Darauf haben die österreichischen Pokerfans lange warten müssen. Nun endlich ist es soweit: Im Casino Wien darf seit kurzem wieder gepokert werden. Das Fuchs Zimmer mit seiner eleganten Atmosphäre lädt dazu wieder die internationalen High Roller ein. Selbstverständlich sind auch alle anderen Pokerfans gern gesehen, die ihr Glück und ihr Können an einem der vielen Spieltische herauszufordern wollen. Das Casino Wien freut sich ganz besonders auf den Besuch der internationalen Gäste und einer wohlhabenden Gästeschicht, die das Ambiente und das gesamte Angebot der Spielbank ausgesprochen schätzen. Gerade für diese High Roller wurde vor einigen Jahren im ersten Stock des Hauses ein VIP Bereich eingerichtet, in dem neben Poker u.a. auch Blackjack oder American Roulette angeboten werden.

High Roller Plätze heiß begehrt

Casino WienIm sogenannten Fuchs Zimmer wurde darüber hinaus eine perfekte Clubatmosphäre geschaffen, die das Casino Wien zu einem Poker Hotspot Österreichs machen. In dieser Lounge mit ihren vielen Spieltischen und einem großen Ölbild des Künstlers Michael Fuchs, der dem Raum seinen Namen gab, wird nun wieder täglich gepokert.  Im Angebot sind derzeit 5 / 5 € No Limit Hold’em und 5 / 5 € Pot Limit Obama sowie - eine Klasse höher - 100 / 100 € PLO. Einen High Hand Bonus gibt es ab sofort wieder täglich in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr, bei dem bis zu 500 Euro für fünf unterschiedliche High Hands vergeben werden. Ein tolles Angebot ist darüber hinaus das Poker Package. Zu einem Preis von 35,- Euro bekommt man sogenannte Begrüßungsjetons, die einen Wert von 30,- Euro haben. Außerdem ist ein Parkschein für zwei mal drei Stunden inklusive, der für die Best In Parkgarage in der Kärntner Straße gültig ist sowie ein zusätzlicher 5,- Euro Parkgutschein.

Um einen Platz bei den High Rollern zu ergattern, sollte man unbedingt im Vorfeld reservieren. Aktuell ist noch nicht klar, um welche Limits es im Einzelnen gehen wird und wer sich in nächster Zeit so alles im Casino Wien blicken lässt. Eins ist klar: in Zukunft wird es wieder sehr heiß hergehen, was bei den Spielern, die zu den Stammgästen gehören, bzw., die immer mal wieder hereinschneien, auch wirklich kein Wunder ist. 

King’s König Tsoukernik zählt zu den Stammgästen

Einer freut sich ganz besonders darauf wieder in Wien zu zocken: Leon Tsoukernik, der für seine High Stakes Cash Game Partien so berühmt wie auch berüchtigt ist. Der King’s Boss aus Rozvadov fühlt sich bei den Casinos Austria außerordentlich wohl. Für ihn muss es nicht unbedingt immer Poker sein, er liebt beispielsweise auch sehr hohe Einsätze beim Roulette. Tsoukernik ist überall dort ein regelmäßiger Gast, wo es ernsthafte Summen zu gewinnen gibt - nicht nur in Wien, sondern auch schon mal in Seefeld. Dort schnappte er sich erst im Januar dieses Jahres anlässlich der CAPT Seefeld beim „Book of Ra“ satte 1.372.500,- Euro und stellte damit seinen persönlichen Rekord auf. Ein eher untypischer Gewinn für den gebürtigen Russen, der heute in Tschechien lebt. Es handelte sich wohl auch mehr um einen Zufall, denn Leon Tsoukernik war beim 5.400,- € High Roller Event noch vor dem Erreichen der geldränge ausgeschieden. Hinzu kam, dass adäquate Gegner für eine High Stakes Runde noch nicht eingetroffen waren. Also beschloss er, sich ein wenig die Zeit an den Spielautomaten zu vertreiben. Der herkömmliche Cent Bereich ist natürlich nichts für ihn, demnach spielte er seinem Stil entsprechende Einsätze. Er ergatterte eine Reihe von Freispielen, die ihm erst zahlreiche Cowboys bescherten und am Ende sogar einen Gewinn von mehr als 1,3 Millionen Euro. Da kam selbst der Casino Direktor Martin König höchstpersönlich vorbei und dem berühmten Gewinner zu gratulieren. Auch Paul Vogel, seines Zeichens Chef des Casino Veldern, gehörte mit zu den ersten Gratulanten.

Modernes Design trifft auf klassisches Ambiente

Das Casino Wien gehört zu den traditionsreichsten Häusern in der landbasierten österreichischen Glücksspielszene. Es ist im Palais Esterházy beheimatet, das zu den ältesten Gebäuden in der Kärntner Straße im Herzen der Hauptstadt liegt. Er wurde bereits im frühen 15ten Jahrhundert errichtet. Das Unterhaltungs- und Spieleangebot ist wirklich sehr groß, und kulinarisch setzt das Casino Wien in erster Linie auf ein gehobenes Dining, das im casinoeigenen Cuisino Restaurant sowie in der exklusiven Cocktailbar angeboten wird. Im Erdgeschoss des geschichtsträchtigen Hauses befindet sich heutzutage das Jackpot Casino, in dem es eher zwanglos und locker zugeht. In den Stockwerken darüber wird es dann wesentlich eleganter. Die Innenarchitektur ist enorm beeindruckend und der Service hält das was er verspricht. Die durch und durch stilsicher eingerichteten und ausgestatteten Räumlichkeiten entführen die Besucher in eine fast schon vergessene „Welt der Salons“. Jeder von ihnen hat dabei sein eigenes Styling. In einer perfekten Kombination trifft hier modernes Design auf historische Eleganz.

Im Service Bereich leistet sich das Casino Wien on top eine Abteilung, die für eine Art zusätzliches Hosting zur Verfügung steht. Dieses Team steht für alle Fragen rund um das geschichtsträchtige Gebäude und das Spielgeschehen zur Verfügung. Es erklärt an einem extra dafür eingerichteten Tisch in der 1. Etage wie man Blackjack, Roulette und Co spielt und steht darüber hinaus auch für Hausführungen zur Verfügung.