Das Casino Interlaken im Berner Oberland in der Schweiz darf ein Online Casino betreiben. Die zuständige Regulierungsbehörde räumt dem Casino-Betreiber die Möglichkeit ein, Online-Glücksspiele anzubieten. Damit bekommt die Schweiz ein weiteres Online Casino. Für die Schweizer Glücksspiel-Fans ist das eine gute Nachricht, denn aktuell gibt es nur ein sehr begrenztes Angebot an Online-Glücksspielen im Alpenland.

Casino Interlaken erfüllt Voraussetzungen für Online Casino

Casino InterlakenIm letzten Jahr ist in der Schweiz eine neue Glücksspiel-Regulierung in Kraft getreten. Ein wesentlicher Punkt der neuen Regulierung: In der Schweiz können nur konzessionierte Spielbanken-Betreiber eine Lizenz für ein Online Casino bekommen. Die zahlreichen ausländischen Internet Casinos, die vor der Neu-Regulierung verfügbar waren, werden über eine Sperrliste ausgeschlossen. Zudem gibt es nur noch wenige internationale Online Casinos, die überhaupt Kunden aus der Schweiz annehmen. Für die Schweizer Glücksspiel-Fans ist das eine schwierige Situation, denn das Angebot im Internet hat sich erheblich verringert. Zwar gibt es einige Online Casinos mittlerweile, aber die Qualität der Angebote ist deutlich unter dem internationalen Standard. Auch die Auswahl an Spielen kann nicht mit Top-Casinos wie dem LeoVegas Casino mithalten. Mit der Lizenz für das Casino Interlaken entspannt sich die Situation zumindest ein bisschen, denn schon bald wird es ein weiteres Online Casino geben. Auch im Bereich der Online-Glücksspiele in der Schweiz gilt, dass Konkurrenz das Geschäft belebt. Deswegen kann es nur gut sein, wenn eine weitere Spielbank die nötigen Voraussetzungen erfüllt, ein Online Casino zu betreiben.

Die Schweiz hat grundsätzlich entschieden, das Online-Glücksspiel deutlich einzuschränken. Auch die verfügbaren Online Casinos ändern daran nicht viel, denn die Angebote sind im internationalen Vergleich doch eher mäßig. Für viele Glücksspiel-Fans in der Schweiz ist die Situation aktuell nicht besonders angenehm. Natürlich gibt es immer noch die Möglichkeit, in die klassischen Spielbanken zu gehen. Aber die Auswahl an Online Casinos ist erheblich geschrumpft worden. Für die internationalen Casino-Betreiber ist das ebenfalls unangenehm, aber auch nicht weiter tragisch. Die Schweiz ist letztlich nur ein kleiner Glücksspielmarkt. Trotzdem hätten viele Casino-Betreiber auch gerne weiterhin Glücksspiele im Internet in der Schweiz angeboten. Aber die aktuelle Gesetzeslage ist eindeutig: Nur Anbieter wie das Casino Interlaken können Glücksspiele im Netz zur Verfügung stellen. Solange sich das nicht ändert, müssen die Glücksspiel-Fans in der Schweiz damit leben, dass die Glücksspiel-Fans in den benachbarten Ländern, zum Beispiel Österreich und Deutschland, deutlich mehr Spaß mit Casino-Spielen im Netz haben können.

Glücksspiele in der Schweiz nach wie vor beliebt

Auf der ganzen Welt sind Glücksspiele in vielen unterschiedlichen Varianten blieb. Eine aktuelle Studie zeigt, dass in der Schweiz vor allem Lotterien sehr gefragt sind. Aber auch Sportwetten, Spielautomaten und andere Glücksspiele haben viele Fans in der Schweiz. Insgesamt scheint das Interesse an Glücksspiel in den letzten Jahren leicht gesunken zu sein. Aber nach wie vor gibt es eine hohe Nachfrage. Die Nachfrage wird unter anderem durch die neuen Online Casinos in der Schweiz bedient. Zudem gibt es auch in der Schweiz die Möglichkeit, in diversen Etablissements Spielautomaten zu nutzen. Roulette, Blackjack und andere klassische Tischspiele gibt es allerdings nur in den Spielbanken. Das System ist in etwa vergleichbar mit dem System in Deutschland. Allerdings haben die deutschen Glücksspiel-Fans bislang die Möglichkeit, im Internet nahezu das komplette Spektrum der internationalen Online Casinos frei zu nutzen. Für die Schweizer Glücksspiel-Fans gibt es meist relativ unkompliziert die Möglichkeit, einen Grenzübertritt zu machen, um in Italien, Österreich oder Deutschland eine Spielbank zu besuchen. Viele Schweizer Glücksspiel-Fans machen seit Jahren von dieser Option regelmäßig Gebrauch.

Die neue Glücksspiel-Regulierung schützt vor allem die heimischen Spielbanken. Zudem ist eine sehr strenge Regulierung beschlossen worden, die letztlich dazu führt, dass die Online Casinos, die es mittlerweile in der Schweiz gibt, von Grund auf nicht so attraktiv sein können wie die internationalen Online Casinos. Das ist eine souveräne Entscheidung der Schweiz. Aber es gibt gute Argumente dafür, den Schweizer Weg in Deutschland nicht zu gehen. Immerhin sollte jeder Erwachsene die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden, ob ein Besuch in einem Online Casino stattfindet oder nicht. Allerdings sollte der Staat dafür sorgen, dass eine vernünftige Regulierung vorhanden ist. Nur dann ist es möglich, einen umfassenden Spielerschutz einzusetzen. Auch hart gesottene Glücksspiel-Fans würden sich wohl nicht dagegen wehren wollen, dass der Staat dafür sorgt, dass die Online Casinos korrekt arbeiten. In Deutschland wird derzeit an einer umfassenden Neu-Regulierung des Online-Glücksspiels gearbeitet. Noch ist unklar, was am Ende bei der neuen Regulierung herauskommen wird. Klar scheint aber, dass die Regeln für Online Casinos nicht so streng sein werden wie in der Schweiz.

Deutschland will internationale Online Casinos zulassen

In Deutschland haben sich die Bundesländer auf einen grundsätzlichen Kompromiss zur Regulierung von Online Casinos geeignet. Demnächst wird es aller Wahrscheinlichkeit nach in Deutschland möglich sein, als Casino-Betreiber eine Lizenz für Online-Glücksspiele zu bekommen. Ein Casino-Betreiber muss in Deutschland aber keine Spielbank betreiben, um eine Chance auf eine Lizenz zu bekommen. Grundsätzlich hat jedes Unternehmen, das die Anforderungen der künftigen Glücksspiel-Regulierung erfüllt, die Möglichkeit, eine Casino-Lizenz in Deutschland zu bekommen. Das ist ein wesentlicher Unterschied zur Schweizer Regelung. Der Schweizer Weg würde in Deutschland wahrscheinlich nicht besonders gut ankommen. Zudem wäre es auch sehr schwierig, die internationalen Online Casinos auszusperren. In Deutschland sind Versuche, eine Infrastruktur für Internetsperren einzurichten, schon mehrfach gescheitert. Es ist nicht anzunehmen, dass gerade beim Thema Glücksspiel Internetsperren durchsetzbar wären.

Viele Glücksspiel-Experten sind sich darüber einig, dass es in der Praxis schwierig ist, den riesigen Glücksspielmarkt in Deutschland komplett zu kontrollieren durch eine strikte Regulierung wie in der Schweiz. Viel sinnvoller wäre es, eine gute Regulierung mit einem starken Spielerschutz zu beschließen. Auf dieser Basis wäre es dann möglich, den unregulierten Markt nahezu komplett in dem regulierten Status zu überführen. Wenn die Regeln zu restriktiv sind, besteht die Gefahr, dass sich viele Casino-Betreiber nicht an die neuen Regeln halten werden. Selbst der kleine Glücksspielmarkt in der Schweiz lässt sich nicht komplett kontrollieren. Nach wie vor gibt es Schweizer Glücksspiel-Fans, die online in Casinos spielen, die nicht in der Schweiz lizenziert sind. In Deutschland wäre das Problem ungleich größer, zumal auch die rechtliche Situation nicht abschließend geklärt ist. Die meisten Online Casinos, die aktuell in Deutschland frequentiert werden, haben eine EU-Lizenz. Aber jenseits aller Spekulationen müssen Glücksspiel-Fans in Deutschland aktuell ein bisschen Geduld haben. Wahrscheinlich wird in den nächsten Monaten klar werden, wie die neue Glücksspiel-Regulierung ab Mitte 2021 aussehen wird.