Der renommierte Wettanbieter Tipico wird ab Herbst 2020 auch in den USA Sportwetten anbieten. Durch einen Deal mit einem Casino in Atlantic City kann Tipico demnächst in New Jersey Sportwetten anbieten. Viele Experten warten schon lange darauf, dass Tipico den US-Markt betritt. Der neue Deal ist ein wichtiger Meilenstein für den Glücksspielanbieter, der in Deutschland seit vielen Jahren sehr erfolgreich ist. Der amerikanische Sportwetten-Markt ist in den letzten Jahren sehr spannend geworden. Vor allem New Jersey hat sich als Vorreiter bei der Legalisierung von Online-Sportwetten hervorgetan. Einige britische Buchmacher sind schon seit längerer Zeit in den USA mit Filialen vertreten. Doch nun wird auch Tipico in den USA Sportwetten anbieten.

Tipico wartet auf Lizenz für New Jersey

tipico

Photography - Keith Darmanin #KitzKlikz

Aktuell wartet das Unternehmen nur noch darauf, dass New Jersey die notwendige Sportwetten-Lizenz ausstellt. Tipico erwartet, dass die Lizenzierung bis zum Herbst 2020 gelingt. Das Timing könnte sehr günstig werden, denn in den nächsten Wochen wird der US-Sport nach einer längeren Pause in diesem Jahr wieder auf breiter Front neu gestartet. Der Bedarf nach Sportwetten dürfte dementsprechend hoch sein. Es ist nicht zu erwarten, dass die New Jersey Division of Gaming Enforcement irgendwelche Schwierigkeiten machen wird bei der Erteilung der Lizenz. Deswegen können demnächst mit hoher Wahrscheinlichkeit zum ersten Mal amerikanische Sportwetten-Fans bei Tipico auf die NBA, die NHL und viele andere US-Sportarten tippen. Aber wahrscheinlich wird Tipico auch andere Sportarten im Portfolio haben, unter anderem auch Fußball. Auch in den USA gibt es Fußballfans, die zum Beispiel gerne auf die Spiele der Bundesliga, der Premier League oder auch der Champions League tippen möchten. Tipico hat sich für den Schritt auf den US-Markt einen Partner in Atlantic City gesucht. Das Ocean Casino Resort wird Tipico dabei unterstützen, von Anfang an mit den Sportwetten viele Kunden zu finden.

Derzeit arbeitet Tipico daran, optimal aufgestellt zu sein für den Start in den USA. Es ist davon auszugehen, dass kurz nach der Erteilung der Sportwetten-Lizenz Tipico Kunden annehmen wird. Grundsätzlich sollte es nicht schwierig sein, das Geschäft in die USA zu transferieren, denn die nötige Technologie hat Tipico in den letzten 15 Jahren in Europa ausgiebig entwickelt und getestet. Allerdings gibt es einige Anpassungen für den amerikanischen Markt, da die Regeln doch ein bisschen anders sind als in Europa. Nicht zuletzt muss auch berücksichtigt werden, dass die amerikanischen Sportwetten-Fans einen anderen Geschmack haben als die europäischen Sportwetten-Fans. In Europa dominiert der Fußball den gesamten Buchmacher-Markt. In den USA verteilt sich das Sportwetten-Angebot auf mehrere Sportarten. Je nach Jahreszeit können unterschiedliche Sportarten dominieren. Das ist eine gute Voraussetzung für einen Buchmacher, der flexibel reagieren kann auf die Bedürfnisse der Kunden. Für viele amerikanische Sportwetten-Fans wird das Angebot von Tipico mit sehr aufregenden Test Erfahrungen für Glücksspiel verbunden sein. Auch wenn es mittlerweile einige britische Buchmacher gibt, die auf dem US-Markt unterwegs sind, lässt sich doch durchaus feststellen, dass die Qualität der amerikanischen Sportwetten insgesamt noch nicht auf dem gleichen Level ist wie in Europa. Ein erstklassiger Anbieter wie Tipico sollte deswegen eine realistische Chance haben, sehr schnell viele neue Kunden zu gewinnen.

Tipico nutzt eigene Technologie in den USA

Viele Buchmacher, die in den letzten Jahren in die USA expandiert haben, haben sich einen Kooperationspartner vor Ort gesucht, um die Sportwetten technisch umzusetzen. Tipico geht einen anderen Weg. Das Unternehmen mit Firmensitz in Malta nutzt ausschließlich die eigene Technologie, um Sportwetten in den USA anbieten zu können. Vielleicht ist das auch ein Grund, dass Tipico relativ lange gewartet hat mit dem Schritt auf den US-Markt. Es ist mit viel Aufwand verbunden, ein eigenes Sportwetten-Portfolio zur Verfügung zu stellen. Aber Tipico behält dafür komplett die Kontrolle und muss die Gewinne auch nicht mit einem Kooperationspartner teilen. Die Kooperation mit dem Casino in Atlantic City dient vor allem die Etablierung der Marke und der Kundenakquise. Inhaltlich ist Tipico ganz auf sich allein gestellt. Das ist eine gute Nachricht, denn Tipico hat ein starkes Team mit vielen Programmierern und Sportwetten-Spezialisten, die seit Jahren nichts anderes machen, als das Angebot von Tipico weiterzuentwickeln. Trotzdem ist der Einstieg auf den US-Markt alles andere als ein Selbstläufer. Die Konkurrenz ist jetzt schon stark und es könnte eine Weile dauern, bis Tipico in New Jersey auch nur ansatzweise so erfolgreich ist wie in Deutschland. Aber es lohnt sich, den Schritt in die USA zu wagen, denn der US-Markt könnte in den nächsten Jahren eine formidable Größe erreichen. Dann werden alle Buchmacher, die sich jetzt schon etablieren können, einen klaren Vorteil haben. Im Idealfall könnte Tipico die Größe des Unternehmens durch den US-Markt sogar verdoppeln. Ob es so weit kommen wird, hängt allerdings von vielen Unwägbarkeiten ab. Beispielsweise ist längst nicht klar, wie viele Bundesstaaten in den nächsten Jahren die Online-Sportwetten zulassen werden.

Letztes Update am 11.08.2020
Online CasinoCasino BonusCasino Spiele vonLizenz
Die beste Alternative:
JETZT SPIELEN

Tipico macht Ernst auf dem US-Markt. Das wird in allen Bereichen deutlich. Es ist eine gute Idee, New Jersey als ersten Markt zu wählen, denn New Jersey war einer der ersten Bundesstaaten, der sich überhaupt für Online-Glücksspiel und Online-Sportwetten geöffnet hat. Deswegen gibt es mittlerweile einen etablierten Markt mit vielen Sportwetten-Fans, die sehr aktiv sind. Die Kunst wird nun darin bestehen, viele neue Kunden in relativ kurzer Zeit zu gewinnen, um ein profitables Geschäft zu etablieren. Wenn das gelingt, kann Tipico die nächsten Ziele in Angriff nehmen. Es gibt mittlerweile einige Bundesstaaten, in denen Online-Sportwetten und Online Casinos lizenziert werden können. Tipico hat sich vorgenommen, den US-Markt langsam, aber beständig zu erobern. Das ist wohl auch nötig, denn auch wenn Tipico in Europa eine große Nummer ist, dürfte es im Moment für alle europäischen Wettanbieter schwierig sein, riesige Investitionen zu machen. In der aktuellen Gesundheitskrise mussten die Buchmacher einige Federn lassen. Aber es ist vielleicht gerade deshalb eine gute Idee, die Unternehmensbasis deutlich zu vergrößern. Wenn Tipico in einem Jahrzehnt in den USA genauso viel Geld verdient wie in Europa, ist das Unternehmen insgesamt deutlich besser aufgestellt als jetzt. Ob es dazu kommen wird, lässt sich im Moment nicht seriös absetzen, denn die Konkurrenz ist riesig. Aber Tipico ist sehr gut aufgestellt und hat gute Voraussetzung, um auch in den USA erfolgreich zu sein.

Sportwetten-Fans können sich bei Tipico schon registrieren

Die Sportwetten-Fans in New Jersey haben schon jetzt die Möglichkeit, sich bei Tipico zu registrieren, um vom ersten Tag an Sportwetten bei diesem neuen Wettanbieter in den USA platzieren zu können. Noch ist keine umfassende Registrierung nötig und möglich. Im Moment geht es vor allem darum, sofort informiert zu werden, wenn die Sportwetten live geschaltet werden. Tipico kreiert im Moment sehr viel Aufmerksamkeit auf dem amerikanischen Sportwetten-Markt. Die Vorbereitungen für den aktuellen Start in New Jersey laufen schon seit dem letzten Sommer. Tipico hat im letzten Jahr ein Büro in New Jersey eingerichtet und beschäftigt mittlerweile zwölf Mitarbeiter, die sich um das amerikanische Sportwetten-Geschäft kümmern. Das ist wenig im Vergleich zur Firmenzentrale in Malta. Aber es ist davon auszugehen, dass Tipico gegebenenfalls sehr schnell reagieren wird, wenn das Geschäft zu einem großen Erfolg wird. In den USA sollte es nicht schwierig sein, viele fähige Mitarbeiter zu finden. Aktuell arbeitet das Team von Tipico vor allem daran, mit einem modernen Marketing möglichst viele Sportwetten-Fans schon vor dem Start darauf hinzuweisen, dass ein neuer Buchmacher verfügbar sein wird in New Jersey.

Digitales Marketing spielt eine wichtige Rolle für Tipico beim Start der Sportwetten in New Jersey. Aber das Unternehmen nutzt auch ganz klassische Marketing-Kanäle, um möglichst viele potenzielle Kunden zu erreichen. Zeitgleich umwirbt das Team Spezialisten für den Aufbau von Tipico in den USA. In den nächsten Monaten wird es wahrscheinlich einige Neuzugänge geben, um das US-Geschäft weiter auszubauen. Tipico hat große Pläne für die USA und es ist schön zu sehen, dass der renommierte Buchmacher keine halben Sachen macht. Gerade in der aktuellen Krisensituation wäre eine Verschiebung des Starts in den USA keine Überraschung gewesen. Aber wahrscheinlich wäre eine Verschiebung ein Fehler gewesen. Gerade in einer Krise ist es wichtig, Chancen und Möglichkeiten zu nutzen. Tipico ist ein sehr erfolgreiches Unternehmen und zählt nicht nur in Deutschland zu den beliebtesten Buchmachern. Die finanziellen Möglichkeiten für den Start in den USA sind vorhanden, sodass es keinen Grund gibt zu warten, bis andere Buchmacher die vorhandenen Potenziale nutzen. Wir werden sehr genau beobachten, wie sich Tipico in den USA schlägt. Aus unserer Sicht spricht einiges dafür, dass sich Tipico sehr schnell in New Jersey etablieren wird und vielleicht schon im nächsten Jahr in andere Bundesstaaten expandiert. Aber einiges wird auch davon abhängen, wie gut der Neustart der US-Sportarten funktionieren wird. Die Gesundheitskrise in den USA ist deutlich größer als in Europa und deswegen lässt sich im Moment nicht seriös abschätzen, wann das Sportwetten-Geschäft wieder auf Hochtouren laufen wird. Sicher scheint nur: Wenn das Sportwetten-Geschäft wieder richtig läuft, wird Tipico mindestens in New Jersey hervorragend vorbereitet sein.