Bitburger und ESL One Germany kooperieren. Das haben die beiden Firmen kürzlich bekannt gegeben. Für den Esport-Giganten ist es eine große Sache, eine der bekanntesten Getränkemarken in Deutschland als Premium-Partner zu haben. Für Bitburger ergeben sich spannende Möglichkeiten, neue Zielgruppen zu erreichen.

Esport und Bitburger – das passt zusammen

EsportsEsport ist in Deutschland auch durch ESL One Germany eine große Sache. Generell ist der Esport vor allem bei jungen Menschen sehr beliebt. Aber auch viele ältere Erwachsene erfreuen sich mittlerweile am Esport. Die Videospiele sind ein wichtiger Bestandteil des Unterhaltungsangebotes geworden. Es gibt viele Menschen, die in ihrer Freizeit gerne Videospiele zocken. Bei den Spielen kann es um sehr unterschiedliche Dinge gehen. Mal geht es darum, Monster zu bekämpfen. Mal geht es um eine klassische Sport-Simulation. Aber in jedem Fall ist beim Esport die Auseinandersetzung mit anderen menschlichen Gegnern ein wesentlicher Bestandteil des Spaßes. Es gibt riesige Events, die im Moment leider nur virtuell stattfinden können. Aber auch in Deutschland zieht der Esport mittlerweile große Menschenmengen an. Die ESL One Germany ist mittlerweile größenmäßig auf einem Level angekommen, der durchaus beeindruckend ist. Das wird am aktuellen Deal mit Bitburger sehr deutlich. Für Marken wie Bitburger ist es wichtig, in einem professionellen Umfeld auf Top-Niveau präsent zu sein. Unter anderem ist Bitburger im Fußball schon lange als Sponsor präsent, und zwar auf höchster Ebene. Deswegen ist es letztlich gar nicht erstaunlich, dass Bitburger sich für eine bekannte Esport-Marke als Partner entschieden hat.

Bitburger ist eine Marke, die in den letzten Jahren eine deutliche Modernisierung durchlaufen hat. Das zeigt sich unter anderem auch daran, dass Werbung für Bitburger im sportlichen Umfeld und auch demnächst im Esport-Umfeld immer Werbung für Bitburger 0.0% ist. Die Werbung für alkoholfreie Getränke ist eine besondere Qualität von Bitburger, die perfekt zu den Werten passt, die der Sport vermitteln möchte. Früher war alles ein bisschen anders, aber die Gesellschaft hat sich gewandelt und Bitburger ist auf die neuen Anforderungen eingegangen. Es ist erstaunlich, dass sich die Marke, die eine große Tradition hat, immer wieder anpassen konnte an die neuen Umstände. Das Engagement im Esport ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Führung von Bitburger verstanden hat, in welche Richtung sich die Gesellschaft bewegt. Der Esport wird wahrscheinlich nie wichtiger und größer sein als der klassische Sport. Aber klar ist auch, dass das junge Publikum besonders begehrt ist bei Getränkeherstellern. Bitburger hat viele Produkte im Portfolio, die sehr gut zum Esport passen. Vielleicht ist es sogar ein bisschen erstaunlich, dass Bitburger und Esport erst jetzt im großen Stil zusammenfinden.

Neue Deal vertieft bereits bestehende Kooperation

Es ist sehr leicht zu übersehen, dass Bitburger und die ESL One Germany bereits den letzten Jahren sporadisch kooperiert haben. Vor allem im Bereich der ESL One Hamburg hat sich Bitburger immer wieder als zuverlässiger Sponsor erwiesen. Aber der neue Deal hebt das Engagement von Bitburger auf eine ganz neue Ebene. In Zukunft wird Bitburger auf nationaler Ebene als Premium-Partner von ESL One Germany agieren. Konkret bedeutet dies, dass alle Esport-Fans, die bei ESL One Hamburg aktiv sind oder als Zuschauer mitmachen, mit der Marke Bitburger konfrontiert werden. Ein wichtiger Schwerpunkt bei den künftigen Aktivitäten wird Dota 2 sein, einer der weltweit bekanntesten und wichtigsten Esport-Titel. Aber generell geht es darum, Bitburger zu einer populären Marke in der Esport-Welt in Deutschland zu machen. Der Esport ist zwar prinzipiell international aufgestellt, aber es gibt viele nationale Verbände und Unternehmen, sodass ein Getränkehersteller wie Bitburger, der vor allem auf deutsche Kunden abzielt, von einer durchdachten Kooperation erheblich profitieren kann.

Die Esport-Szene ist in den letzten Jahren stark gewachsen, nicht nur in Deutschland. Zudem nimmt die Anzahl der zahlungskräftigen Zuschauer und Spieler im Esport zu. Das ist für ein Unternehmen wie Bitburger wichtig, denn am Ende geht es nicht nur darum, die Marke populär zu machen, sondern auch Getränke zu verkaufen. Die Erfahrungen mit den bisherigen Kooperationen waren offensichtlich so gut, dass Bitburger sich dazu entschieden hat, eine umfangreiche Zusammenarbeit mit ESL One Germany als Premium-Partner einzugehen. Wie Bitburger im Detail präsentiert wird von ESL One Germany, wird schon bald deutlich werden. Es ist nicht bekannt, ob es besondere Klauseln für die aktuelle Krisensituation gibt. Aber beim Esport ist es für einen Premium-Partner wie ESL One Germany vielleicht nicht ganz so wichtig, ob Präsenzveranstaltungen mit Zuschauern stattfinden. Die meisten Esport-Fans nutzen ohnehin ihr Smartphone oder ihren Computer, um Events zu verfolgen. In jedem Fall wird sich schnell zeigen, ob der Deal für beide Seiten erfolgreich ist.

Hier mehr über die Kooperation von Bitburger und ESL One Germany lesen.