Der Spielehersteller Big Time Gaming und der KI-Spezialist Future Anthem werden in Zukunft zusammenarbeiten. Bei der Kooperation soll es darum gehen, das Verhalten der Spieler auf der Basis der anfallenden Daten besser zu verstehen. Big Time Gaming ist in den letzten Jahren zu einem der bekanntesten Spielehersteller im Bereich der Online Casinos geworden. Durch innovative Slot-Features ist Big Time Gaming mittlerweile vielen Glücksspiel-Fans ein Begriff. Besonders populär ist das Megaways-Feature, das eine ganz neue Spielmechanik bietet, die sich von den alten Mustern mit Gewinnlinien deutlich abhebt. Mittlerweile lizenziert Big Time Gaming das Megaways-Feature sogar, sodass auch andere Spielehersteller dieses besondere Feature nutzen können. Bei der Zusammenarbeit mit Future Anthem geht es nicht darum, neue Spiele zu entwickeln. Future Anthem ist ein Unternehmen, das auf Datenverarbeitung mit Hilfe Künstlicher Intelligenz spezialisiert ist.

Big Time Gaming will Spiele besser machen

Big Win Spielbank

Die einfache Idee, die in der Praxis aber nicht so leicht umzusetzen ist, lautet: Future Anthem möchte auf der Basis der Daten, die Big Time Gaming erfasst, die Spiele besser und attraktiver machen. Dabei taucht Future Anthem tief ein in das Spielverhalten und analysiert mit viel Aufwand, wie die Spiele verändert werden müssen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Was ist ein optimales Ergebnis? Big Time Gaming möchte Spiele haben, die populär sind. Auf der anderen Seite muss Big Time Gaming aber auch darauf achten, dass sämtliche Vorgaben der Regulierungsbehörden eingehalten werden. Beispielsweise gibt es in Deutschland sehr strenge Vorgaben im Rahmen der neuen Glücksspielregulierung für Slpielautomaten. Diese Vorgabe muss Big Time Gaming selbstverständlich einhalten. Aber innerhalb der Regulierung kann Future Anthem dabei helfen, die Spiele zu optimieren.

Future Anthem hat mittlerweile mit Anthemetrics eine Technologie, die den Spieleherstellern dabei hilft, die Daten, die beim Spielen anfallen, deutlich besser zu verstehen als früher. Im Glücksspielbereich gibt es noch viel Luft nach oben, wenn es um Datenverarbeitung geht. Jeder Glücksspielhersteller muss verstehen, dass die Spieler durch ihr Verhalten Daten produzieren, die ausgewertet werden können. Diese Auswertung wird besser und interessanter mit wachsendem Umfang. Da Big Time Gaming mittlerweile in sehr vielen Online-Spielbanken vertreten ist, gibt es entsprechend viele Daten zum Spielerverhalten. Es wäre unsinnig, nur auf der Basis weniger Spieler eine Analyse zum Spielverhalten vorzunehmen. Aber wenn Future Anthem die Möglichkeit hat, die Daten von vielen unterschiedlichen Spielern zu unterschiedlichen Zeiten und vielleicht auch in unterschiedlichen Ländern zu analysieren, ist es wesentlich einfacher für die genutzte KI-Software, wertvolle Ergebnisse zu liefern. Die KI-Technologie könnte die Glücksspielindustrie revolutionieren. Die Zusammenarbeit zwischen Big Time Gaming und Future Anthem zeigt, dass es auch beim Spieldesign Möglichkeiten gibt, mit Künstlicher Intelligenz Vorteile zu erzielen. Future Anthem hat ein sehr spannendes Geschäftsmodell, das in den nächsten Jahren noch von vielen Glücksspielanbietern und Spieleherstellern genutzt werden könnte. Nicht zuletzt könnte Future Anthem das Geschäftsmodell deutlich erweitern, denn Künstliche Intelligenz kann in vielerlei Hinsicht nützlich sein für Anbieter und Hersteller von Online-Glücksspielen.

Künstliche Intelligenz im Glücksspielbereich

Wenn von Künstlicher Intelligenz die Rede ist, denken viele Menschen, die sich mit diesem Thema nicht auskennen, an menschenähnliche Roboter. Aber eine echte Künstliche Intelligenz gibt es bislang nicht und es ist auch nicht völlig sicher, dass es jemals eine Software geben wird, die das menschliche Gehirn perfekt imitieren kann. Doch es gibt mit Machine Learning eine KI-Technologie, die sehr wertvoll und nützlich sein kann, auch und gerade für die Glücksspielbranche. Beim Machine Learning, das auch bei Future Anthem zum Einsatz kommt, geht es darum, riesige Datenmengen möglichst optimal zu verarbeiten im Sinne der Aufgabenstellung. Die besondere Sache beim Machine Learning: Die Software verarbeitet die Daten auf eine kreative Weise, die sich dem Nutzer der Software nicht oder nur sehr begrenzt erschließt. Gewissermaßen führt die Software fast schon so etwas wie ein Eigenleben, sodass am Ende vor allem entscheidend ist, welches Ergebnis herauskommt. Am Ergebnis lässt sich dann messen, ob das Machine Learning gut funktioniert hat.

Glücksspielanbieter und Spielehersteller können schon heute von Machine Learning profitieren. Die Zusammenarbeit von Big Time Gaming und Future Anthem ist ein sehr gutes Beispiel dafür. Aber generell steht die KI-Technologie in der Glücksspielbranche noch am Anfang. Es ist vorstellbar, dass schon bald der Kundensupport größtenteils von einer Software übernommen wird. Vorboten gibt es schon, aber die Support-Bots der aktuellen Generation sind noch nicht besonders leistungsfähig. Doch das wird sich schnell ändern und wahrscheinlich wird es nicht lange dauern, bis es einen Kundensupport auf Software-Basis geben wird, den ein normaler Kunde nicht von einem menschlichen Kundensupport unterscheiden kann. Auch beim Spielerschutz könnte ein Unternehmen wie Future Anthem sehr erfolgreich sein. Da es für die Glücksspielanbieter sehr wichtig ist, die jeweils geltende Glücksspielregulierung einzuhalten, wäre es mit Hilfe Künstlicher Intelligenz möglich, den Spielerschutz auf ein neues Niveau zu heben. Beispielsweise wäre denkbar, dass eine KI-Software Problemspieler aufgrund ihres Verhaltens schon entdeckt, bevor überhaupt ein echtes Problem entsteht.