Betsson und Scientific Games passen gut zusammen

Scientific GamesBetsson ist ein renommierter schwedischer Buchmacher, der seit vielen Jahren in zahlreichen europäischen Ländern erfolgreich arbeitet. Auch viele deutsche Sportwetten-Fans nutzen Betsson. In den letzten Jahren hat sich Betsson vor allem durch einen herausragenden Kundenservice, der sehr schnell reagiert, einen exzellenten Ruf erarbeitet. Auch beim Auszahlungstempo macht Betsson niemand etwas vor. Das sind wichtige Qualitäten, die auch bei der Expansion auf den US-Markt wichtig werden könnten. Im Moment geht es jedoch vor allem darum, ein großes Netzwerk aufzubauen. Der neue Deal mit Scientific Games ist ein wichtiger Faktor, denn Scientific Games hat die OpenTrade Suite, eine offene Plattform für Sportwettenanbieter. Durch die Nutzung dieser Plattform wird es für Betsson deutlich einfacher werden, in denen USA Fuß zu fassen. Unter anderem kann Betsson durch den neuen Deal sehr viel besser den amerikanischen College-Sport abdecken. Auch wenn in Deutschland vor allem die großen US-Ligen wie die NBA und die NHL im Fokus stehen, spielt für die amerikanischen Sportwetten-Fans der College-Sport eine ähnlich große Rolle. Nicht zuletzt findet der College -Sport zu großen Teilen in den Phasen statt, in denen die Profiligen in der Pause sind.

Für Scientific Games ist es wichtig, einen europäischen Buchmacher als Kooperationspartner zu haben, der eine herausragende Expertise mitbringt. Betsson ist ein sehr vielseitig aufgestellte Glücksspielanbieter. Unter anderem entwickelt Betsson Slots und Software für Lotterien. Auch das Sportwetten-Geschäft gehört seit vielen Jahren zum Portfolio. Aber der US-Markt ist riesig und deswegen kann auch Betsson diesen Markt nicht ohne die passenden Kooperationspartner vollständig durchdringen. Betsson bringt die Inhalte mit und Scientific Games hat das Netzwerk und die passenden Plattformen. Es wird sehr spannend sein zu sehen, wie sich der amerikanische Sportwetten-Markt in den nächsten Jahren entwickeln wird. Klar ist aber, dass der aktuelle Deal viel dazu beitragen könnte, dass Betsson in den nächsten Jahren eine gute Position erreicht. Viele Kritiker hatten zuletzt bemängelt, dass Betsson den Einstieg auf dem US-Markt etwas verschlafen hätte. Aber der neue Deal mit Scientific Games zeigt, dass Betsson eine gute Strategie verfolgt und keineswegs im Hintertreffen ist. Aber viel Zeit dürfen die Anbieter, die auf dem US-Markt mit Sportwetten erfolgreich sein möchten, nicht vergeuden. Nicht zuletzt durch die Krise hat sich der Ausbau der Online-Sportwetten erheblich beschleunigt. Es wird allgemein erwartet, dass demnächst viele weitere Bundesstaaten die Sportwetten im Internet zu lassen werden, sodass die Marktgröße erheblich zunehmen dürfte.

US-Markt bietet riesige Chancen für Betsson

Im Moment gibt es kaum einen großen Glücksspielanbieter in Europa, der nicht mit Hochdruck daran arbeitet, den US-Markt zu bedienen. Warum ist das so? Der europäische Sportwetten-Markt ist mehr oder weniger gesättigt. Die ganz großen Wachstumszahlen wird es wahrscheinlich nicht mehr geben, auch weil die Regulierung der Online-Sportwetten in vielen Ländern strenger geworden ist oder in naher Zukunft strenger werden wird. Ein gutes Beispiel dafür ist Deutschland. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag werden die Online-Sportwetten zwar zum ersten Mal anerkannt und reguliert. Aber die deutschen Sportwetten-Fans müssen in Zukunft auf viele Livewetten, die in anderen Ländern verfügbar sind, verzichten. Nur noch wenige Wettoptionen sind im Live-Bereich bei Buchmachern mit deutscher Lizenz zulässig. Das ist aus Sicht vieler Experten ein Problem. Aber für einen Anbieter wie Betsson geht es nicht um die Details in nationalen Regulierungen. Vielmehr stellt sich die Frage, wie das Unternehmen weiter wachsen kann. Da die Wachstumschancen in Europa überschaubar sind, liegt es nahe, auf andere Kontinente zu schauen.

Der amerikanische Sportwetten-Markt ist noch jung, insbesondere im Internet. Viele Bundesstaaten fangen gerade erst an, eine Regulierung für Sportwetten zu schaffen. In den Bundesstaaten, die bereits Sportwetten zulassen, zum Beispiel Pennsylvania und New Jersey, sind die Sportwetten im Internet bereits ein sehr attraktives Geschäft für die Anbieter. Wenn demnächst über 30 Bundesstaaten, das ist die aktuelle Prognose der meisten Sportwetten-Experten, Online-Sportwetten zulassen werden, wird es einen gigantischen Markt geben. Allerdings ist die Konkurrenz in den USA noch größer als in Europa. Nicht nur Betsson, sondern auch viele andere große europäische Buchmacher versuchen im Moment, durch Kooperationen und Investitionen in den USA Fuß zu fassen und Marktanteile zu erobern. Aber auch die großen Glücksspielkonzerne in den USA möchten ein Stück vom großen Sportwetten-Kuchen abreißen. Betsson hat durch die neue Kooperation mit Scientific Games einen wichtigen Meilenstein erreicht. Aber erst in einigen Jahren wird sich zeigen, ob Betsson vom prognostizierten Wachstum des US-Marktes erheblich profitieren wird.

Hier mehr über den neuen Deal von Betsson und Scientific Games lesen (auf Englisch).