Der schwedische Glücksspielanbieter Betsson hat in Deutschland eine Sportwetten-Lizenz bekommen. Das Regierungspräsidium von Hessen in Darmstadt hat den Lizenzantrag des renommierten Buchmachers ohne Beanstandungen positiv beschieden. Betsson ist eine der großen Marken auf dem europäischen Glücksspielmarkt. Der Sportwettenanbieter ist auch in Deutschland seit vielen Jahren beliebt. In Zukunft kann Betsson unter den Markennamen Schnellwetten, Nordicbet, Rizk Sport, Casinogewinner und Betsafe in Deutschland Sportwetten anbieten. Die Anzahl der lizenzierten Buchmacher in Deutschland steigt insgesamt auf 27. Zeitgleich mit der Lizenzierung von Betsson ist auch Betway mit einer Lizenz ausgestattet worden. Darüber hinaus hat der bekannte Buchmacher Tipico drei zusätzliche Lizenzen für eigene Marken erhalten. Für den deutschen Sportwetten-Markt ist es eine große Sache, dass die Anzahl der Buchmacher mittlerweile auf einem beeindruckenden Niveau gelandet ist. Durch die neuesten Zugänge von Betsson und Betway ist ein fast lückenloser Markt vorhanden.

Betsson bekommt Lizenz für mehrere Marken

Betsson Online Casino

Was bedeutet lückenlos an dieser Stelle? Im Vergleich mit dem Sportwetten-Markt, der vor der neuen Glücksspielregulierung vorhanden war, gibt es allenfalls noch kleine Lücken. Alle Buchmacher, die vor der neuen Glücksspielregulierung bereits einen ansehnlichen Marktanteil hatten, haben sich dazu entschieden, die Sportwetten-Lizenz in Deutschland zu beantragen. Das ist eine gute Voraussetzung für einen nachhaltigen Erfolg der Glücksspielregulierung. Für die deutschen Sportwetten-Fans dürfte besonders wichtig sein, dass nun nahezu alle bekannten Buchmacher mit einer Lizenz ausgestattet sind.

Die deutsche Glücksspielregulierung, die mit dem kommenden Glücksspielstaatsvertrag am 1. Juli 2021 in Kraft tritt, wird einige Veränderungen bringen. Allerdings haben die Bundesländer sich in Deutschland darauf verständigt, im Sportwetten-Bereich schon vor dem Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrags Lizenzen zu vergeben. Schon seit vielen Jahren gibt es in Deutschland so etwas wie eine großzügige Duldungsregelung für Buchmacher. Das wird auch daran deutlich, dass schon seit vielen Jahren alle Buchmacher, die in Deutschland Wetten anbieten, eine Wettsteuer in Höhe von 5 Prozent von jedem Einsatz bezahlen müssen. Diese Wettsteuer bleibt im Rahmen der neuen Glücksspielregulierung erhalten. Aber anders als bisher gibt es nun einen zuverlässigen Rechtsrahmen, sodass die Buchmacher innerhalb der neuen Regeln nach Lust und Laune ihre Angebote präsentieren können. Für die Sportwettenanbieter endet damit eine Zeit der Unsicherheit in Deutschland. Zwar hat sich die Situation in den letzten Jahren entspannt, aber es gab auch Zeiten, in denen Online-Sportwetten verboten waren. Zudem war auch immer wieder umstritten, ob Sportwettenanbieter in Deutschland überhaupt als Werbepartner im Sport auftreten können. Durch die neue Glücksspielregulierung hat sich dieses Problem ebenfalls gelöst. Für viele Sportvereine in Deutschland ist das eine gute Nachricht.

Betsson will attraktiven Marktanteil in Deutschland

Für Betsson ist Deutschland eine der wichtigsten Märkte in Europa. Deswegen hat der schwedische Glücksspielanbieter auch gleich eine ganze Reihe von Marken im aktuellen Lizenzantrag untergebracht. Mit renommierten Anbietern wie Rizk Sport und Betsafe will Betsson in den nächsten Jahren gute Geschäfte in Deutschland machen.  Die Rahmenbedingungen haben sich durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag verändert. Es wird einige Änderungen geben, die nicht jedem Sportwetten-Fan gefallen dürften. Beispielsweise sind mit der neuen Glücksspielregulierung viele Livewetten weggefallen. Aber insgesamt bleiben die Sportwetten-Angebote attraktiv, sodass Betsson durchaus dazu in der Lage sein sollte, gute wirtschaftliche Ergebnisse in Deutschland zu erzielen. Ohne eine deutsche Lizenz wäre es nicht möglich, legal in Deutschland Sportwetten anzubieten. Durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag hat sich die Situation erheblich verändert, sodass Betsson gar keine andere Wahl hatte, als eine Lizenz zu beantragen. Aber letztlich ist das für den schwedischen Glücksspielanbieter durchaus positiv, denn zum ersten Mal gibt es in Deutschland eine rechtliche Basis für Online-Sportwetten, die über den Status einer Übergangsregelung oder einer bloßen Duldung hinausgeht. In den nächsten Monaten wird sich zeigen, ob die neuen Regeln für Sportwettenanbieter so gestaltet sein, dass ein attraktiver Markt entsteht. Die Chancen stehen gut, aber es gibt noch ein paar Unsicherheiten.

Ein Blick auf den deutschen Sportwetten-Markt auf der Basis der neuen Glücksspielregulierung zeigt, dass viele bekannte Sportwettenanbieter bereits eine Lizenz haben. Das ist ein gutes Signal, denn das bedeutet auch, dass die dahinter stehenden Unternehmen die neue Glücksspielregulierung unterstützen. Allerdings muss sich erst in der Praxis zeigen, ob die neue Glücksspielregulierung attraktive Angebote zulässt. Ansonsten könnte es auch passieren, dass ein Schwarzmarkt neben dem regulierten Markt entsteht. Im Moment deutet vieles darauf hin, dass das zumindest bei den Sportwetten nicht passieren wird. Bei den Online Casinos könnte die Situation anders sein, denn die Regulierung ist deutlich strenger ausgefallen als bei den Sportwetten. Beispielsweise dürfen die Online-Glücksspielanbieter in Deutschland in Zukunft nur Slots anbieten, jedenfalls im ersten Schritt der Regulierung. Später können die Bundesländer individuell andere Entscheidungen treffen. Genauso wie bei den Buchmachern wäre es eine gute Sache, wenn möglichst schnell viele renommierte Anbieter eine Lizenz beantragen und bekommen würden in Deutschland. Ob das der Fall sein wird, wird sich erst dann zeigen, wenn es möglich ist, in Deutschland Lizenzen für Online-Spielbanken zu beantragen. Derzeit ist das noch nicht der Fall.