So ganz langsam geht es wieder vorwärts bzw., es kehrt wieder so etwas wie Normalität ein. Im Zuge der Nachrichten zu den Lockerungen der Beschränkungen, öffnen immer mehr Gastronomiebetriebe und Spielstätten ihre Pforten. Und parallel dazu gewährt Bally Wulff auch seinen Kundinnen und Kunden Einlass in die Kundencenter. Schon seit dem 12. Mai sind die Center in Ludwigshafen (mit Voranmeldung), Köln, Dortmund, Nürnberg und München geöffnet. Am 18. Mai folgten dann Dresden, Leipzig und Weiterstadt. Natürlich gelten in allen Kundencentern die Hygiene- und Sicherheitsvorschriften der einzelnen Bundesländer, d.h. es wird ein Sicherheitsabstand eingehalten, Desinfektionsmöglichkeiten geschaffen und auch mit Mund-Nasen-Schutz gearbeitet. Die Öffnungszeiten der Bally Wulff Center bleiben gleich, nämlich montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Alles beim Alten sollte man fast meinen. Dem ist aber bisher noch nicht so. Aber Bally Wulff bemüht sich langsam zur Normalität zurück zu kehren. Wobei man selbst in der Krise an neuen Produkten gearbeitet hat. So erklärt Lars Rogge, Geschäftsführer bei Bally Wulff: „Auch BALLY WULFF hat die Krise vor große Herausforderungen gestellt. Wir haben ebenso wie unsere Kunden und Mitbewerber viele Unternehmensbereiche durch Kurzarbeit heruntergefahren. Gleichwohl waren wir jederzeit für unsere Kunden erreichbar, haben von Beginn an intensiv mit Informationen zu Hilfsprogrammen sowie mit individuellen Lösungen für jeden einzelnen Kunden unterstützt“

Bally Wulff:  Mit Optimismus in die Zukunft

SpielhalleDas Traditionsunternehmen, welches heute zu den führenden Anbietern von Spielautomaten gehört, wurde 1950 von dem Lausitzer Günter Wulff als Günter Wulff Apparatebau GmbH in Berlin gegründet. 1963 stellte die Firma als erstes Unternehmen in Deutschland ein Gerät mit Joker vor, den Rotomat Joker und war damit auf Anhieb sehr erfolgreich. Im selben Jahr erfolgte die Gründung von „Günter Wulff Automaten“ in Hannover mit dem unternehmerischen Profil von Import, Export, Vertrieb von Geldspiel- und Unterhaltungsautomaten. 1972 wurde das Unternehmen dann an den amerikanischen Konzern „Bally Manufacturing Corporation“ verkauft. 1976 brachte die Firma mit dem ersten elektronischen Flipper eine weitere Weltneuheit auf den Markt und baute seine Stellung auf dem Automatenmarkt deutlich aus. 1980 starb der Firmengründer Günter Wulff. In den darauffolgenden Jahren wurde mit weiteren Innovationen und Zukäufen, auch im Bereich Sportartikel, die Stellung am Markt weiter gefestigt. Erst 2007 erfolgte die Umbenennung in „BALLYWULFF Entertainment GmbH“, die seither zur Schmidt Gruppe gehört. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Portfolio an Produkten ständig erweitert und ausgebaut. Bis heute. Dies bestätigt auch Lars Rogge: „Wir arbeiten unter Hochdruck an neuen Produkten und Lösungen, die der aktuellen Lage gerecht werden. Schon sehr bald werden wir unsere begeisternden und mit überragenden Ergebnissen getesteten Neuheiten, die wir bereits im März in den Markt einführen wollten, vorstellen. Dazu wird es einmalig attraktive Angebote geben, die unseren Kunden angesichts der besonderen aktuellen Herausforderungen einen optimalen Neustart ermöglichen.“ 

Produkte für die Zukunft

Vielen Spielerinnen und Spielern sind die Produkte aus dem Haus Bally Wulff durch Besuche in realen Spielstätten aber auch in Online Casinos bekannt und sie haben sie schätzen gelernt. Es kristallisierten sich in der jüngeren Vergangenheit ein paar Favoriten wie der Ramses Book Slot heraus, die besonders bei deutschen und österreichischen Spielerinnen und Spielern sehr beliebt sind.

Thor´s Hammer: Der nordische Gott Thor kämpft bei diesem Spiel mit seinem Hammer Mjolnir. Dieser dient nicht nur als Scatter Symbol sondern löst auch 10 Freispiele aus, wenn drei Hammer im Spielfeld einschlagen. Thor selbst ergänzt als Wild Symbol alle anderen Symbole in Gewinnkombinationen.

Texas Tycoon: Sowas wie Dallas in der Slot Welt. Es geht um das texanische Ölgeschäft. Daher kommt im an in diesem Slot mit viel Luxus in Berührung. Da gibt es gute Zigarren mit edlem Whiskey, teure Uhren und Öltürme, die sich als Wild Symbole über die ganzen Walzen erstrecken können.

Magic Book 6: In diesem Slot werden die Spielerinnen und Spieler in den geheimnisvollen Orient entführt, inklusive Haremsdamen und einem typischen Sultan. Als Wild Symbol ersetz das magische Buch alle anderen Symbole und ergänzt so die Gewinnkombination. Fliegende Teppiche und Krummsäbel fehlen natürlich auch nicht.

40 Thieves: Und wieder sind wir im Orient. Bei Alibaba und seinen 40 Räubern. Alles dreht sich um seinen sagenhaften Schatz und ist dementsprechend mit orientalischen Symbolen gespickt. Auch hier können sich die Wild Symbole über ganze Walzen erstrecken wie zuvor auch schon.

Robin & his girl: Robin Hood beschert als Wildsymbol zusätzliche Gewinne. Ob er sie an die Armen verteilt bleibt da mal außen vor. Musikalisch untermalt mit Tönen, die dem Sherwood Forest entsprechen, wird es besondere Atmosphäre geschaffen. Mittelalterliche Wappen aktivieren zehn Freispiele wenn sie dreimal erscheinen.

Natürlich hat jede Spielerin und jeder Spieler sein Lieblingsspiel, und man darf gespannt sein, welche Neuentwicklungen noch uns warten, die demnächst vorgestellt werden. Aber wir können mit spannenden Produkten rechnen, die mit Sicherheit auch eine Menge an technischen Innovationen beinhalten. Und zum Glück ist es ja möglich, diese, wenn auch eingeschränkt, in dann in realen Spielstätten und in seriösen Online Casinos auszuprobieren und ausgiebig zu testen, denn auch online wird garantiert eine Weiterentwicklung zu beobachten sein. Lassen wir uns überraschen. Es bleibt also spannend auch in 2020. Die Krise ist auch immer eine Chance sich neu zu überdenken und Kräfte in Innovationen zu bündeln.