Neues Casino Resort eröffnet auf den Philippinen

Eine Reise auf die Philippinen war bislang stets nur eine Reise in ein reines Urlaubsparadies. Herrliche Strände und das tropische Klima zu vergleichsweise günstigen Konditionen lockten stets urlaubsreife Europäer sowie auch andere Touristen aus aller Welt auf die Insel. Ein Glücksspiel war eine derartige Reise bislang nur für diejenigen Touristen, die sich der ungeschützten Liebe mit einer fremden Einheimischen hingaben und wie dieses Glücksspiel letztlich ausging vermag nur der Arzt in den heimischen Gefilden genauer zu sagen. Auch diejenigen Touristen, die über einen äußerst empfindlichen Magen verfügen, konnten zuweilen den Urlaub auf den Phillipinen als Glücksspiel betrachten, auch wenn eine Magenverstimmung im Vergleich zu sexuell übertragbaren Krankheiten das wohl deutlich geringere Übel waren. Für Glücksjäger, die sich gern dem gepflegten Glücksspiel in einem Casino hingeben, waren die Phillipinen bislang gänzlich uninteressant. Dieser Umstand wird sich jetzt jedoch ändern.

Ein großes Luxuscasino im Urlaubsparadies

Nachdem bereits Anfang des letzten Jahres das sogenannte Soft-Opening erfolgte hat das neue Winford Hotel mitsamt eigenem Casino nunmehr seine offizielle Eröffnungszeremonie durchgeführt. Projekt, welches den Namen MJC Investment Corp trägt, war mit rund 161 Millionen Dollar zwar nicht gänzlich kostengünstig, bietet Besuchern des Urlaubsparadieses sowohl die Übernachtungsmöglichkeit in einem Hotel als auch das Casino-Feeling nebst zugehörigen Glücksspielerlebnis. Durchgeführt wurde dieses Projekt von der Manila Jockey Club Inc., die als Tochtergesellschaft der MJC Investment Corp. den Bau sowie die Eröffnung des Unterfangens organisierte sowie auch final überwachte. Der Platz, an dem das Hotelcasino errichtet wurde, könnte besser gewählt nicht sein da Metro Manila ein durchaus beliebter und dementsprechend hoch frequentiertes Areal auf den Phillipinen ist.

Auf zum Glücksspielvergnügen

Direkt im San Lazaro Business- sowie Tourismug Park liegt das Casinohotel, welches somit sowohl Touristen als auch Geschäftsleute ansprechen soll. Dass bei diesem Unterfangen durchaus in großen Dimensionen gedacht wurde beweist der Umstand, dass der allgemeinzugängliche Teil des Casinos sich über insgesamt zwei Etagen erstreckt. Auf diesen zwei Etagen können die Glücksjäger sowohl Spielautomaten als auch casinotypische Tischspiele wie Roulette oder Poker nebst Baccarat vorfinden. Auch ein eigener Bereich für Sportwetten wurde eingerichtet, wobei die Phillipinen nicht gerade bekannt sind für eine berühmte Fußball- bzw. Football- oder Eishockey-Liga. Dennoch werden Glücksjäger hier, sofern sie die zeitliche Verschiebung nach Europa oder Amerika berücksichtigen, auf fast alle Sportarten wetten können. Interessant ist bei dem Projekt jedoch auch der sogenannte dritte Stock, der jedoch nicht für jeden Glücksjäger konzipiert wurde. Auf diesem dritten Stock befindet sich der VIP-Spielbereich für die Reichen und Schönen, die gerne den einen oder anderen phillipinischen Peso mehr investieren möchten. Da ein phillipinischer Peso, kurz PHP, mit umgerechnet 20 Cent getauscht wird stellt sich natürlich die Frage, wieviel Investitionskraft letztlich den VIP vom normalen Besucher des Hotelcasinos unterscheidet. Genaue Angaben wurden diesbezüglich noch nicht gemacht aber der normale Tourist wird dies vor Ort sicherlich sehr schnell merken.

Insbesondere Freunde des gepflegten Pokerspiels werden die zweite Etage des Hotelcasinos mit Sicherheit schon im TV gesehen haben. In dem Pokerraum wurde die Asia Poker Tour ausgetragen so dass das Projekt bereits mit cleverem Marketing bekannt gemacht wurde. Verständlich ist diese Vorgehensweise schon, da das Hotel mit insgesamt 128 Zimmern sowie einer liebevoll angelegten Außenanlage punkten kann. Ein beheizter Pool sowie ein Fitness- und Spabereich sowie diverse Restaurants nebst einer Bar und einer Konzertbühne lassen dabei keine Wünsche auch für diejenigen Besucher offen, die sich dem Glücksspiel nicht ganz so ausführlich hingeben möchten. Welche Acts letztlich auf der Konzertbühne mit einem Programm glänzen möchten ist bislang noch nicht bekannt, da die Philipinen nicht gerade auf der Tourliste von jedem großen Künstler stehen. Sollte das Projekt ein Erfolg werden könnte sich dieser Umstand jedoch auch sehr schnell ändern, obgleich Las Vegas keine Befürchtungen haben sollte, dass auf den Phillipinen nunmehr ein ernstzunehmender Konkurrent anwächst. Dennoch ist Andrea D. Domingo, der Vorsitzende von Pagcor, überaus glücklich über die schnelle Realisierung des Projekts.

Durch die neue Politik der philippinischen Gaming- und Vergnügungs-Corp wurde mit dem Manila Jockey Club ein integriertes Gemeinschaftsprojekt realisiert, welches in dem Urlaubsparadies so derzeitig einzigartig ist. Bislang wurde das Glücksspiel auf dem Archipel eher stiefmütterlich behandelt, so dass es keinen richtig guten Anlaufpunkt für Glücksjäger aus aller Welt gab. Die philippinische Wirtschaft könnte somit von dem Resort nachhaltig dahingehend profitieren, als dass zukünftig mehr Touristen den Weg zu den Philipinnen antreten werden.

1 2 3 4 5
Neues Casino Resort eröffnet auf den Philippinen
(0%) votes
Danke für lhre Wertung!
Von Engelbert Breitner | 24. September 2018 | Kategorien: Casinos, Nachrichten |

Über den Autor: Engelbert Breitner

Engelbert Breitner
Das Online Glücksspiel ist für mich die beste Erfindung seit Pac Man. So bin ich froh darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Meine bevorzugten Casinospiele sind Roulette, Black Jack und natürlich Spielautomaten. Meine Casino Erfahrungen möchte ich hier mit vielen gleichgesinnten Usern teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar