Der Spiele-Hersteller NetEnt hat angekündigt, bis zum 10. Mai 2019 einen umfassenden Aktienrückkauf vorzunehmen. Bis zu zehn Prozent aller verfügbaren NetEnt-Aktien dürfen laut eines aktuellen Beschlusses der Jahreshauptversammlung zurückgekauft werden. Der Rückkauf der Aktien hat vor allem strategische Gründe. Für die Investoren, die Aktien von NetEnt besitzen, bietet der Rückkauf interessante Möglichkeiten.

Aktienrückkauf von NetEnt über Börse Stockholm

netent logoAuf Vorschlag des Board of Directors von NetEnt wurde auf der Hauptversammlung Ende April beschlossen, dass ein umfassender Aktienrückkauf stattfinden soll. Bei einem Aktienrückkauf übernimmt das Unternehmen eigene Aktien. Es kommt nicht selten vor, dass Firmen ihre eigenen Aktien aufkaufen. Es gibt verschiedene Gründe, diesen Schritt zu gehen. Der Hauptgrund im aktuellen Fall dürfte sein, dass NetEnt in Zukunft größere Investitionen vornehmen möchte. Im Moment scheint es aber keine bessere Verwendung für das verfügbare Kapital zu geben als den Rückkauf eigener Aktien. Grundsätzlich ist es eine gute Idee, einen Aktienrückkauf zu machen, anstatt in mittelmäßige Projekte oder problematische Übernahmen zu investieren.

Es wird häufig diskutiert, ob ein Aktienrückkauf sinnvoll ist. In der Glücksspielbranche bewegt sich allerdings aktuell sehr viel, sodass es durchaus eine gute Strategie sein kann, aktuell auf große Übernahmen zu verzichten und stattdessen einen Aktienrückkauf zu machen, um in Zukunft das nötige Kapital zu haben, um günstige Gelegenheiten zu nutzen. Zum Hintergrund: Firmenübernahmen werden häufig ganz oder teilweise mit Aktien finanziert. Ein Unternehmen, das über eigene Aktien im Portfolio verfügt, hat somit einen strategischen Vorteil. Der theoretische Nachteil eines Aktienrückkaufs ist, dass es eventuell besser wäre, sofort zu investieren.

Jahreshauptversammlung unterstützt Strategie der Firmenleitung

Es ist kein Zufall, dass die Jahreshauptversammlung einen Aktienrückkauf beschließen muss. Damit wird sichergestellt, dass diese Entscheidung von einer Mehrheit der Aktionäre getragen wird. Da ein Aktienrückkauf eine wichtige strategische Maßnahme ist, müssen vor allem die großen Investoren an Bord sein. Die Firmenleitung konnte auf der aktuellen Jahreshauptversammlung eindrucksvoll darlegen, dass es für das Unternehmen besser ist, Aktien zurückzukaufen als sofort Investitionen zu tätigen. Das ist nachvollziehbar, denn NetEnt ist bereits auf einem sehr hohen Level unterwegs. Nicht nur in den besten Online Casinos sind die Spiele des schwedischen Herstellers seit Jahren vertreten. Das bedeutet auch, dass es immer schwieriger wird, geeignete Firmen für Übernahmen und Großprojekte für Investitionen zu finden.

Aktionäre können kurzfristig profitieren

Der Aktienrückkauf wird so ablaufen, dass NetEnt direkt an der Stockholmer Börse Angebote an die Aktionäre machen wird. Erfahrungsgemäß führt ein Aktienrückkauf dazu, dass der Aktienkurs nach oben geht. Allerdings verpufft dieser Effekt typischerweise auch relativ schnell wieder, sodass Aktionäre, die daran interessiert sind, ihre Aktien zu verkaufen, den Rückkauf zügig nutzen sollten, um ihr Portfolio neu zu strukturieren. Die Frage ist allerdings, ob es nicht sinnvoller wäre, die Aktien des aktuell vielleicht wichtigsten Spiele-Herstellers in der Glücksspielbranche zu behalten, um langfristig zu profitieren. Der Aktienkurs von NetEnt hat sich in der jüngeren Vergangenheit nicht besonders positiv entwickelt, sodass noch viel Luft nach oben ist.

Glücksspielbranche ist spannend für Investoren

Der aktuelle Aktienrückkauf ist nur eines von vielen Beispielen dafür, dass die großen Glücksspiel-Unternehmen mittlerweile ganz normale börsennotierte Firmen sind. In der Glücksspielbranche hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Viele Unternehmen sind deutlich professioneller aufgestellt als früher. Das ist vor allem bei den börsennotierten Firmen zwingend erforderlich, da deutlich strengere Vorgaben einzuhalten sind als außerhalb der Börse. NetEnt gehört zu den großen Namen im europäischen iGaming. Nicht nur bei der Entwicklung hochwertiger Online-Spiele für Casinos ist das schwedische Unternehmen ein Vorreiter. Auch bei der Professionalisierung und Internationalisierung des Geschäfts hat NetEnt einige wichtige Meilensteine in den letzten Jahren gesetzt.