Die Schufa Holding AG und die Insic GmbH haben sich darauf verständigt, die bereits bestehende Zusammenarbeit auf dem neuen Online-Glücksspielmarkt zu vertiefen. In Zukunft wollen die beiden Unternehmen gemeinsam Produkte zur Verfügung stellen, die von Glücksspielanbietern in Deutschland benötigt werden. Der neue Online-Glücksspielmarkt in Deutschland befindet sich gerade im Aufbau. Die ersten Lizenzen werden demnächst vergeben und die Anforderungen an die Lizenzinhaber werden streng sein. Unter anderem müssen auch Überprüfungen der Kunden erfolgen, bevor eine Kontoeröffnung genehmigt wird. Für Unternehmen wie die Schufa und Insic ergeben sich dadurch interessante Geschäftsmodelle.

Identitätsprüfungen wichtig für Glücksspielanbieter

Online Glücksspiel

Alle Online-Glücksspielanbieter in Deutschland müssen in Zukunft bei Kontoeröffnungen einige Regeln beachten. Insbesondere muss die Identität jedes Kunden ermittelt werden. Warum ist das wichtig? Zum einen muss geklärt werden, dass der Kunde überhaupt berechtigt ist, am Glücksspiel teilzunehmen. Das Mindestalter von 18 Jahren darf nicht unterschritten werden. Darüber hinaus muss auch der Wohnsitz bestätigt werden, denn ein Glücksspiel-Fan in Deutschland darf online nur Anbieter nutzen, die sich an die deutsche Glücksspielregulierung halten. Wenn sich ein Kunde mit einem ausgedachten Wohnsitz ohne Prüfung anmelden könnte, wäre dies eine einfache Möglichkeit, die Regeln der deutschen Glücksspielregulierung zu umgehen.

Die Insic GmbH hat speziell für den Glücksspielmarkt die Insic AVS Plattform entwickelt, die den Kunden die Möglichkeit bietet, über ein geprüftes ID-Verfahren die Identität der Kunden zu überprüfen. Wie die Anforderungen der zuständigen deutschen Behörde im Detail aussehen werden, ist noch nicht völlig klar. Aber sicher ist, dass eine Identitätsprüfung stattfinden muss. Insic hat in den letzten Jahren bereits einige Erfahrungen mit dieser Thematik gesammelt. Nicht zuletzt bietet Insic auch Verfahren an, mit denen Überprüfungen von Ausweisdokumenten und Identifizierung per Video-Chat durchgeführt werden können. Für die Glücksspielanbieter ist es am Ende auch wichtig, mit Unternehmen zu kooperieren, die über die ansprechenden Zertifizierungen verfügen. Deswegen stehen die Chancen gut, dass Insic auf dem deutschen Glücksspielmarkt einen ordentlichen Marktanteil erreichen wird.

Bonitätsprüfungen hilfreich für Spielerschutz

Viele Menschen kennen die Schufa, entweder aus eigener Erfahrung oder aber aus Medienberichten. Die Schufa ist bekannt durch Bonitätsprüfungen. Wenn eine Person in Deutschland einen Kredit einer Bank aufnimmt, landet ein entsprechender Eintrag bei der Schufa. Auch andere Schulden, insbesondere Konsumschulden, werden häufig von der Schufa erfasst. Dadurch hat die Schufa die nötigen Daten, um die Bonität vieler Personen in Deutschland sinnvoll zu beurteilen. Wie können Glücksspielanbieter von einer Bonitätsprüfung profitieren? Grundsätzlich ist es sinnvoll, den Spielerschutz dahingehend umzusetzen, dass nur Spieler zugelassen werden, die über entsprechende finanzielle Mittel verfügen. Wer eine schlechte Bonität hat, hat wahrscheinlich bereits Schulden und sollte dementsprechend zumindest eingeschränkt werden hinsichtlich der finanziellen Bewegungsfreiheit beim Online-Glücksspiel.

Umgekehrt kann die Schufa aber auch dazu beitragen, dass Kunden, die vielleicht in der Vergangenheit eine schlechte Bonität hatten, durch eine Verbesserung der Gesamtsituation wieder Zugang zum Online-Glücksspiel bekommen. Darüber hinaus bietet die Schufa auch Identitätsprüfungen, Überprüfungen von Bankverbindungen und die allgemeine Schufa-Auskunft an. Nicht zuletzt will die Schufa auch so etwas wie ein Spieler-Scoring zur Verfügung stellen, damit die Anbieter von Online-Glücksspielen eine gute Grundlage haben, um Risikoprofile ihrer Kunden zu erstellen. Wie gut die Produkte der Schufa beim Online-Glücksspiel funktionieren, muss sich in der Praxis zeigen. Aber die Voraussetzungen sind gut, dass auch die Schufa aufgrund der strengen rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland auf dem Online-Glücksspielmarkt erfolgreich sein wird. Da sich viele Produkte der Insic GmbH und der Schufa gut ergänzen, wird in Zukunft eine gemeinsame Vermarktung auf dem Online-Glücksspielmarkt stattfinden.

Kooperation auf deutschem Glücksspielmarkt beschlossen

Bei der aktuell angekündigten Kooperation beim Online-Glücksspiel geht es der Insic GmbH und der Schufa vor allem darum, eine gemeinsame Vertriebsplattform zu entwickeln. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre Produkte den Online-Glücksspielanbietern zur Verfügung stellen. Ob mittelfristig auch gemeinsame Produkte entstehen werden, ist derzeit noch eine offene Frage. Aber sicher ist, dass die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, wie sie von der Insic GmbH und der Schufa angeboten werden, schon jetzt hoch ist. Wenn demnächst zahlreiche Online-Glücksspielanbieter deutsche Lizenzen haben werden, wird sich die Nachfrage noch einmal verstärken. Auch aus Spielersicht ist es grundsätzlich begrüßenswert, dass ein vernünftiger Spielerschutz vorhanden ist. Wie immer kommt es aber nicht auf gute Absichten, sondern auf eine gute Umsetzung an. Das gilt auch für die Kooperation der Insic GmbH und der Schufa.