Das Verwaltungsgericht Münster hat den Erlaubnisentzug einer privaten Lotto-Vermittlung bestätigt. Ein entsprechender Eilantrag wurde abgelehnt. Die private Lotto-Vermittlung hat nach eigener Auskunft ungefähr 11.000 Kunden, die in einem Vertragsverhältnis stehen. Die Laufzeit dieser Verträge liegt im Durchschnitt bei erstaunlichen fünf Monaten. Der Umsatz, den die Lotto-Vermittlung mit Bestandskunden erzielt, liegt bei 3,5 Millionen Euro über die vereinbarte Vertragsdauer. Doch am 17. Juni 2021 hatte das niedersächsische Innenministerium den Betreiber der privaten Lotto-Vermittlung in einen Schockzustand versetzt, denn ohne Ankündigung wurde die Erlaubnis entzogen. Ohne Frist musste das Geschäft eingestellt werden. Der Eilantrag, den das Unternehmen gestellt hat, um die sofortige Schließung zu verhindern, ist nun abgelehnt worden. Doch das ist nicht das größte Problem. Vielmehr steht aktuell ein Betrugsvorwurf im Raum.

Lotto-Vermittlung in Coesfeld bleibt geschlossen

Lotto Zahlen

Bei den Telefonaten ohne Ankündigung wurde angeblich behauptet, dass der Angerufene einen Vertrag habe mit einem Lotto-Club. Diese Behauptung entsprach aber nicht den Tatsachen. Trotzdem wurde auf dieser Basis ein Abonnement verkauft, das angeblich kostenlos sein sollte. In der Praxis wurde aus dem kostenlosen Probe-Abonnement dann aber schnell ein kostenpflichtiges Abonnement mit zum Teil abenteuerlichen Preisen. Wer nicht rechtzeitig kündigte, musste zwölf Monate lang ein Abo bezahlen. Es sollte sich von selbst verstehen, dass derartige Geschäftspraktiken nicht anständig sind. Im weiteren Verfahren wird zu prüfen sein, ob es sich auch um juristische Verstöße geahndet hat. Die Schilderung des niedersächsischen Innenministeriums in der Begründung zum Erlaubnisentzug deutet jedenfalls darauf hin, dass das Ministerium die nötigen Beweise hat, um auch vor Gericht in einem Hauptverfahren erfolgreich gegen die Lotto-Vermittlung und eventuell auch gegen das beteiligte Callcenter vorzugehen. Wenn die Ausführungen des niedersächsischen Innenministeriums sich als korrekt erweisen, dürften den Verantwortlichen am Ende heftige Strafen drohen. In jedem Fall ist es gut zu sehen, dass das niedersächsische Innenministerium durchgreift und nicht zulässt, dass die Lotto-Vermittlung auch weiterhin Kunden anwirbt, um problematische Abos zu verkaufen.

Beim Glücksspiel ist Seriosität besonders wichtig

Es ist für die gesamte Glücksspielbranche schlecht, wenn einzelne Anbieter durch unseriöses Verhalten auffallen. Beim Lotto ist der Schaden vielleicht nicht ganz so erheblich, da die staatlichen Lottogesellschaften einen exzellenten Ruf haben. Niemand ist gezwungen, eine private Lotto-Vermittlung zu nutzen, da es problemlos möglich ist, beim staatlichen Lotto um gigantische Gewinne zu spielen. Der Eurojackpot, der auch in Deutschland ausgespielt wird, erlaubt beispielsweise Gewinne von bis zu 90 Millionen Euro. Aber sogar mit der traditionellen Lotterie 6aus49 ist es möglich, bis zu 45 Millionen Euro abzuräumen. Warum also eine private Lotto-Vermittlung nutzen? Im aktuellen Fall in Coesfeld ging es allerdings auch nicht darum, lukrative Lotterien zu vermitteln. Vielmehr deutet vieles darauf hin, dass von Anfang an nur darum ging, unbedarfte Menschen zu finden, die sich ein Abonnement aufschwatzen lassen. Ob am Ende das Callcenter oder die private Lotto-Vermittlung die Verantwortung trägt, ist eine Frage für die Gerichte. Aber völlig klar ist, dass empfindliche Strafen notwendig sind, wenn sich die Vorwürfe bestätigen. Für die betroffenen Kunden ist zum großen Teil schon ein erheblicher Schaden entstanden. Ob es am Ende möglich ist, einen Schadensersatz zu bekommen, darf angesichts der Erfahrung mit ähnlichen Fällen in der Vergangenheit bezweifelt werden.

Nicht nur beim Lotto, sondern auch bei allen anderen Glücksspielen ist es wichtig, auf Seriosität zu achten. Spielhallen brauchen, genauso wie Spielbanken, eine Konzession in Deutschland. Auch Online Casinos müssen vernünftig aufgestellt sein. Lange Zeit waren die EU-Lizenzen für seriöse Online Casinos der Goldstandard. Doch derzeit wird in Deutschland eine Lizenz für Online Casinos eingeführt, sodass demnächst die deutschen Glücksspiel-Fans im Internet sehr einfach sehen können, ob ein Anbieter eine Zulassung in Deutschland hat oder nicht. Die interessantesten Spiele und die lukrativsten Gewinnaussichten sind nichts wert, wenn die Seriosität nicht einwandfrei ist. Die Glücksspiel-Fans, die zum Beispiel ein Abo bei der Lotto-Ermittlungen Coesfeld abgeschlossen haben, träumen vom großen Gewinn. Doch es ist fraglich, ob große Gewinne überhaupt ausgezahlt wird bei unseriösen Anbietern. Der aktuelle Fall in Coesfeld muss genau untersucht und von Gerichten abschließend bewertet werden. Aber jeder Glücksspiel-Fan sollte aus diesem Fall lernen, dass es enorm wichtig ist, Seriosität bei der Auswahl von Online Casinos und anderen Glücksspielanbietern als oberste Priorität zu haben. Nur auf der Basis von Seriosität machen Glücksspiele am Ende wirklich Spaß.