LeoVegas bekommt einen neuen SEO-Chef. Dem schwedischen Glücksspielanbieter ist es gelungen, Conrad Bugeja vom SEO-Spezialisten Catena Media abzuwerben. SEO ist ein wichtiges Thema in der Glücksspielbranche, aber auch in vielen anderen Branchen. Wofür steht die Abkürzung? SEO bedeutet Search Engine Optimization. Auf Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Für einen Glücksspielanbieter wie LeoVegas ist es enorm wichtig, möglichst hoch in den Suchergebnissen bei Google und Co. zu stehen. Deswegen betreibt das Unternehmen viel Aufwand, um die eigenen Angebote so zu gestalten, dass die Suchmaschinen hohe Ranglisten-Plätze vergeben. Conrad Bugeja hat sich in der Branche einen Namen gemacht durch den Erfolg von Catena Media in den letzten Jahren.

Mit neuem SEO-Chef soll LeoVegas noch erfolgreicher werden

Leo Vegas Online Casino

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiges Thema für alle Unternehmen, die im Internet Erfolg haben wollen. Es liegt auf der Hand, dass ein Unternehmen wie LeoVegas, das vor allem Kunden über das Internet gewinnt, besonders darauf angewiesen ist, dass die Suchmaschinenoptimierung gut funktioniert. Ein erheblicher Teil der neuen Kunden kommt über die Suchmaschinen zu LeoVegas. Diesen Effekt gibt es auch bei den meisten anderen Unternehmen, die über das Internet ihre Produkte und Dienstleistungen vermarkten. Es ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, ein Online Casino so in den Suchergebnissen zu platzieren, dass ein dauerhafter Erfolg möglich ist. Zwar gibt es auch andere Kanäle, um neue Kunden zu werben, insbesondere die klassische Werbung im Rundfunk und im Internet. Aber speziell die Betreiber der Online Casinos müssen doch in fast allen Ländern mit deutlichen Werbe-Einschränkungen umgehen. Deswegen ist es wichtig, dass die Suchmaschinenoptimierung stets auf einem hohen Niveau funktioniert. Eine weitere Schwierigkeit, mit der sich Conrad Bugeja auch schon bei seinem vorherigen Arbeitgeber auseinandersetzen musste, ist die Suchmaschinenoptimierung für unterschiedliche Sprachen. Nur weil LeoVegas beispielsweise in den deutschen Suchergebnissen weit oben erscheint, bedeutet das noch lange nicht, dass LeoVegas auch in Spanien oder Schweden einen der vorderen Plätze besetzt.

LeoVegas hat mit Conrad Bugeja vereinbart, dass eine Umsiedlung nach Schweden nicht erforderlich ist. LeoVegas ist auch in Malta präsent, sodass der erfahrene SEO-Manager seinen Wohnsitz nicht wechseln muss. Auch das könnte eine Rolle gespielt haben bei der Verpflichtung von Catena Media. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein relativ neues Geschäftsfeld. Zahlreiche Unternehmen suchen händeringend nach Spezialisten, die sich mit dieser Thematik auskennen. Viele Freelancer erarbeiten für kleine, mittlere und große Unternehmen. Eine geregelte Ausbildung gibt es bislang allenfalls in Ansätzen. Suchmaschinenoptimierung ist etwas, dass die meisten Fachleute bislang im Eigenstudium lernen. Das gesamte notwendige Wissen für die Suchmaschinenoptimierung ist online kostenlos verfügbar. Die große Kunst besteht nur darin, aus diesem umfangreichen Wissen eine praktikable Strategie zu machen. Ohne große Erfahrung funktioniert das kaum, speziell in einer umkämpften Branche wie der Glücksspielindustrie. Der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, auf der Basis von erstklassigem Content die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, um bei möglichst vielen wichtigen Suchbegriffen weit oben zu stehen. Das größte Problem für SEO-Spezialisten ist dabei vielleicht, dass Google regelmäßig die Spielregeln verändert.

Mit Google leben und mobile Plattformen stärken

Für SEO-Spezialisten wie Conrad Bugeja ist jeder Tag mit neuen Herausforderungen verbunden. Für europäische Unternehmen wie LeoVegas ist vor allem Google als Suchmaschine wichtig. Aber in anderen Märkten können noch andere Suchmaschinen eine Rolle spielen oder sogar wichtiger sein als Google. Bei Google und allen anderen Suchmaschinen entscheiden letztlich Menschen darüber, wie die Suchergebnisse gestaltet werden. Es gibt zwar einen Algorithmus, aber dieser Algorithmus wird ständig angepasst, um die Suchergebnisse für die Nutzer zu optimieren. Mitunter kann es bei einer derartigen Anpassung dazu kommen, dass LeoVegas in den Suchergebnissen heute plötzlich schlechter dasteht als noch am Tag vorher. Zudem gibt es speziell bei Google immer wieder große Updates, nach denen alles ganz anders aussehen kann. Mitunter werden auch Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung bestraft. Google erlaubt nicht alle SEO-Methoden, die theoretisch funktionieren.

Ein anderes wichtiges Thema für Glücksspielanbieter wie LeoVegas ist die Optimierung für mobile Plattformen. Google optimiert die Suchergebnisse für das jeweilige Endgerät. Deswegen kann es durchaus sein, dass LeoVegas auf einen Desktop-PC bei einem bestimmten Suchbegriff weit oben steht und auf einem Smartphone deutlich weiter unten. Wie lässt sich das verhindern? Suchmaschinenoptimierung muss heutzutage so gestaltet werden, dass alle relevanten Endgeräte optimal bedient werden. Für die Glücksspielanbieter sind die mobilen Plattformen mittlerweile besonders wichtig. Viele Glücksspiel-Fans, die online spielen möchten, haben überhaupt keinen Computer. Ein Smartphone besitzt jedoch jeder Erwachsene. Die Smartphones sind längst so gut, dass die Spiele großartig aussehen und genauso viel Spaß machen wie auf einen Desktop-Computer. Doch am Ende müssen die Kunden die Spiele und die Glücksspielanbieter auch finden. An dieser Stelle kommen SEO-Spezialisten wie Conrad Bugeja im Spiel, die durch komplexe Strategien dafür sorgen, dass LeoVegas regelmäßig weit oben in den Suchergebnissen zu finden ist. Nicht zuletzt ist eine gut funktionierende Suchmaschinenoptimierung auch ein wichtiger Erfolgsfaktor. Ohne eine gut funktionierende Search Engine Optimization wäre LeoVegas in den letzten Jahren nicht so erfolgreich gewesen. Nun liegt es an Conrad Bugeja, den erfolgreichen Weg von LeoVegas durch gute Suchmaschinenoptimierung in die Zukunft zu verlängern.