Der Spielehersteller Kalamba Games und Livespins haben sich auf eine umfassende Kooperation geeinigt. Livespins ist ein Plattform-Betreiber, der Livestreaming auf eine moderne Weise für Glücksspielanbieter umsetzt. Die Idee ist dabei ganz einfach: Kalamba Games stellt die Spiele zur Verfügung und Livespins sorgt dafür, dass viele bekannte Streamer die Spiele nutzen. Das Geschäftsmodell ist nicht völlig neu. Auch auf Twitch gibt es schon seit Jahren Streamer, die Spielautomaten und andere Casino-Spiele live spielen und damit viele Zuschauer begeistern. Aber Twitch ist nicht speziell auf den Glücksspielmarkt zugeschnitten, sondern eher eine Plattform für Gamer, die zufällig auch von Glücksspiel-Streamern entdeckt worden ist. Livespins richtet sich hingegen gezielt an Glücksspiel-Fans.

Kalamba Games und Livespins machen gemeinsame Sache

LiveSpins Und Kalamba Games

Für den jungen Spielehersteller Kalamba Games ist es wichtig, die Spielautomaten möglichst prominent zu platzieren. Das Kerngeschäft besteht darin, Kooperationen mit Betreibern von Casino-Plattformen und Casinos zu vereinbaren. Auf diese Weise gelangen die Online-Slots von Kalamba Games zu den Endkunden. Darüber hinaus können auch Spiele-Reviews und Spiele-News dazu beitragen, dass die Glücksspiel-Fans auf neue Spielautomaten aufmerksam werden. Doch mit Livespins gibt es eine Möglichkeit, die noch besser zum Internet in der heutigen Zeit passt. Aus der Videospiel-Branche sind die „Let’s Play“-Videos bekannt, bei denen die Streamer ein Game spielen und gleichzeitig kommentieren. Die „Let’s Play“-Videos sind ungeheuer populär und zu einer eigenen Nische geworden. Auch im Glücksspiel-Bereich gibt es bereits viele Streamer, die live Spielautomaten zocken und das Geschehen kommentieren. Nebenbei wird noch mit den Zuschauern im Chat kommuniziert.

Für ältere Glücksspiel-Fans ist es vielleicht schwer nachvollziehbar, warum es interessant sein soll, einem anderen Spieler dabei zuzuschauen, wie er irgendwelche Spielautomaten im Internet zockt. Aber der Erfolg der „Let’s Play“-Videos im Glücksspiel-Bereich zeigt, dass viele Glücksspiel-Fans das Format mögen. Zudem hängt auch vieles daran, welcher Streamer das Spiel überträgt. Einige erfolgreiche Videospiel-Streamer bieten mittlerweile nebenbei auch noch Glücksspiel-Streams an.

Livespins will neues Glücksspiel-Streaming-Erlebnis schaffen

Bei den Livestreams von Livespins können die Zuschauer über den Chat direkt mit dem Streamer kommunizieren. Das ist ein etabliertes Feature, das praktisch alle Livestream-Anbieter zur Verfügung stellen. Aber bei Livespins ist es auch noch möglich, direkt auf die Aktionen und Geschehnisse im Spiel zu reagieren. Das ist ein besonderes Feature, das speziell für das Glücksspiel-Streaming entwickelt worden ist. Das große Ziel von Livespins ist es, ein interaktives Erlebnis zu schaffen. Anders als beim klassischen Fernsehen wollen die Zuschauer teilhaben am Geschehen. Deswegen ist es enorm wichtig, dass die Streamer mit den Zuschauern kommunizieren. Die Art und Weise der Kommunikation ist dabei für einen älteren Fernsehzuschauer vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig. Aber die Streamer kennen ihre Zielgruppe sehr genau.

Auf Livespins können in Zukunft einige der bekanntesten Streamer der Welt Kalamba Games Spielautomaten wie Joker Max, Mochina Megawas oder auch Blazing Bull Cash Quest spielen und die Zuschauer an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Livespins wirbt damit, dass die Plattform besonders attraktiv sei für die Top-Streamer. Nicht zuletzt suchen aktuell viele Streamer eine Alternative zu Twitch, da Twitch in letzter Zeit einige Schritte unternommen hat, um die Plattform für Glücksspiel-Streamer weniger attraktiv zu machen. Vielleicht ist das die große Chance für Livespins, auf einem jungen Markt den großen Durchbruch zu schaffen. Die Nachfrage ist in jedem Fall hoch. Problematisch können in vielen Ländern allerdings rechtliche Hürden werden.

Livespins nicht auf deutschem Glücksspielmarkt?

Es ist eher unwahrscheinlich, dass Livespins auf dem deutschen Markt landen wird. Daran ändert sich auch durch die Kooperation mit Kalamba Games nichts. Der Grund ist einfach: Die deutsche Glücksspielregulierung umfasst ein enges Regelwerk für die Glücksspielwerbung. Zu den neuen Regeln gehört voraussichtlich auch, dass Glücksspielanbieter nicht mehr mit Influencern zusammenarbeiten dürfen. Die Werberichtlinien sind noch nicht endgültig beschlossen worden. Aber es spricht einiges dafür, dass Plattformen wie Twitch und Livespins für die Glücksspielanbieter, die in Deutschland Werbung machen möchten, keine Option sein werden. Das ist bedauerlich, aber Kalamba Games ist ein international aufgestellter Spielehersteller. In vielen anderen Ländern wird es auch in Zukunft möglich sein, Werbung über Streaming-Plattformen zu machen.