Der junge deutsche Spieleentwickler Hölle Games arbeitet in Zukunft mit dem Plattformbetreiber iSoftbet zusammen. Der neue Deal zwischen iSoftbet und Hölle Games gilt für den europäischen Markt. Die Spiele von Hölle Games sollen zur Game Aggregation Platform (GAP) von iSoftbet hinzugefügt werden. Diese Plattform kann von Casino-Betreibern genutzt werden, um Spiele auf einfache Weise über eine Software-Schnittstelle zu beziehen. Die Spiele-Plattform von iSoftbet ist sehr erfolgreich, sodass Hölle Games durch den neuen Deal Zugang zu vielen weiteren Online-Casinos bekommt. Die Betreiber der Casinos, die mit iSoftbet zusammenarbeiten, können über GAP in Zukunft ohne große Umstände auch die Spiele von Hölle Games beziehen und ihn ihr Portfolio einbauen.

Für Hölle Games ist Deal mit iSoftbet wichtiger Meilenstein

ISoftBet

Was braucht ein junger Spielehersteller unbedingt? Casino-Betreiber, die dazu bereit sind, die Spiele in ihr Portfolio zu integrieren! Das ist nicht einfach in der Praxis, denn es gibt unzählige Online-Casinos, aber das Team von Hölle Games besteht aktuell aus acht Personen. Deswegen ist es wichtig, einfache Vertriebsmöglichkeiten zu nutzen, um die Spiele in möglichst viele Online-Spielbanken zu bringen. Deals mit Plattformbetreibern wie iSoftbet sind für kleine Spielehersteller enorm nützlich. Anstatt mit jedem einzelnen Casino-Betreiber einen Deal auszuhandeln, kann ein kleines Unternehmen die Spieler über eine Plattform vermarkten. Viele Glücksspielanbieter kennen zudem die Marke Hölle Games noch nicht. Das Unternehmen ist erst seit dem letzten Jahr auf dem Markt und hat gerade mit „Holla die Waldfee“ einen spektakulären neuen Slot für den deutschen Markt angekündigt. Aber im Vergleich mit vielen etablierten Spieleherstellern ist der Bekanntheitsgrad von iSoftbet bei Spielern und Casino-Betreibern doch noch gering. Das kann sich sehr schnell ändern, insbesondere wenn die deutschen Glücksspiel-Fans die Slots von Hölle Games häufig spielen. Das ist aber nur dann möglich, wenn die Spiele in möglichst vielen Casinos mit deutscher Lizenz verfügbar sind.

Auf der Plattform von iSoftbet sind derzeit mehr als 8.000 Spiele von über 80 Spieleherstellern verfügbar. Das sind beeindruckende Zahlen. Wie kann Hölle Games sicherstellen, dass die eigenen Spiele in diesem riesigen Portfolio nicht untergehen? Der Deal mit einem Plattform-Betreiber wie iSoftbet ist keine Garantie dafür, dass die Spiele am Ende auch von den Casino-Betreibern ausgewählt werden. Aber wenn ein Casino an die Game Aggregation Platform von iSoftbet angeschlossen ist, ist es wesentlich leichter, einen Casino-Betreiber davon zu überzeugen, die Spiele zumindest einmal auszuprobieren. Am Ende entscheiden dann ohnehin immer die Glücksspiel-Fans über Erfolg oder Misserfolg. In Zukunft wird Hölle Games wohl noch diverse weitere Deals mit Casino-Betreibern und Plattformbetreibern verkünden. Der junge Spielehersteller steht ganz am Anfang, während der Plattformbetreiber iSoftbet in den letzten Jahren enorm gewachsen ist. Auch Hölle Games soll in den nächsten Jahren wachsen, vor allem auf den jungen deutschen Glücksspielmarkt. Ein Grund, warum das gelingen könnte, ist eine besondere Spielmechanik, die Hölle Games für den neuen deutschen Markt entwickelt hat. Auf dem deutschen Glücksspielmarkt ist einiges anders und Hölle Games hat bislang die beste Lösung für die neuen Herausforderungen präsentiert.

Bonus Spin von Hölle Games auch für die Kunden von iSoftbet

Die Spielautomaten von Hölle Games haben ein besonderes Feature, das speziell für den deutschen Glücksspielmarkt entwickelt worden ist: den Bonus Spin. Was ist ein Bonus Spin? Im Grunde genommen handelt es sich um so etwas wie ein eingebautes Freispiel, das bei niedrigen Gewinnen gestartet wird. Warum ist der Bonus Spin wichtig? In Deutschland gibt es eine Glücksspielsteuer, die dazu führt, dass viele Spielehersteller ihre Auszahlungsquoten senken mussten. Damit das Spielerlebnis für die Kunden in den Online Casinos nicht schlechter wird, hat man sich bei Hölle Games mit dem Bonus Spin ein ganz besonderes Feature ausgedacht, das mittlerweile sogar ohne Lizenzgebühren von jedem anderen Spielehersteller genutzt werden darf. An solchen Details wird deutlich, dass Hölle Games anders ist als viele Spielehersteller, die bislang auf dem deutschen Markt unterwegs waren. Nun wird es spannend sein zu sehen, ob die Kunden von iSoftbet das ähnlich sehen und die Spiele von Hölle Games in viele Casinos bringen.

Auf lange Sicht soll Hölle Games einen erheblichen Marktanteil in Deutschland erobern. Die Chancen stehen gut, denn auch wenn es einige etablierte Spielehersteller in Deutschland gibt, ist der Markt für Online-Glücksspiel in Deutschland doch noch recht jung. Viele Spielehersteller haben sich im Online-Glücksspiel nicht engagiert, da die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland bis zum neuen Glücksspielstaatsvertrag 2021 schwierig waren. Hölle Games ist ein junger Spielehersteller, der speziell mit Hinblick auf die neue Glücksspielregulierung Games entwickelt, und zwar vom ersten Tag an. Bei Hölle Games ist man nicht belastet mit einem riesigen Portfolio, das komplett umgebaut werden müsste. Alle Spiele, die neu auf den Markt kommen, werden von Hölle Games optimal an die deutsche Glücksspielregulierung angepasst. Der Name der Firma bleibt im Gedächtnis. Nun geht es darum herauszufinden, ob auch die Spiele einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die ersten Schritte auf dem deutschen Glücksspielmarkt sind für Hölle Games bereits sehr erfolgreich gewesen. Jetzt soll Hölle Games durch den Deal mit iSoftbet den nächsten wichtigen Schritt zu machen und den Verbreitungsgrad deutlich zu erhöhen.