Greentube, ein Tochterunternehmen des österreichischen Novomatic-Konzerns, experimentiert aktuell mit Esport und Kryptowährungen. Bei dem Glücksspielanbieter, der vor allem durch die Novoline-Slots wie Book of Ra Deluxe und Sizzling Hot Deluxe bekannt ist, will man herausfinden, ob es sinnvoll ist, große Investitionen in diesen beiden Sparten zu tätigen. Der Esport wächst seit vielen Jahren in einem erstaunlichen Tempo. Videospiele sind mittlerweile die Basis für eine äußerst erfolgreiche Sportart. Gerade in den jüngeren Altersklassen gibt es zahlreiche Esport-Fans. Wenn die besten Spieler der Welt gegeneinander antreten, werden die Events von Menschen in aller Welt auf dem Smartphone oder dem Computer per Livestream verfolgt. Kryptowährungen könnten gerade aufgrund der internationalen Verwendbarkeit für Greentube interessant sein.

Greentube entwickelt neue Geschäftssparten

Greentube Online

Der Novomatic-Konzern ist äußerst erfolgreich. Viele Glücksspiel-Fans kennen aber nur die Spielautomaten, die von Novomatic unter dem Markennamen Novoline vor vielen Jahren auf den Markt gebracht worden sind. Die Novoline-Slots sind auch im Internet sehr erfolgreich. Aber allein mit Spielautomaten hätte Greentube wohl nicht zu einem Konzern mit Umsatz in Milliardenhöhe werden können. Der Glücksspielanbieter ist breit aufgestellt und unter anderem auch im Sportwetten-Geschäft aktiv. Aber es gibt auch Bereiche, in denen Novomatic noch Entwicklungspotenzial hat. Aktuell gibt es diverse Projekte beim Tochterunternehmen Greentube, die darauf abzielen, neue Geschäftssparten zu entwickeln. Dabei geht es vornehmlich darum, im Bereich „Social“-Glücksspiel neue Optionen anzubieten, sowohl in Europa als auch in den USA. Teilweise können die Kunden von Greentube bereits Kryptowährungen als Zahlungsmethoden anbieten. In den letzten Monaten sind einige Projekte gestartet worden, um in der Praxis zu erforschen, ob Kryptowährungen überhaupt von den Kunden angenommen werden. Dabei werden verschiedene Märkte ausprobiert, sodass am Ende eine strategische Entscheidung getroffen werden kann, ob die Kryptowährungen auf breiter Fläche ausgerollt werden von Greentube.

Auch im Esport-Bereich will Greentube die Kryptowährungen anbieten. Die relativ junge Zielgruppe im Esport ist, so das Kalkül, besonders gut darauf vorbereitet, Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum zu verwenden. Ob das in der Praxis wirklich so sein wird, muss sich noch zeigen. Bislang haben Bitcoin und Co. nicht den Nachweis antreten können, dass sie als Zahlungsmittel im ganz normalen Glücksspielgeschäft auf große Resonanz stoßen. Die meisten Glücksspiel-Fans, und das gilt auch für Sportwetten und Esport, zahlen Ende dann doch lieber in einer herkömmlichen Währung wie Euro oder Dollar. Aber es ist wichtig, dass ein Glücksspielanbieter wie Greentube immer wieder den Markt neu erkundet und auf Entwicklungen reagiert. Speziell in den USA könnte die Situation zudem auch bei den Kryptowährungen etwas anders sein als in Europa. Das Grundproblem bei den Kryptowährungen ist allerdings die große Schwankungsbreite. Zwischen der Einzahlung und der Auszahlung kann der Bitcoin-Kurs unter Umständen um 100 Prozent steigen oder um 50 Prozent fallen. Wer möchte dieses zusätzliche Risiko schon eingehen? Bislang sind die Kryptowährungen vor allem für Risiko-Investoren interessant. Deswegen gibt es viele Experten, die grundsätzlich daran zweifeln, dass die Kryptowährungen sich langfristig durchsetzen können.

Greentube pflegt auch bestehende Geschäftssparten

Für einen Glücksspielkonzern wie Novomatic ist es wichtig, neue Entwicklungen frühzeitig zu antizipieren, um möglichst früh einen Fuß in neue Märkte zu bekommen. Genauso wichtig ist es aber, bestehende Erfolgssparten zu pflegen und auszubauen. Ein gutes Beispiel dafür ist der deutsche Glücksspielmarkt. Schon seit vielen Jahren ist Novomatic mit Spielgeräten in zahlreichen Spielhallen und Spielbanken in Deutschland vertreten. Der österreichische Glücksspielanbieter ist vor allem durch die Novoline-Slots eine sehr bekannte Marke in Deutschland geworden. Bis Ende 2017 waren die Novoline-Slots in Deutschland auch online verfügbar. Dann hat Novomatic den Stecker gezogen, vor allem aus rechtlichen Gründen. Die Unsicherheit in deutschen Glücksspielmarkt war damals zu hoch für den österreichischen Glücksspielanbieter. Doch mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag ist die Situation grundlegend anders geworden. Seit dem 1. Juli 2021 können Glücksspielanbieter in Deutschland eine Lizenz für Online-Spielautomaten beantragen. Selbstverständlich nutzt auch Greentube diese Option. Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass der Glücksspielanbieter die Entwicklung genau beobachtet und die Strategien schnell anpasst, wenn sich attraktive Gelegenheiten bieten.

Sämtliche Novoline-Slots werden mittlerweile unter der Marke Greentube online vermarktet. Das irritiert viele ältere Glücksspiel-Fans. Aber an Titeln wie Lord of the Ocean und Lucky Lady‘s Charm Deluxe erkennen alle Slots-Spieler, die mit Novoline-Slots bislang ausschließlich Erfahrungen in Spielhallen und Spielbanken gemacht haben, die Marke. Ob Esport und Kryptowährungen für den Novomatic-Konzern irgendwann einmal auch nur ansatzweise so bedeutend werden für das Gesamtergebnis wie das stationäre Glücksspiel und die Online-Glücksspiele, lässt sich im Moment nicht realistisch abschätzen. Aber es ist immer ein gutes Zeichen, wenn ein großer Konzern sich nicht auf den Meriten der Vergangenheit und den Erfolgen der Gegenwart ausruht. Novomatic soll auch in Zukunft wachsen. Vor allem in den USA gibt es noch viel Potenzial für einen gut aufgestellten Glücksspielanbieter wie Novomatic. In Deutschland dürfte Novomatic mit Greentube vor allem im Online-Geschäft einen ordentlichen Wachstumsschub in den nächsten Monaten erleben. Wie gut das Online-Glücksspiel in Deutschland für Greentube in den nächsten Jahren laufen wird, ist allerdings noch nicht entschieden. Der neue Glücksspielmarkt ist noch jung und es muss sich noch zeigen, wie der Markt unter den seriösen Online Casinos aufgeteilt wird.