Die Gauselmann-Gruppe und Light & Wonder haben sich darauf geeinigt, die bereits bestehende Kooperation fortzusetzen. Konkret geht es darum, dass die Gauselmann-Tochter Blueprint Gaming auch in Zukunft die OpenGaming-Plattform des amerikanischen Glücksspielanbieters füllen wird. Damit kann Light & Wonder auch in Zukunft die zahlreichen Merkur-Spiele, die weit über Deutschland hinaus bekannt sind, vermarkten. Die Spiele-Plattform OpenGaming wird von vielen Glücksspielanbietern genutzt. Zahlreiche Spielehersteller tragen dazu bei, dass ein breites Portfolio entsteht. Zu diesen Spieleherstellern wird auch in Zukunft Blueprint Gaming gehören.

Gauselmann-Gruppe und Light & Wonder arbeiten weiter zusammen

Gauselmann Spielemacher

Die Gauselmann-Gruppe ist aus einem kleinen Automatenaufsteller entstanden. In den letzten Jahrzehnten ist aus einer Firma, die als Nebenerwerb gegründet wurde, ein international erfolgreicher Glücksspielkonzern geworden. Paul Gauselmann hat die Gauselmann-Gruppe als Familienunternehmen konzipiert und bis heute ist die Familie an zentralen Positionen im Unternehmen zu finden. Das ist bemerkenswert bei einem Konzern in dieser Größenordnung. Aber die familiäre Ausrichtung hält die Gauselmann-Gruppe nicht davon ab, in einem hohen Tempo zu wachsen. Vor allem die internationalen Kooperationen spielen dabei eine wichtige Rolle. Auf dem deutschen Markt investiert die Gauselmann-Gruppe auch regelmäßig, zum Beispiel durch den Kauf von Spielbanken. Aber die größten Wachstumschancen gibt es international. Light & Wonder ist vielen Glücksspiel-Fans vielleicht besser bekannt als Scientific Games. Der amerikanische Glücksspielkonzern hat einen neuen Namen bekommen, aber die Inhalte haben sich nicht geändert. Einer der Gründe, warum sich Light & Wonder für eine Verlängerung der Kooperation mit Blueprint Gaming entschieden hat, ist das neu entwickelte Jackpot-Netzwerk.
Auf dem deutschen Markt sind progressive Jackpots zwar nicht zugelassen. Aber in vielen anderen Ländern ist die rechtliche Situation günstiger für derartige Angebote. Deswegen gibt es ein riesiges Potenzial im Bereich der progressiven Jackpot-Spiele. Viele Glücksspiel-Fans haben Freude an Spielautomaten, die gigantische Gewinne ermöglichen. Zwar ist die Gewinnchance niedrig, aber das ist beim Lotto auch nicht anders. Auch in Zukunft werden die Jackpots von Blueprint Gaming in den Casinos, die mit der Spiele-Plattform von Light & Wonder bedient werden, verfügbar sein.

Blueprint Gaming hat große Pläne Nordamerika

Wenn vom nordamerikanischen Glücksspielmarkt die Rede ist, geht es meistens um die USA. Und tatsächlich ist es eines der großen Ziele der Gauselmann-Gruppe, in naher Zukunft eine starke Präsenz auf dem amerikanischen Online-Glücksspielmarkt zu etablieren. In Kanada hat Blueprint Gaming bereits eine Ontario-Lizenz. Somit ist der Schritt über den großen Teich bereits geschafft. Aber die lukrativsten Möglichkeiten für Anbieter von Online-Glücksspielen gibt es ohne Zweifel in den USA. Erst seit einigen Jahren gibt es überhaupt Online-Casinos, wenn auch nicht in allen US-Bundesstaaten. Aber mittlerweile ist ein riesiger Markt entstanden, der ein gigantisches Wachstumspotenzial hat.

Von diesem Markt will auch die deutsche Gauselmann-Gruppe profitieren. Man hat sich anscheinend dazu entschieden, Nordamerika in erster Linie mit dem Unternehmen Blueprint Gaming zu bedienen. Die Kooperation mit Light & Wonder ist dabei ein wichtiger Schlüssel für den Erfolg. Light & Wonder ist etabliert auf dem amerikanischen Glücksspielmarkt. Deswegen stehen die Chancen gut, dass die klassischen Merkur-Spiele unter der Marke Blueprint Gaming demnächst auch in den USA für Furore sorgen werden. Die Konkurrenz ist allerdings riesig. Zudem ist die Gauselmann-Gruppe in den USA genauso unbekannt wie die Marken Merkur und Blueprint. Aber das kann sich ändern, zumal die Qualität der Spiele hoch ist. Die nächsten Jahre könnten einen erheblichen Wachstumsschub für die Gauselmann-Gruppe bringen, wenn das Geschäft in den USA wunschgemäß verläuft.

Gauselmann-Gruppe auch in Deutschland weiter aktiv

Schaut man sich die lizenzierten Online-Casinos in Deutschland an, fällt sehr schnell auf, dass es gleich mehrere Anbieter gibt, bei denen Merkur-Slots im Portfolio sind. Das ist eine positive Entwicklung für die Glücksspiel-Fans in Deutschland, die jahrelang auf Merkur-Spielautomaten in Online-Casinos verzichten mussten. Aus strategischen Gründen hat die Gauselmann-Gruppe Ende 2017 die Merkur-Spiele vom deutschen Online-Glücksspielmarkt genommen. Erst mit der neuen Regulierung des Online-Glücksspiels hat sich das geändert. Für viele Glücksspiel-Fans in Deutschland war es immer ein Traum, in seriösen Online-Casinos Merkur-Slots zu spielen. Dieser Traum ist nun in Erfüllung gegangen. In den nächsten Jahren wird sich zeigen, ob Paul Gauselmanns Träume von hohen Marktanteilen in den USA ebenfalls Realität werden.