Facebook will die Werbung für Online-Glücksspiele in Zukunft begrenzen. Das wird deutlich an neuen Regeln und Richtlinien, die für die Werbung in diesem Segment gelten. Wer in Zukunft für Glücksspiele im Internet werben möchte, benötigt eine besondere Genehmigung von Meta, der Betreiber-Firma von Facebook. Der entscheidende Punkt dabei: Um die Genehmigung zu bekommen, müssen die Antragsteller belegen können, dass es sich um legale und lizenzierte Angebote handelt. Ansonsten erlaubt Facebook die Werbung für die Online-Glücksspiele nicht. Betroffen sind nicht nur Online-Casinos, sondern auch Lottoanbieter, Online-Buchmacher und alle anderen Glücksspielanbieter, bei denen echtes Geld zum Einsatz kommt.

Facebook: nur noch Werbung für legales Online-Glücksspiel

Facebook_Meta Logo

Der Schritt war lange überfällig. Facebook hat bekannt gegeben, dass in Zukunft nur noch Werbung für Glücksspiele zulässig ist, wenn die Glücksspiele in der Region, in der geworben wird, legal und lizenziert sind. Das ist ein erheblicher Fortschritt zur bisherigen Situation. Zuletzt hatten sich die kritischen Stimmen gegenüber Facebook gemehrt. Zeitweise sah es so aus, als hätte Facebook ohne jede Prüfung Werbung für Glücksspiele ermöglicht. Es liegt auf der Hand, dass dadurch einige Probleme entstehen, die durch die neuen Regeln und Richtlinien behoben werden sollen. Zudem erklärt Meta in einer aktuellen Stellungnahme, dass die Werbung für Online-Glücksspiele auf Facebook ausschließlich Erwachsenen zugänglich gemacht werden solle. Es ist bemerkenswert, dass eine derartige Selbstverständlichkeit betont werden muss. Für Facebook ist die Regeländerung wichtig, um auch in Zukunft in Deutschland und vielen anderen Märkten von der durchaus lukrativen Glücksspielwerbung profitieren zu können. Die Zeiten, in denen niemand genau hinschaute, sind vorbei. In Deutschland gibt es mit der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder eine neue Institution, die genau beobachten wird, welche Werbung in den sozialen Medien stattfindet.

Besonders wichtig ist dabei, dass in Deutschland und den meisten anderen Ländern Werbung für nicht lizenzierte Glücksspielanbieter nicht zulässig ist. Somit dürfte es in Zukunft bei Facebook nur noch Werbung für legale Online-Casinos geben. Es muss sich zeigen, ob dieser hohe Anspruch in der Praxis leicht umzusetzen ist. Aber immerhin gibt es in Deutschland mit der Whitelist, auf der alle legalen Glücksspielanbieter stehen, eine einfache Referenz, an der sich auch Facebook orientieren kann.

Neue Facebook-Regeln gut für legale Glücksspielanbieter

Die Einführung der neuen Online-Glücksspielregulierung durch den Glücksspielstaatsvertrag 2021 hat bereits einige Fortschritte bewegt, ohne dass die zuständige Glücksspielbehörde aktiv werden musste. Nachdem Twitch bereits die Werberegeln geändert hat, setzt nun auch Facebook ein wichtiges Zeichen. Es ist davon auszugehen, dass auch andere soziale Netzwerke und Streaminganbieter folgen werden. Der neue Glücksspielstaatsvertrag setzt Regeln, die es vorher nicht gab. Allein das führt schon dazu, dass sich diverse Unternehmen, die vorher keine besonderen Ambitionen erkennen ließen, Werbung für Glücksspiel zu beschränken, anders orientieren.

Am Ende ist es auch die Angst vor Strafen und Bußgeldern, die eine Rolle spielen dürfte. Bei Facebook hat man bereits die Erfahrung gemacht, dass die Europäische Union durchaus dazu gewillt ist, erhebliche Bußgelder zu verhängen, wenn nicht nach den Regeln gespielt wird. Das dürfte auch ein Grund dafür sein, dass die Angriffsfläche deutlich verringert wird. Allerdings sollten die neuen Regeln der deutschen Glücksspielbehörde nicht genügen, denn in Deutschland gibt es auch noch Werbezeiten. Von 6:00 Uhr bis 21:00 Uhr darf eigentlich nicht für Glücksspiele geworben werden. Wie das allerdings umgesetzt werden soll, vor allem im Internet, ist noch völlig unklar. In jedem Fall ist es aber ein Fortschritt, dass Facebook nur noch Werbung für lizenzierte Glücksspielanbieter erlaubt.

Sozialen Medien wichtig für Online-Casinos

Die Werbung in sozialen Medien ist für Anbieter von Online-Glücksspielen von großer Bedeutung, denn in irgendeiner Form müssen die Glücksspielanbieter ihre Kunden finden. In den sozialen Netzwerken ist es möglich, gezielt Werbung zu schalten, um Glücksspiel-Fans für ein Angebot zu begeistern. Allerdings ist es für die legalen Glücksspielanbieter ein riesiges Problem, dass auch Werbung von Glücksspielanbietern ohne Lizenz in großem Umfang vorhanden ist. Bei Facebook ändert sich dies nun. Es bleibt zu hoffen, dass auch andere soziale Netzwerke ihre Werberegeln entsprechend anpassen werden. Dann hätten die Online-Casinos mit Lizenz einen echten Vorteil, nicht nur in Deutschland.