Die Zeiten für die Automatenbranche sind schlecht. Eine Krise folgt auf die andere. Aktuell sind es die Energiekosten, die zu großen Problemen führen. Die Energiekosten betreffen alle Spielhallen und Spielbanken, aber auch die zahlreichen Gaststätten, in denen Automaten aufgestellt sind. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) weist in einer aktuellen Verlautbarung darauf hin, dass die Politik gefordert sei, etwas für die Hotels und Gaststätten zu unternehmen. Ansonsten könnte es zu einer großen Pleitewelle kommen. Eine Weile lang sah es so aus, als wäre die große Krisenzeit für die Automatenbranche vorbei. Aber derzeit entwickelt sich eine neue Krise, die verheerende Auswirkungen haben könnte.

Spielhallen, Spielbanken und Gaststätten unter Druck

Spielhallen | Spielbanken

Die gestiegenen Energiekosten sind für viele Bürger ein riesiges Problem. Aber auch zahlreiche Unternehmen werden in Mitleidenschaft gezogen. Dabei geht es nicht nur um die Unternehmen, die viel Energie benötigen, um Produkte herzustellen. Auch in der Glücksspielindustrie führen die hohen Energiekosten dazu, dass ein erheblicher Druck entsteht. In den Spielhallen, Spielbanken und Gaststätten in Deutschland gehören die Energiekosten zu den Basiskosten. Das Geld, das auf der einen Seite über die Energiekosten abfließt, muss auf der anderen Seite mit entsprechenden Umsätzen erwirtschaftet werden. Allerdings ist das in der aktuellen Lage schwierig, da viele Gäste ebenfalls wirtschaftliche Probleme haben. Das Geld sitzt nicht mehr so locker wie früher. Deswegen sind die Umsätze in Spielhallen, Spielbanken und Gaststätten nach wie vor deutlich unter dem Niveau, das vor der Gesundheitskrise vorhanden war.

Bei den Spielbanken ist die Situation wirtschaftlich besser, vor allem weil entweder der Staat oder ein großer Konzern als Betreiber aktiv ist. Somit gibt es genügend finanziellen Rückhalt, um auch lange Krisen durchzustehen. Anders ist die Situation bei vielen kleinen Spielhallen-Betreibern und Gaststätten-Betreibern. Wenn die Umsätze sinken und die Kosten steigen, kann das dazu führen, dass zahlreiche Unternehmer aufgeben müssen. Insbesondere ist dabei zu berücksichtigen, dass in den letzten Jahren die eventuell vorhandenen Rücklagen der kleinen Unternehmer im Gaststätten- und Spielhallen-Bereich größtenteils aufgebraucht wurden. Doch wie lässt sich dieses Problem lösen? Die Energiekosten werden auf absehbare Zeit auf einem hohen Niveau bleiben. Während manche Unternehmen dazu in der Lage sind, die Preise zu erhöhen, funktioniert das im Gaststättenbereich nicht. In den Spielhallen gibt es aufgrund strenger Regulierungen kaum Möglichkeiten, die Einnahmenseite zu verbessern.

Automatenbranche bleibt im Abwärtstrend

Schaut man sich die Umsätze der Automatenbranche im langfristigen Trend an, wird deutlich, dass es nach unten geht. An der Börse würde man von einem Bärenmarkt sprechen. Die Automatenbranche leidet in Deutschland unter einer immer strenger werdenden Regulierung. Das ist einer der Gründe, warum die Umsätze in den letzten Jahrzehnten nach unten gegangen sind. Ferner haben die Krisen der letzten Zeit dafür gesorgt, dass es auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau weiter nach unten gegangen ist. Auf Dauer kann das nicht funktionieren, zumal der Schwarzmarkt für Konkurrenz sorgt.

Die Glücksspielanbieter auf dem Schwarzmarkt sind nicht mit Steuern und Abgaben belastet. Zudem gibt es auch keine Regulierung, sodass die Spielautomaten attraktiver gestaltet werden können. Selbstverständlich werden die Automaten auf dem Schwarzmarkt fast immer manipuliert, sodass die Spieler ausgenommen werden. Aber jeder Spieler, der auf dem Schwarzmarkt aktiv ist, ist auch ein Schaden für den legalen Glücksspielmarkt und damit für die Automatenbranche. Die diversen Krisen, die strenge Glücksspielregulierung und der wachsende Schwarzmarkt entwickeln sich zu einem Cocktail, den die Automatenbranche kaum bewältigen kann.

Legale Online-Casinos als zusätzliche Konkurrenz

Online-Casinos gibt es schon lange, auch in Deutschland. Aber erst seit Mitte 2021 sind legale Online-Casinos in Deutschland möglich. Es ist noch unklar, ob die legalen Online-Glücksspielanbieter für die Automatenbranche langfristig ein Problem werden. Immerhin gibt es auch diverse Glücksspielanbieter aus dem terrestrischen Bereich, die Online-Glücksspiele anbieten. Aber während der Markt für Online-Glücksspiele ein ordentliches Wachstumspotenzial hat, sieht es auf dem Markt für klassische Automatenspiele in Spielhallen, Spielbanken und Gaststätten eher düster aus. Kurzfristig kann die Politik vielleicht helfen, mit Subventionen und Steuererleichterungen. Langfristig wird man sich in Deutschland überlegen müssen, wie die Glücksspielbranche sinnvoll reguliert werden muss, damit ein nachhaltiger Markt entsteht.