Deutschland spielt und der Spielspaß nimmt kein Ende. Das legt jedenfalls ein Blick auf die aktuellen Zahlen im Gaming-Sektor nahe. Schon zum zweiten Mal nacheinander ist der Umsatz gestiegen. Im Jahr 2021 wurden 17 Prozent mehr mit Gaming-Produkten und Gaming-Dienstleistungen umgesetzt als im Vorjahr. Mit einem Umsatz von 9,8 Milliarden Euro ist die Branche bestens aufgestellt. Es lohnt sich allerdings, einen genaueren Blick auf die Zahlen zu werfen, denn nicht in allen Bereichen sind die Umsätze nach oben gegangen. Insbesondere das klassische Verkaufsgeschäft ist nach unten gegangen. Die meisten Spieler kaufen nicht mehr die verpackten Vollversionen im Ladengeschäft oder im Online-Shop. Diese Entwicklung zeichnet sich schon länger ab. Für die Branche dürfte aber entscheidend sein, dass die Umsätze insgesamt nach oben gehen.

Gaming-Sektor in Deutschland nicht weiter zu

Videospiel Fussball

Wie verdient die Gaming-Branche in Deutschland Geld? Im Jahr 2020 konnte der Umsatz um 32 Prozent gesteigert werden. Im Jahr 2021 fiel die Umsatzsteigerung mit 17 Prozent dahingegen fast schon moderat aus. Aber völlig klar ist, dass das Geschäft vor allem in den Spielen gemacht wird. Der Umsatz mit Spielen stieg auf 5,4 Milliarden Euro. Besonders populär sind erstaunlicherweise die Spiele, die kostenlos verfügbar sind, aber im Spiel dann durch zusätzliche Kaufoptionen doch hohe Umsätze erzielen. Allein in diesem Segment konnte die Spielebranche einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro erzielen. Die herkömmlichen Spiele, die zum Festpreis verkauft werden, brachten hingegen nur noch einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro. Das war ein Rückgang um 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die meisten Spieler wollen einen einfachen Zugang zu den Games haben, zum Beispiel über eine App oder einen direkten Download über die Spielkonsole.

Die Nachfrage nach Spielkonsolen bleibt hoch. Insgesamt wurden 808 Millionen Euro mit dem Verkauf von Spielkonsolen umgesetzt. Wenn der eine oder andere Anbieter nicht massive Lieferprobleme gehabt hätte, wäre die Zahl wohl noch deutlich höher ausgefallen. Auch die PC-Spieler bleiben eine Macht mit einem Umsatz von 1 Milliarde Euro. Allerdings muss bei den PC-Spielern berücksichtigt werden, dass die Hardware nur in seltenen Fällen ausschließlich zum Spielen gekauft wird. Auch im PC-Segment gibt es allerdings ein Problem auf der Angebotsseite, denn insbesondere die hochwertigen Grafikkarten, die für Spieler wichtig sind, sind in den letzten beiden Jahren nur zu Mondpreisen zu bekommen. Im PC-Segment gibt es ein erhebliches Wachstumspotential, wenn sich der Markt wieder normalisiert.

Online-Dienste der großen Anbieter bleiben populär

Mit Diensten wie Playstation Plus und dem Xbox Game Pass sind die Geschäfte auch im Jahr 2021 gut gelaufen. Im Jahr 2021 hatte es einen Umsatzsprung von beeindruckenden 50 Prozent gegeben. Das lag vor allem daran, dass einige der großen Dienste erstmalig verfügbar waren bzw. komplett umgestellt worden sind. Im Jahr 2021 ist der Umsatz mit den Diensten und den damit verbundenen Abos um vier Prozent gestiegen. Mittlerweile setzen die Anbieter mit den Abo-Diensten 720 Millionen Euro in Deutschland um. Das ist, gemessen am Gesamtmarkt, ein moderates Wachstum. Aber für die Anbieter ist die Rechnung ein bisschen anders. Besonders bemerkenswert ist, dass es im Jahr 2021 nicht zu einem Rückgang gekommen ist, obwohl dies einige Experten vorhergesagt hatten.

Videospiele bleiben auch nach Krise populär

Viele Menschen haben während der großen Gesundheitskrise im Jahr 2020 zum ersten Mal oder zum ersten Mal nach langer Zeit Videospiele entdeckt. Das erklärt den riesigen Umsatzsprung im Jahr 2020. Wenn diese Spieler nach der Normalisierung der Lage im Jahr 2021 die Welt der Videospiele verlassen hätten, wäre der Umsatz gesunken. Tatsächlich ist der Umsatz aber insgesamt gestiegen. Das ist ein positives Zeichen für die Branche, denn an den aktuellen Zahlen lässt sich ablesen, dass die Kundenbasis insgesamt gewachsen ist. Für die langfristigen Aussichten ist das ein gutes Signal. Noch viel mehr als die Online-Casinos sind die Videospiele längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.