Die Regierung von Curaçao ist aktuell damit beschäftigt, die Regulierung der Online-Casinos neu zu strukturieren. Da dies eine komplexe Aufgabe ist, wird nun ein neuer Zeitplan ausgehandelt. Die treibende Kraft hinter der lange Zeit undenkbaren Änderung ist die niederländische Regierung. Als im Jahr 2020 Curaçao aufgrund der Gesundheitskrise auf Hilfen aus den Niederlanden angewiesen war, nutzte die damalige Regierung die Gelegenheit, Druck zu machen. Das Ergebnis ist, dass das gesamte Lizenzierungssystem in Curaçao auf dem Prüfstand steht. Ganz so leicht wie in der Vergangenheit soll es künftig nicht mehr sein, eine Curaçao-Lizenz zu bekommen.

In den nächsten Monaten neues Lizenzsystem in Curaçao

Online Casino

Das Jahr 2023 könnte für einige Online-Casinos unangenehm werden. Die Regierung von Curaçao geht davon aus, dass einige der aktuellen Lizenznehmer unter den neuen Regeln keine Lizenz mehr erhalten werden. Das aktuelle System ist so einfach wie wirkungslos, jedenfalls wenn es um Spielerschutz und Seriosität geht. Die Regierung von Curaçao hat vor vielen Jahren vier Unternehmen Master-Lizenzen ausgestellt. Auf Basis dieser Master-Lizenzen können diese vier Unternehmen Lizenzen für Online-Casinos verteilen. In der Praxis hat dies dazu geführt, dass nahezu jedes Unternehmen dazu in der Lage war, eine Curaçao-Lizenz zu bekommen. Wer in Europa keine Lizenz erhielt, schmückte sich mit einer Curaçao-Lizenz. Der Fairness halber muss allerdings angemerkt werden, dass mitunter durchaus seriöse Glücksspielanbieter auch eine Curaçao-Lizenz haben oder hatten. Doch das Grundproblem war stets, dass die lockere Regulierung gerade die Unternehmen anlockte, die es vielleicht nicht ganz so ernst nehmen mit dem Spielerschutz und der Seriosität. Es soll in extremen Ausnahmefällen vorgekommen sein, dass Curaçao-Lizenzen entzogen wurden. Aber allzu oft geschah dies nicht.

Nach wie vor ist die Anzahl der Curaçao-Casinos erstaunlich hoch, obwohl in den vergangenen Jahren in zahlreichen europäischen Ländern die Regulierung des Online-Glücksspiels verschärft wurde. Genau genommen dürfen die Curaçao-Casinos in den meisten europäischen Ländern keine Online-Glücksspiele anbieten. Dass dies trotzdem geschieht, ist ein großes Ärgernis für die europäischen Lizenzgeber, die kaum Zugriffsmöglichkeiten haben. Deswegen ist das Engagement der niederländischen Regierung von großer Bedeutung.

Werden die Curaçao-Lizenzen bald seriös?

Es ist derzeit völlig unklar, welche Folgen die Änderung der Glücksspielregulierung in Curaçao haben wird. Wie umfassend ist der Druck, den die Niederlande ausüben? Ein voller Erfolg wäre, wenn die Curaçao-Lizenz demnächst einen Passus enthielte, in dem ausdrücklich untersagt würde, europäische Kundinnen und Kunden zu werben. Aber das wäre gleichbedeutend mit einer völligen Entwertung der Curaçao-Lizenz. Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Online-Glücksspielanbieter mit Curaçao-Lizenz hauptsächlich in Europa Geld verdienen. Somit ist es doch recht wahrscheinlich, dass die Regierung von Curaçao einen Kompromiss mit der niederländischen Regierung findet, der zumindest die Einnahmenseite für Curaçao auf einem halbwegs akzeptablen Niveau hält.

Es ist schlichtweg undenkbar, dass die Curaçao-Lizenz aus europäischer Perspektive seriös werden kann. Eine seriöse Curaçao-Lizenz würde in Europa keine Rolle spielen, denn der Lizenzgeber und die Lizenznehmer würden das europäische Recht und die Rechte der Nationalstaaten in Europa respektieren. Bislang ist noch nicht ganz klar geworden, in welcher Weise die Curaçao-Lizenzen besser werden sollen. Vielleicht wird es am Ende einen faulen Kompromiss geben, der dazu führt, dass die schwärzesten Schafe von der Liste der Lizenznehmer getilgt werden. Aber es gehört schon viel Fantasie dazu sich vorzustellen, dass Curaçao das bislang doch recht lukrative Geschäftsmodell der Casino-Lizenzen vollkommen aufgibt.

Curaçao-Lizenzen auch Problem für Deutschland

Es gibt trotz der Einführung der neuen Regulierung des Online-Glücksspiels zahlreiche Online-Casinos mit Curaçao-Lizenz, die deutsche Kundinnen und Kunden werben. Als Konkurrenz zu den legalen Online-Casinos profitieren diese nicht zugelassenen Anbieter davon, dass sie keine Limits einhalten müssen und auch ansonsten vermeintlich alles bieten können, was sich Glücksspiel-Fans wünschen. Aber eines bieten die meisten Glücksspielanbieter mit Curaçao-Lizenz nicht: Spielerschutz. Und was ist ein Online-Casino wert, das hohe Gewinne verspricht, aber Ende aber die Auszahlung hoher Beträge verweigert? Es gibt viele Horrorgeschichten von Glücksspiel-Fans, die in Curaçao-Casinos gewonnen haben und am Ende trotzdem Geld auf dem Konto hatten. Legale Glücksspielanbieter sind vielleicht nicht ganz so sexy wie die Anbieter auf dem Schwarzmarkt. Aber dafür arbeiten die legalen Glücksspielanbieter zuverlässig und fair.