Der Spielehersteller BGaming sieht in der neuen 5G-Technologie große Vorteile. Der Mobilfunkstandard 5G bietet durch die höheren Datenraten auch für Spielehersteller viele spannende neue Möglichkeiten. Eine aktuelle Studie über die Kunden von BGaming zeigt, dass ein erhebliches Wachstumspotenzial vorhanden ist für Spieler, die Qualitäten aus dem Videospiel-Bereich und dem Glücksspielbereich kombinieren. Zudem zeigt die Studie auch, dass die Endkunden, die Spiele von BGaming nutzen, in erster Linie mobil unterwegs sind. In Zukunft wird es aufgrund der 5G-Technologie, aber auch aufgrund der besseren Smartphone-Technik möglich sein, noch deutlich ausgefeilter Games mobil zur Verfügung zu stellen als jetzt schon.

BGaming zieht großes Potenzial für neue Spieleklasse

BGaming Online |  Spielautomaten

Eine aktuelle Studie zeigt, dass ungefähr 40 Prozent aller Spieler, die als Endkunden die Spielautomaten von BGaming nutzen, auch gerne Videospiele zocken.  Bei BGaming interpretiert man diese Zahl so, dass es ein erhebliches Potenzial für Spiele gibt, die Qualitäten der Videospiele und der Glücksspiele miteinander kombinieren. Bislang hat es kein Spielehersteller schafft, so etwas wie ein Videospiel für Online-Casinos erfolgreich zu gestalten. Aber es liegt auf der Hand, dass es durchaus Schnittmengen gibt, die eventuell auch dazu führen könnten, dass demnächst eine neue Spieleklasse entsteht. Was hat 5G damit zu tun? Durch die deutlich schnelleren Übertragungsraten, die mit der 5G-Technologie möglich werden, wird es zum ersten Mal machbar sein, sehr aufwendige Spiele auf Smartphones zu präsentieren. Diese Möglichkeit will BGaming in Zukunft nutzen, um den Spielern die Chance zu geben, Glücksspiele mit Videospiel-Charakter zu erleben, in denen es auch darum geht, das Glück herauszufordern. Aber die Spiele wären wohl deutlich aufwendiger und würden damit die typischen Videospiel-Fans eher ansprechen. Es gibt aber auch noch andere Optionen, die denkbar sind, denn nicht nur die Videospiel-Fans zocken gerne Glücksspiele in Online-Casinos.

Die neue Studie, die BGaming durchgeführt hat, zeigt auch, dass 36,98 Prozent aller Spieler von BGaming-Slots Esport und Sportwetten mögen. Eventuell gibt es auch die Möglichkeit, in diesem Bereich Synergie-Effekte zu nutzen. Vor allem der Esport könnte eine gute Basis sein, um ein ganz neues Glücksspielerlebnis zu kreieren. Esport und Videospiele hängen eng zusammen. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, Sportwetten, Esport und klassische Slots in irgendeiner Weise zu kombinieren. Warum sollte das nicht gehen? Kreative Spieleentwickler werden in den nächsten Jahren einige Produkte auf den Markt bringen. Nicht nur bei BGaming sieht man die neuen Möglichkeiten des Mobilfunkstandards 5G sehr positiv. Zudem werden die Smartphones immer schneller und besser. Die Bildschirme der modernen Smartphones sind schon jetzt hervorragend, sodass auch Spiele mit vielen aufwendigen Details sehr gut funktionieren. Es gibt gute Gründe zu glauben, dass die typischen Spielautomaten, die heute das Geschäft dominieren, nicht auf Dauer die einzige Option für Glücksspiel-Fans im Internet sein werden.

Sind Glücksspiel-Fans offen für Innovation?

BGaming hat zuletzt mit Slots wie „Elvis the Frog“ und „Dig Dig Digger“ Spiele auf den Markt gebracht, die zwar sehr kreativ gestaltet sind. Aber im Kern handelt es sich um typische Spielautomaten, ergänzt um das eine oder andere Feature, das innovative Elemente hat. Aber auch bei BGaming wurde niemand behaupten, dass die oben genannten Spielautomaten in irgendeiner Weise revolutionär wären. Die Spiele sind witzig und unterhaltsam. Auch die Auszahlungsquoten sind attraktiv. Aber BGaming steht mit diesen Games mitten in der Tradition der typischen Online-Slots. Warum ist das erwähnenswert? Auch jetzt wäre es schon möglich, deutlich aufwendigere Spiele zu gestalten. Bisher sind aber die meisten Versuche von Spieleherstellern, das alte Spielautomaten-Prinzip zu verändern oder aufzuweichen, doch relativ moderat gewesen. Gewinnlinien sind irgendwann um Gewinnwege und dann um Megaways ergänzt worden. Aber schon diese vergleichsweise kleinen Innovationen sind nicht alle Glücksspiel-Fans mitgegangen. Nach wie vor gibt es viele Spieler, die einfache Slots wie Starburst und Gonzo’s Quest von NetEnt bevorzugen.

Vielleicht ist es auch eine Wahrheit, dass die meisten Glücksspiel-Fans vor allem eine einfache Möglichkeit haben möchten, das Glück herauszufordern. Eventuell ist es gar kein Zufall, dass viele Videospiel-Fans sich ganz bewusst gelegentlich auch für Glücksspiele entscheiden. Die Welt der Videospiele und die Welt der Glücksspiele sind bislang doch recht klar getrennt. Schon aus rechtlichen Gründen ist das für viele Spielehersteller auch wichtig. Videospiel-Hersteller haben kein Interesse daran, unter die deutlich strengere Regulierung der Online-Glücksspiele zu fallen. Es wird sich in den nächsten Jahren zeigen, ob auf der Basis der neuen 5G-Technologie doch noch eine Revolution bei den Online-Glücksspielen stattfinden wird. Die Frage ist offen und Unternehmen wie BGaming müssen zeigen, ob sie es schaffen, Videospiele und Glücksspiele auf innovative Weise miteinander zu verknüpfen. Sollte das gelingen, wird irgendwann tatsächlich eine neue Spielklasse verfügbar sein, die dann auch Regulierungsbehörden wie die deutsche Glücksspielbehörde vor neue Herausforderung stellen wird.

Mobile Plattformen für Glücksspiele immer wichtiger

Die neuesten Zahlen von BGaming zeigt, dass 95,3 Prozent aller Spieler, die zum Beispiel den Slot mit dem Elvis-Frosch spielen, ein Smartphone oder ein Tablet nutzen. Das ist eine beeindruckende Zahl, die aber nicht unbedingt repräsentativ ist für die gesamte Industrie. Sicher ist aber, dass die mobilen Plattformen enorm populär sind bei Glücksspiel-Fans. Der Marktanteil der mobilen Spiele wächst seit Jahren.