BetMGM hat die Prognose für das Jahr 2022 vorgelegt. Der amerikanische Online-Glücksspielanbieter will im Jahr 2022 einen Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar erwirtschaften. Allerdings kalkuliert BetMGM für das Jahr 2022 noch nicht mit einem Gewinn. Aufgrund massiver Investitionen wird es auch im Jahr 2022 für BetMGM nicht möglich sein, schwarze Zahlen zu schreiben. Im Jahr 2023 soll sich das allerdings ändern. Im Moment geht es für BetMGM vor allem darum, einen möglichst großen Marktanteil auf dem schnell wachsenden amerikanischen Sportwetten- und Glücksspielmarkt im Internet zu erobern. Die aktuelle Prognose zeigt, dass dies allem Anschein nach sehr gut funktioniert.

BetMGM will Milliarden-Umsatz im Jahr 2022 erreichen

BetMGM Casino

Es ist bemerkenswert, dass ein junger Glücksspielanbieter wie BetMGM dazu in der Lage ist, innerhalb weniger Jahre die Milliardenschwelle beim Umsatz zu durchbrechen. Wenn die aktuelle Prognose Realität wird, kann BetMGM im Jahr 2022 zum ersten Mal diese prestigeträchtige Schwelle durchbrechen. Die Chancen stehen gut, dass dies funktionieren wird, denn bei der aktuellen Prognose rechnet BetMGM zu 90 Prozent mit Märkten, die bereits erschlossen sind. In den USA haben mittlerweile viele Bundesstaaten das Online-Glückspiel und die Online-Sportwetten legalisiert. Aber es gibt auch viele Bundesstaaten, die noch dabei sind, entsprechende Gesetz auf den Weg zu bringen. Wenn alles gut läuft, könnte es somit sogar sein, dass BetMGM die eigene Prognose deutlich übertrifft.

In einigen Bundesstaaten erzielt BetMGM bereits ordentliche Gewinne. Aber insgesamt wird es für BetMGM noch nicht für schwarze Zahlen reichen. Aktuell kann BetMGM bereits in Michigan Gewinne erwirtschaften. Im Jahr 2022 könnte auch Arizona einen Gewinn bringen. In anderen Staaten dürfte es hingegen so sein, dass die Investitionen höher sein werden als die Einnahmen. Beispielsweise ist New York noch ein sehr junger Online-Glücksspielmarkt, der zunächst noch vollständig erschlossen werden muss. Zudem wird es eine Weile dauern, bis eine entsprechende Marktgröße erreicht ist. Am Beispiel von New Jersey wird besonders gut deutlich, dass das Online-Glücksspiel lukrative Möglichkeiten bietet. New Jersey war einer der ersten Bundesstaaten, der Online-Glücksspiele im vollen Umfang zuließ. Im Jahr 2021 konnte BetMGM in New Jersey erstmals schwarze Zahlen schreiben.

Deutliche Steigerung im Vergleich zu 2021 erwartet

Im Jahr 2021 konnte BetMGM einen Umsatz von 850 Millionen Dollar erwirtschaften. Somit will BetMGM den Umsatz im Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 450 Millionen Dollar erhöhen. Derartige Umsatzsteigerungen sind nur möglich auf Märkten, die in einem hohen Tempo wachsen. Für den US-Glücksspielmarkt im Internet gilt das uneingeschränkt. Zum einen sind in zahlreichen Bundesstaaten neue Märkte geöffnet worden durch neue Gesetzgebungen. Diese Märkte wachsen in einem hohen Tempo. Zum anderen kommen neue Märkte hinzu, weil weitere Bundesstaaten das Online-Glücksspiel legalisieren. Dadurch ist eine Wachstumsdynamik in den letzten Jahren entstanden, die zu einer echten Goldgräber-Stimmung geführt hat.

BetMGM wurde erst vor drei Jahren gegründet und kann im Jahr 2022 bereits die Milliardenschwelle überschreiten. Das Joint Venture von Entain und MGM Resorts profitiert davon, dass MGM eine etablierte Marke in den USA ist. Zudem hat MGM Resorts eine treue Kundenbasis, die durch ein Loyalitätsprogramm seit Jahren gepflegt wird. Viele Glücksspiel-Fans, die früher ausschließlich in den Spielbanken und Hotels von MGM Resorts unterwegs waren, spielen mittlerweile auch online bei BetMGM. Seit dem Start von BetMGM haben MGM Resorts und Entain umfassende Investitionen durchgeführt. Für das Jahr 2022 sollen 450 Millionen Dollar in den Ausbau des Geschäfts fließen. Insgesamt wird BetMGM dann eine Investitionssumme von 1,1 Milliarden Dollar seit der Firmengründung vorweisen können.

Online-Spielhallen und Online-Buchmacher boomen in USA

Lange Zeit gab es in den USA keine Möglichkeit, Online-Glücksspiele und Online-Sportwetten anzubieten. Die rechtlichen Voraussetzungen waren deutlich schwieriger als in Europa. In Europa ist im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte zunächst ein grauer Markt entstanden, der dann nach und nach legalisiert worden ist. In den USA gab es diese Möglichkeit nicht. Online-Poker war zeitweise eine große Sache, wurde dann aber durch drastische Maßnahmen praktisch verboten. Doch durch neue gesetzliche Weichenstellungen ist es seit einigen Jahren möglich, das Online-Glücksspiel umfassend in den einzelnen Bundesstaaten zu genehmigen. Die Nachfrage ist riesig und die Angebotsseite wächst. Für BetMGM und viele andere Unternehmen ist eine goldene Ära angebrochen.