In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich kaum etwas so schnell weiterentwickelt, wie die Gaming-Branche, die inzwischen zu einer milliardenschweren Industrie herangewachsen ist. Dies gilt nicht nur für den Markt der Spieleentwickler und Konsolen-Hersteller, sondern auch für die Hersteller von Gaming-Zubehör. Immer neue Gaming Devices werden mittlerweile angeboten. Sie sollen das Spielerlebnis steigern und das stundenlange Zocken so angenehm wie möglich machen. Die Anforderungen sind dabei für die User von Videospielen fast die gleichen, wie für die Nutzer von Online Casinos.

Ergonomische Kriterien spielen eine große Rolle

Videospiel Fussball

Es gibt wohl kaum einen leidenschaftlichen Spieler, dem nicht schon mal nach einer längeren Session vor dem PC der Nacken oder der Rücken schmerzte. Insbesondere passiert das dann, wenn beispielsweise das Set Up fürs Gaming nicht ergonomisch ausgerichtet ist. Für die meisten Spielerinnen und Spielern stehen bei der Wahl des richtigen Gaming-Equipments jedoch andere Kriterien im Vordergrund, und zwar solche, die das Spielerlebnis nach Möglichkeit steigern sollen. Dennoch ist es wichtig, ergonomische Gesichtspunkte hierbei nicht aus den Augen zu verlieren, damit das Gaming auch zu einem tollen Erlebnis für alle Sinne wird. Daher sollte man bei der Anschaffung des entsprechenden Zubehörs auf beides achten - sowohl auf die Steigerung des Spielerlebnisses, als auch auf die Ergonomie. Denn auch ein ergonomisch top entwickeltes Gamer Set Up ist nicht viel Wert, wenn man an einem alten Display zockt, das den visuellen Reiz vieler Spiele unterdrückt.

Am besten beginnt man den Plan für die Anschaffung des optimalen Equipments beim richtigen Gaming Tisch, der sich nicht unbedingt durch eine exzellente Optik auszeichnen muss. Wichtig ist vielmehr, dass er verstellbar ist und sich dem Nutzer anpasst, nicht umgekehrt. Neben einer stabilen Konstruktion gehört außerdem eine gute Belastbarkeit zu den Eigenschaften, die dieser Tisch unbedingt haben sollte. Inzwischen werden sogar Tische angeboten, die über Motoren verfügen, mit denen die Höhenverstellbarkeit geregelt wird und die eine LED-Beleuchtung oder Halterungen für Getränke und Headset beinhalten. Sie sind allerdings nichts für jeden Geldbeutel. Genauso wichtig ist der richtige Gaming Stuhl, der neben einem sehr hohen Komfort und einer ebensolchen Bequemlichkeit ergonomisch so gut entwickelt ist, dass Schmerzen im Rücken oder im Nacken selbst nach längerem Zocken an einem virtuellen Spielautomaten nicht zu erwarten sind. Moderne Gaming Stühle sind meist nach dem Racing System hergestellt und passen sich der menschlichen Anatomie ideal an. Wer zusätzlich Wert auf hohe Qualität beim Material legt, damit nicht so schnell Zeichen der Abnutzung zu erkennen sind, der sollte beispielsweise auf hochwertiges Leder achten und auch darauf, dass sowohl die Armlehnen, als auch die Nackenstütze verstellbar sind.   

Monitore und Gaming Tastatur

Für die meisten Spielerinnen und Spieler ist die Anschaffung des Monitors das wesentlichste Kriterium für ihren individuellen Spielspaß. Für regelmäßige wie für gelegentliche Zocker gilt jedoch, dass niemand beim Kauf eines Monitors geizen sollte. Zum einen ist er entscheidend für das visuelle Erlebnis und zum anderen haben Bildwiederholungsfrequenz sowie Auflösung maßgebliche Auswirkungen auf die Sehorgane. Für besonders augenschonend gelten in erster Linie die „curved“ Displays, die dem Auge optimal angepasst sind. Damit erkennt jeder sofort auf Anhieb den besten Bonus ohne Einzahlung im Online Casino.

Auch die Gaming-Maus spielt für viele Spielerinnen und Spieler eine große Rolle. Immerhin verbindet sie den menschlichen Körper mit dem Geschehen am Bildschirm und steuert die Spielobjekte. Natürlich lässt sich heutzutage annähernd jede Maus gut steuern, dennoch sollte sie über Makrotasten verfügen, die programmierbar sind und Einstellungen in Bezug auf DPI ermöglichen. Auch eine hochwertige und stabile Verarbeitung ist zwingend, damit die Maus nicht bei jedem Hinfallen direkt defekt ist.

Wer hauptsächlich am heimischen Computer zockt, benötigt eine gute Gaming Tastatur. Auch hierbei sollte auf eine hohe Qualität geachtet werden, um die Hände vor einer Überbeanspruchung, die nicht selten in einer Entzündung endet, zu schützen. Besonders akkurat arbeiten mechanische Tastaturen, die über zusätzlich einstellbare Tasten sowie RGB Lightning verfügen und die dank eines Metallgehäuses ausgesprochen langlebig und hochwertig sind. Gamer, die zu Sehnenscheidenentzündungen neigen, sollten sich außerdem für ihre Tastatur eine Auflage für das Handgelenk zulegen. Sie stützt die Hände und schont die Handgelenke.

Auf Qualität achten

Durch die AAA-Spieletitel-Entwicklung, bei denen es zum Teil Animations-Szenen wie in Hollywood-Blockbustern gibt, hat das audiovisuelle Spielerlebnis immer mehr an Bedeutung zugenommen. Die Produzenten von Games setzen inzwischen verstärkt auf Sound, um die Atmosphäre beim Spielen noch einzigartiger zu gestalten. Um vollends in die Spielwelt einzutauchen, sind Gaming Headsets ideal. Selbst die leisesten Geräusche sind aufgrund des Dolby Surround Sounds noch zu hören. Eine hochwertige Technik und biegsame Mikrofone tun das ihre dazu. Heutzutage ist es außerdem möglich geworden, mit seinen Mitspielern zu kommunizieren, ohne ein Rauschen oder andere Fremdgeräusche wahrzunehmen. Auf jeden Fall sollte man beim Kauf eines Headsets unbedingt auf das Gewicht achten, damit man nicht zu schnell überlastet wird oder sogar ermüdet.

Natürlich gibt es zudem auch noch VR Headsets, Video Beamer, Joysticks und Co. Auch diese Produkte können das individuelle Spielerlebnis maßgeblich beeinflussen, daher sollte man auch bei diesem zusätzlichen Zubehör immer auf die Qualität achten.