In der Spielbank Feuchtwangen gibt es derzeit die Möglichkeit, eine kostenlose Ausbildung zum Croupier zu absolvieren. Das ist ein interessantes Angebot für Menschen, die Spaß am Glücksspiel haben und einen attraktiven Job in einer Spielbank anstreben. Der Croupier ist der Spielleiter, der beim Blackjack, Roulette und Baccarat dafür sorgt, dass alles ordnungsgemäß abläuft. Auch am Pokertisch gibt es einen Croupier, der darauf achtet, dass der Spielablauf korrekt ist und die Regeln eingehalten werden. Ein Croupier muss nicht nur die Spielregeln und den Spielablauf perfekt beherrschen. Auch der Umgang mit den Kunden ist wichtig, denn in Spielbanken sind viele unterschiedliche Menschen anzutreffen.

Croupier in der Spielbank Feuchtwangen werden?

Blackjack Online Casino

Ein Croupier muss keine dreijährige Ausbildung durchlaufen und auch kein fünfjähriges Studium absolvieren. Vielmehr genügt es, in einem zehnwöchigen Lehrgang die Feinheiten des Croupier-Handwerks zu lernen. Die Spielbank Feuchtwangen legt vor allem Wert darauf, dass die Croupiers Poker, Blackjack und American Roulette beherrschen, da diese Spiele besonders populär sind. Erst am Ende des Lehrgangs wird entschieden, welche Croupiers übernommen werden. Die Ausbildung ist komplett kostenlos, aber eine Garantie, dass am Ende ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht, gibt es nicht. Somit ist der Lehrgang für die Teilnehmer mit einem gewissen Risiko verbunden. Aber auf der anderen Seite gibt es die Chance, einen attraktiven Beruf auszuüben. Der Lehrgang findet in Abendveranstaltungen statt. Von Donnerstag bis Sonntag wird jeweils von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr gelehrt, was ein Croupier können muss. Es gibt keine besonderen Vorgaben zur Teilnahme am Lehrgang. Aber es ist mit Sicherheit hilfreich, eine gewisse Freude an Mathematik und geordneten Abläufen zu haben.

Ein Croupier sollte dazu in der Lage sein, grundlegende mathematische Vorgänge zu erfassen. Wer Schwierigkeiten damit hat, Kartenwerte zusammenzuzählen oder schnell im Kopf zu rechnen, ist für die Arbeit, die ein Croupier leisten muss, vielleicht nicht optimal geeignet. Zudem ist es hilfreich, einen eher ruhigen Charakter zu haben. Die Aufregung am Spieltisch sollte grundsätzlich den Spielern überlassen werden. Der Croupier muss der Fels in der Brandung sein, wenn die Emotionen durch die Decke gehen.

Arbeitszeiten eines Croupiers nicht familienfreundlich

Ein Nachteil an der Arbeit eines Croupiers sind die Arbeitszeiten. Die meisten Besucher kommen am Wochenende in die Spielbanken. Entsprechend müssen die Croupiers dazu bereit sind, regelmäßig an den Wochenenden zu arbeiten. Auch an Feiertagen komm viele Besucher. Etwas vereinfacht gesagt: Wenn die meisten anderen Menschen ihre Freizeit genießen, müssen Croupiers arbeiten. Die Spielbank Feuchtwangen erwartet zudem die Bereitschaft, im Schichtdienst zu arbeiten. Auch das ist keine Überraschung, denn Spielbanken sind oft lange geöffnet. Deswegen sind zwei und manchmal auch drei Schichten nötig, um die gesamte Öffnungszeit abzudecken. Auf der anderen Seite ist die Arbeit als Croupier einigermaßen krisensicher, denn die Nachfrage nach Glücksspiel ist hoch und wird in Zukunft eher steigen als sinken.

Ein Croupier sollte grundsätzlich gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Ein gepflegtes Äußeres gehört zum Standard, genauso wie nahezu perfektes Deutsch. Die Anforderungen in diesem Job sind hoch, aber dafür werden Croupiers auch mit einem sehr ordentlichen Gehalt belohnt. Die Spielbank Feuchtwangen verspricht zudem, dass das Gehalt regelmäßig erhöht wird und eine betriebliche Altersvorsorge stattfindet. Angesichts der schwierigen Umstände, die es in vielen anderen Branchen gibt, sind das wichtige Vorteile, die eina Croupier genießen kann. Da die Spielbank Feuchtwangen dem bayerischen Staat gehört, gibt es zudem eine überdurchschnittlich hohe Jobsicherheit. Nicht zuletzt könnten die Croupiers in Bayern auch von steuerfreien Zuschlägen profitieren, wenn die Arbeit an einem Feiertag, einem Sonntag oder in der Nacht stattfindet.

Arbeit in der Spielbank – Traumjob für Glücksspiel-Fans?

Eine gewisse Freude am Glücksspiel ist für einen Croupier durchaus hilfreich, denn immerhin geht es auch darum, Verständnis für die vielen unterschiedlichen Spieler, die an den Tischen auftauchen, aufzubringen. Aber grundsätzlich sollte sich niemand der Illusion hingeben, dass die Arbeit als Croupier ein leichter Job wäre. Ein Croupier muss eine hohe Konzentrationsfähigkeit mitbringen, um Fehler zu vermeiden. Wenn ein Croupier zum Beispiel beim Roulette einen zu niedrigen Gewinn auszahlt oder eine Hand falsch bewertet beim Poker, kann es schnell zu Tumulten kommen. Die Arbeit als Croupier muss seriös und zuverlässig ausgeübt werden. Wer sich vorstellen kann, als Croupier zu arbeiten, sollte sich vielleicht das Angebot der Spielbank Feuchtwangen näher anschauen.