Die Spielbank Berlin hat die Sport-Champions des Jahres ausgezeichnet. Da es sich um einen Publikumspreis handelt, werden die Sportlerinnen und Sportler geehrt, die durch ihre Leistungen besonders gut bei den Sportfans angekommen sind. Als „Champions – Berlins Sportler*innen des Jahres“ wurden Gina Lückenkemper, Elena Semechin, Lara Hentschel und Simon Geschke ausgezeichnet. Über den Manfred-von-Richthofen-Solidaritätspreis durfte sich der Sportverein FC Internationale Berlin 1980 freuen. Die Spielbank Berlin unterstützt schon seit vielen Jahren Spitzensportler und vergibt einmal im Jahr Preise für die besten Sportlerinnen und Sportler in Berlin.

Spielbank Berlin zeichnet Top-Sportler aus

Spielbank Berlin

Die Liste der Sportlerinnen und Sportler, die von der Spielbank Berlin in diesem Jahr ausgezeichnet worden sind, kann sich sehen lassen. Die Sprinterin Gina Lückenkemper wurde in diesem Jahr völlig überraschend Europameisterin über 100 Meter. Die Schwimmerin Elena Semechi gewann bei den Paralympics eine Goldmedaille. Lara Hentschel durfte sich bei Olympia über Bronze im Wasserspringen freuen. Der Radrennfahrer Simon Geschke konnte vor allem bei der Tour de France begeistern, als er bis zur 18. Etappe das Bergtrikot verteidigen konnte. Die vier Top-Athleten, die in diesem Jahr ausgezeichnet wurden, sind ein Beleg dafür, wie stark die Berliner Sportszene ist. Auch der Fußball ging nicht leer aus. Der FC Union Berlin wurde schon zum dritten Mal nacheinander zu Berlins Mannschaft des Jahres gewählt. Trainer Urs Fischer durfte sich zum dritten Mal in Folge als Berlins Trainer des Jahres feiern lassen.

Die Spielbank Berlin unterstützt schon seit vielen Jahren die sehbehinderte Schwimmerin Elena Semechi. Die finanzielle Unterstützung ist wichtig, denn ohne Sponsoren könnte die Top-Sportlerin nicht die nötige Trainingszeit aufwenden, um regelmäßig in der Weltspitze aufzutauchen. Der FC Internationale Berlin, der in diesem Jahr den Manfred-Richthofen-Preis erhalten hat, wird ebenfalls von der Spielbank Berlin gefördert. Der Verein aus Schöneberg hat sich einen Namen durch die Förderung von Sportlerinnen und Sportlern mit geistiger Behinderung gemacht. Ein neues Programm soll dazu beitragen, dass noch mehr Menschen, die in normalen Sportvereinen kein Angebot finden, von den Vorzügen der sportlichen Betätigung profitieren können.

Spielbank Berlin engagiert sich für Sport und Gesellschaft

Es gibt viele Glücksspiel-Fans, die regelmäßig als Kundinnen und Kunden der Spielbank Berlin dazu beitragen, dass attraktive Umsätze gemacht werden. Doch bei der Spielbank Berlin geht es nicht nur darum, Geld zu verdienen. Ein Teil des Gewinns wird regelmäßig für den guten Zweck eingesetzt. Traditionell spielt der Sport für die Spielbank Berlin eine große Rolle. Der Glücksspielanbieter fördert einzelne Sportler, aber auch Vereine, die es ansonsten schwer hätten, finanzielle Unterstützung zu bekommen. Dadurch trägt die Spielbank Berlin dazu bei, dass die Gesellschaft sich in eine positive Richtung entwickelt. Glücksspielanbieter wie die Spielbank Berlin haben eine besondere gesellschaftliche Verantwortung, die letztlich aber auch mit Eigennutz verbunden ist.

Für Glücksspielanbieter ist es wichtig, das öffentliche Image zu pflegen. Gerade die Spielbank Berlin ist diesbezüglich hervorragend aufgestellt. Immer wieder gibt es Meldungen in der lokalen Presse über Aktionen der Spielbank Berlin. Mal wird ein Sportverein mit einer Spende gefördert. Mal gibt es eine Kooperation mit einer Einzelsportlerin oder einem Einzelsportler. Und nicht selten werden auch besondere Projekte gefördert, die ohne die Unterstützung der Spielbank Berlin kaum umsetzbar wären. All das trägt dazu bei, dass die Spielbank Berlin in der Öffentlichkeit in einem guten Licht dasteht. Imagepflege ist für jedes moderne Unternehmen wichtig, auch und gerade für Glücksspielanbieter.

Können Online-Glücksspielanbieter von Spielbank Berlin lernen?

Es wäre eine gute Sache, wenn die Betreiber der legalen Online-Casinos ähnlich wie die Spielbank Berlin mit positiven Aktionen ihr Image pflegen würden. Teilweise geschieht dies schon, aber meist hat man doch den Eindruck, dass es den Glücksspielanbietern im Internet mehr um Online-Spielautomaten und den vermeintlich besten Casino Bonus geht, als um ein positives Bild in der Öffentlichkeit. Langfristig ist das problematisch, denn ohne ein gutes Image wird es für die Online-Glücksspielbranche in Deutschland langfristig schwierig werden, gute Geschäfte zu machen. Durch die neue Glücksspielregulierung ist das Online-Glücksspiel in weiten Teilen legalisiert worden. Eigentlich sollte dies eine gute Basis für die Glücksspielanbieter darstellen, öfter die Öffentlichkeit zu suchen mit positiven Aktionen.