Die Spielbank Bad Reichenhall bekommt einen neuen Direktor. Sebastian Obermeier wird der Nachfolger des langjährigen Direktors Ralf Item. Ralf Item wechselt zum 1. Februar 2022 zur Spielbank Lindau. Die Besetzung mit Sebastian Obermeier ist zumindest auf den ersten Blick eine Überraschung. Obermeier hat bislang keine berufliche Erfahrung mit Spielbanken oder Glücksspielanbietern anderer Art gesammelt. Vielmehr hat Sebastian Obermeier Karriere beim Finanzamt gemacht und hatte zuletzt eine Führungsposition als Hauptsachgebietsleiter Einkommensteuer beim Finanzamt Burghausen inne. Vom Finanzamt zur Spielbank? Das ist zumindest eine interessante Geschichte.

Spielbank Bad Reichenhall bekommt neuen Chef

Pokerchips

Mit dem Abgang von Ralf Item, der als Spielbank-Direktor nach Lindau wechselt, endet eine 16-jährige Ära. Aber jedes Ende ist auch der Anfang von etwas Neuem. Für Sebastian Obermeier ist es eine bemerkenswerte Beförderung, vom Finanzamt auf den Leitungsposten in einer modernen Spielbank zu wechseln. Der junge Manager (Jahrgang 1965) darf sich auf eine interessante Tätigkeit freuen. Die Einkommensteuer ist für Insider mit Sicherheit auch ein spannendes Thema. Aber der Posten als Spielbank-Direktor ist dann vielleicht doch auf der nächsten Party ein interessanteres Thema. Was auf den ersten Blick verwunderlich scheint, ist vielleicht gar nicht so seltsam. Immerhin geht es auch auf dem neuen Posten darum, gutes Management zu betreiben. Sebastian Obermeier hat eine anspruchsvolle Aufgabe übernommen. Die Spielbank Bad Reichenhall ist noch weit davon entfernt, alte Umsatzhöhen zu erreichen. Die Gesundheitskrise sorgt nach wie vor dafür, dass die Auslastung weit vom Optimum entfernt ist. Zudem halten die besonderen Hygienevorschriften viele Glücksspiel-Fans immer noch von Besuchen in Spielbanken ab.

Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Immer mehr Gesundheitsexperten glauben, dass die Krise in absehbarer Zeit enden wird. Das würde auch bedeuten, dass die Spielbank in Deutschland wieder wie früher Kunden ohne besondere Vorschriften empfangen könnten. Doch bis dahin wird es für Sebastian Obermeier darum gehen, auf der Basis der aktuell geltenden Regeln das Optimum herauszuholen.

Seriosität und Spielerschutz sind höchste Prioritäten

Auch ein staatliches Casino wie die Spielbank Bad Reichenhall muss Geld verdienen. Aber der finanzielle Druck ist wahrscheinlich doch ein Stück weit niedriger als bei privaten Glücksspielanbietern. Für Sebastian Obermeier und das Team in der Spielbank Bad Reichenhall geht es vor allem darum, Seriosität und Spielerschutz auf höchstem Niveau umzusetzen. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Spieler, die auf der neuen bundesweiten Spielersperrliste stehen, keinen Zugang zur Spielbank Bad Reichenhall bekommen. Spielerschutz bedeutet darüber hinaus, dass das Personal gut geschult ist und Spieler, die sich selbst in Probleme bringen, frühzeitig identifiziert und vom Spiel ausgeschlossen werden. In staatlichen Spielbanken gibt es keinen Druck, Geld um jeden Preis zu verdienen.

Allerdings darf auch nicht übersehen werden, dass die Spielbanken in Bayern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sind. Die Gemeinde Bad Reichenhall profitiert davon, dass 15 Prozent des Bruttospielertrags direkt in die Gemeindekasse fließen. Die Summe ist durch die Gesundheitskrise zuletzt kleiner gewesen als früher. Aber in Zukunft wird sich das wohl wieder ändern, denn die Spielbank Bad Reichenhall bietet alles, was ein Glücksspiel-Fan von einem modernen terrestrischen Casino erwartet. Zudem gibt es viele Möglichkeiten, attraktive Events auszurichten. Durch die Gesundheitskrise hat es kaum Events gegeben, aber auch das wird sich wieder ändern. Wenn es bald wieder darum gehen wird, die Spielbank Bad Reichenhall in bewährter Weise mit Gästen zu füllen, werden auch besondere Events eine wichtige Rolle spielen. Es sind nicht nur die Casino-Spiele, die Menschen in die Spielbanken bringen.

Spielbanken in Deutschland vor Ende der Leidenszeit?

Kommt endlich wieder das normale Leben zurück? Diese Frage stellen sich im Moment viele Menschen, nicht nur die Glücksspiel-Fans. Für die Fans der Spielbanken war die Gesundheitskrise teilweise aber besonders schwierig. Alle Spielbanken in Deutschland waren zeitweise geschlossen. Die derzeitigen Hygienevorschriften verleiden zudem vielen Casino-Fans den Spaß. Niemand weiß genau, wann die Einschränkungen durch die Gesundheitskrise enden werden. Aber zumindest gibt es mittlerweile viel Optimismus bei den Gesundheitsexperten und auch in der Politik, dass in absehbarer Zeit ein Ende der Maßnahmen kommen wird. Aber vorerst wird sich Sebastian Obermeier als neuer Spielbank-Direktor in Bad Reichenhall mit nach wie vor ungewöhnlichen Rahmenbedingungen auseinandersetzen müssen. Doch immerhin ist es wieder möglich, die Spielbank Bad Reichenhall zu besuchen und Spaß zu haben mit Tischspielen und Spielautomaten.