In Solingen hat die Polizei einen spektakulären Fund bei einem Schlag gegen das illegale Glücksspiel gemacht. In einer einfachen Gaststätte konnten die Polizisten 54 Teilnehmer eines unerlaubten Glücksspiels überraschen. Am Ende konnte die Polizei einige hunderttausend Euro beschlagnahmen. Die Höhe der beschlagnahmten Summe zeigt, dass es sich wohl eher nicht um ein Spiel unter Freunden handelte. Die Polizisten hatten viel damit zu tun, die nötigen Anzeigen zu schreiben, denn neben den Verstößen gegen die Glücksspielgesetze gab es auch noch diverse Verstöße gegen die aktuellen Hygienevorschriften. Auch wenn die Polizei den Einsatz als großen Erfolg feiert, ist es doch bemerkenswert, dass es überhaupt möglich ist, in dieser Größenordnung illegales Glücksspiel in Solingen zu veranstalten.

Polizeieinsatz gegen illegales Glücksspiel erfolgreich

Blackjack Online Casino

Es ist keine Überraschung, dass es in Deutschland Anbieter von illegalen Glücksspielen gibt. Bei diesem Thema wird oft über das Online-Glücksspiel diskutiert. Aber ein erheblicher Teil des illegalen Glücksspiels findet offline statt. Der aktuelle Fall in Solingen ist keineswegs ungewöhnlich. Speziell während der Gesundheitskrise sind des Öfteren Gaststätten ins Visier der Polizei gekommen. Als Spielbanken und Spielhallen geschlossen waren, gab es allem Anschein nach ein florierendes illegales Glücksspiel in Deutschland. Vermutlich hat sich in dieser Zeit die bestehende Szene deutlich vergrößert. Die Nachfrage scheint jedenfalls hoch zu sein, denn ansonsten wäre es nicht möglich, über 50 Spieler dazu zu bringen, an einem illegalen Glücksspiel in Solingen teilzunehmen.

Bedauerlicherweise gibt es keine näheren Angaben dazu, welche Spiele angeboten wurden. Von einer illegalen Pokerrunde über Roulette bis hin zu manipulierten Spielautomaten ist vieles denkbar. Die Frage, die sich vielleicht viele Leser stellen, ist: Warum gibt es überhaupt illegales Glücksspiel? Immerhin sind die Spielbanken und Spielhallen in Deutschland wieder geöffnet. Aber die legalen Angebote sind für manche Glücksspiel-Fans nicht interessant genug. Vor allem die High Roller, die gerne mit hohen Einsätzen spielen und einen besonderen Nervenkitzel erleben wollen, finden in Deutschland nur eng begrenzte Möglichkeiten vor. Bei den illegalen Anbietern ist das anders. Allerdings müssen die Teilnehmer an Veranstaltungen wie in Solingen damit rechnen, dass die Spiele nicht fair sind. Den Veranstaltern illegaler Glücksspiele genügt es in der Regel nicht, die üblichen Profite einzustreichen. Deswegen werden die Spiele oft manipuliert, um den Gewinn des Veranstalters zu maximieren.

Kampf gegen illegales Glücksspiel wichtig – aber schwierig

Der Kampf gegen das illegale Glücksspiel ist eine wichtige Aufgabe des Staates. Nicht zuletzt soll mit Maßnahmen gegen das illegale Glücksspiel gewährleistet werden, dass die Spieler gut geschützt werden. Insbesondere die Problemspieler laufen Gefahr, sich bei illegalen Glücksspielen ohne Limits selbst zu ruinieren. Während es in Deutschland in Spielbanken, Spielhallen und Online Casinos feste Limits gibt, die so gestaltet sind, dass sich die Spieler nicht im großen Stil ruinieren können, gibt es derartige Vorkehrungen bei illegalen Anbietern nicht. Umso wichtiger ist es, dass diese Anbieter bekämpft werden. In der Praxis findet das aber offline und online viel zu wenig statt.

Illegale Glücksspiele sind sehr lukrativ für die Veranstalter. Deswegen gibt es einen hohen Anreiz, trotz drohender Strafen immer wieder neue Angebote zu schaffen. Beim Polizeieinsatz in Solingen versuchten einige Tatverdächtige sogar durch die Fenster zu fliehen. Die filmreifen Szenen sollten aber nicht den Blick dafür verstellen, dass es in vielen Fällen nicht gelingt, die Anbieter illegaler Glücksspiele vernünftig zu sanktionieren. Und wenn ein Anbieter vom Markt verschwindet, kommt sofort der nächsten Anbieter. Deswegen plädieren viele Experten dafür, das legale Glücksspiel so zu gestalten, dass kein großer Anreiz vorhanden ist, illegale Glücksspielanbieter zu nutzen.

Gute Kanalisierung nur mit erstklassigem legalen Angebot

An der neuen Regulierung des Online-Glücksspiels wird sehr deutlich, wie wichtig es ist, das illegale Glücksspiel zu bekämpfen. Aktuell liegt die Kanalisierung in Deutschland Schätzungen zufolge bei unter 30 Prozent. Wenn diese Schätzung stimmen, bedeutet dies, dass über 70 Prozent der Spieler nicht bei den illegalen Anbietern in Deutschland aktiv sind. Der Fairness halber muss gesagt werden, dass die illegalen Glücksspielanbieter im Netz oft faire Glücksspielanbieter sind, die sich allerdings nicht an die Regeln in Deutschland halten. Beispielsweise werden die Einzahlungslimits und Einsatzlimits oft ignoriert. Es gibt allerdings auch schwarze Schafe. Eines ist sicher: Der Spielerschutz ist bei den illegalen Anbietern online und offline längst nicht so gut wie bei den legalen, da keine vernünftige Kontrolle stattfindet.