Deutschland ist Poker-Weltmeister! Oder, um es etwas genauer zu formulieren: Der deutsche Pokerspieler Koray Aldemir ist der neue Poker-Weltmeister. Bei der World Series of Poker (WSOP) 2021 durfte sich Aldemir beim Main Event nicht nur über den Sieg, sondern auch über knapp 7 Millionen Euro (8 Millionen US-Dollar) Preisgeld freuen. Darüber hinaus bekommt der Weltmeister auch noch ein Armband, das mit wertvollen Diamanten besetzt ist und einen spektakulären Wert von über 440.000 Euro (500.000 US-Dollar) hat. Der Main Event ist das größte Turnier bei der WSOP. In diesem Jahr kämpften 6.500 Spieler um den WM-Titel. Koray Aldemir musste sich insgesamt zehn Tage bewähren, um am Ende den großen Titel zu gewinnen.

Koray Aldemir profitiert von frühen Gewinnen

Poker Gewinn

Der Main Event bei der World Series of Poker ist ein Turnier für Spieler mit hohem Durchhaltevermögen. Wer zehn Tage lang spielen muss und dabei täglich gegen unterschiedliche Gegner antritt, braucht nicht nur Können und Glück, sondern auch Ausdauer. Ein einziger Fehler kann schon genügen, um aus dem Turnier auszuscheiden. Koray Aldemir war schon früh zu einem der Favoriten auf den Turniersieg auserkoren worden von den beobachtenden Journalisten. Bereits an den ersten Tagen konnte Aldemir erstaunlich viele Chips gewinnen. Dadurch hatte der deutsche Pokerspieler in den entscheidenden Phasen die Möglichkeit, seine Gegner unter Druck zu setzen und noch mehr Chips zu gewinnen. Ohne Glück gewinnt niemand den Main Event, aber bei Koray Aldemir spielte auch umfassende Turniererfahrung eine Rolle.

Koray Aldemir spielt seit vielen Jahren Poker. Der 31-Jährige hatte schon vor den diesjährigen Poker-Weltmeisterschaften ein Gesamtpreisgeld von über 10 Millionen Euro angesammelt. Daran wird deutlich, dass Koray Aldemir alles andere als ein Anfänger ist. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass beim Main Event nahezu alle Top-Spieler antreten, sodass die Konkurrenz riesig ist. Es gibt allerdings auch viele Amateure, die ihr Glück versuchen und mit wenig Erfahrung nicht selten sehr weit kommen. Längst nicht jeder Poker-Weltmeister in der Vergangenheit war ein Top-Spieler. Viele Gewinner des Main Events haben weder vorher noch nachher durch besondere Leistungen bei Poker-Turnieren in Online-Casinos oder landbasierten Casinos auf sich aufmerksam gemacht.

Deutscher Poker-Weltmeister genießt Erfolg

Für Koray Aldemir wird der Sieg beim Main Event aller Voraussicht nach eine einmalige Sache bleiben. Die Zeiten, in denen begabte Pokerspieler das Turnier mehrmals gewinnen konnten, sind vorbei. Aufgrund des riesigen Teilnehmerfelds, das in diesem Jahr im Vergleich zu früheren Jahren nicht einmal besonders spektakulär war, ist es enorm schwer, ganz an die Spitze zu kommen. Ein paar Bad Beats genügen schon, um aus dem Turnier zu fliegen. Es gibt viele Turniere bei der World Series of Poker, bei denen die Teilnehmerzahlen deutlich geringer sind. Bei diesen Turnieren setzen sich oft die Top-Spieler durch. Aber beim Main Event gibt es auch immer wieder Überraschungen. Koray Aldemir war kein krasser Außenseiter aufgrund seiner Erfolge bei Live-Turnieren. Aber vor dem Turnier wurde Aldemir auch nicht als einer der Top-Favoriten gehandelt.

Poker ist ein Spiel, das neben einem Glücksfaktor auch einen Strategiefaktor hat. Deswegen setzen sich auf lange Sicht die besten Spieler durch. Kurzfristig kann aber beim Poker fast alles passieren. Deswegen brauchte auch Koray Aldemir Glück, um bei der WSOP 2021 den Finaltisch zu erreichen. Am Finaltisch war es ein großer Vorteil, dass der Deutsche am Anfang mit Abstand die meisten Chips hatte. Aber ein einziger Bad Beat hätte am Schluss gereicht, um dann doch nicht den Titel zu holen. Genau das macht Poker zu einer spannenden Sache, denn auch wenn der letzte Gegner, George Holmes, deutlich weniger Erfahrung hatte als Koray Aldemir, wurde es am Schluss dann doch noch einmal erstaunlich eng.

Einmal Poker-Weltmeister, immer Poker-Weltmeister

Für den Berliner Koray Aldemir hat sich ein Traum erfüllt. Den Titel Poker-Weltmeister verliert der Turnier-Spezialist nicht mehr. In Zukunft wird Koray Aldemir bei jedem kleinen und großen Turnier als Spieler vorgestellt, der bereits einmal den Main Event bei der World Series of Poker gewonnen hat. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch der eine andere Werbevertrag herausspringen wird, denn mit dem WM-Titel ist Koray Aldemir auf einen Schlag in der Pokerszene weltweit eine große Nummer geworden. Vielleicht spielt Koray Aldemir demnächst auch wieder in den Spielbanken in Deutschland das eine oder andere Pokerturnier. Viele deutsche Pokerfans hätten dann die Gelegenheit, gegen den Weltmeister anzutreten.