Pay N Play von Trustly ist eine Zahlungsmethode, die schon ein seit einer ganzen Weile auf dem Markt ist. Nach der Einführung von Pay N Play war das Wachstum überschaubar, aber zuletzt hat sich das Wachstumstempo doch deutlich beschleunigt. Der Grund ist einfach: Pay N Play macht es Glücksspiel-Fans sehr leicht, in Online-Casinos zu spielen. Die übliche Registrierung ist nicht mehr erforderlich, weder beim Glücksspielanbieter noch beim Zahlungsanbieter. Dafür müssen allerdings wichtige Voraussetzungen erfüllt sein. Grundsätzlich bietet Pay N Play von Trustly aber eine attraktive Möglichkeit, schnell und unkompliziert Kontoeröffnungen, Einzahlungen und Auszahlungen in modernen Online-Spielbanken zu machen.

Pay N Play von Trustly auf Erfolgskurs

Trustly Zahlungsanbieter

Eine schnelle Zahlungsmethode, die keine umständliche Registrierung erfordert, ist interessant für viele Glücksspiel-Fans. Aber vielleicht ist es auch ein Stück weit verständlich, dass viele Casino-Spieler zu Beginn etwas skeptisch waren. Wie kann es sein, dass ein Glücksspielanbieter eine Kontoeröffnung über eine Zahlungsmethode erlaubt, ohne dass der Kunde Daten eingeben muss? Die Antwort ist einfach: Bei Pay N Play von Trustly ist es keineswegs so, dass überhaupt keine Registrierung stattfinden würde. Vielmehr ruft Trustly die Daten von der Bank des Kunden ab, über welche die Transaktion stattfindet. Was bedeutet das genau? Trustly ist eine schnelle Überweisungsmethode, die sich zwischen den Glücksspielanbieter und die Bank schaltet.

Allerdings sind nicht alle Banken geeignet, um Einzahlungen und Auszahlungen mit Trustly zu machen. Mittlerweile gibt es zwar über 3.000 Banken, die mit Trustly zusammenarbeiten. Aber es gibt immer noch Banken, die Einzahlungen und Auszahlungen mit Trustly nicht unterstützen. Dementsprechend ist dann auch kein Pay N Play möglich. Am Ende ist alles ganz einfach: Wenn eine Einzahlung mit Pay N Play möglich ist, werden die Identitätsdaten des Kunden über die Bank abgerufen. Auf diese Weise kann Trustly auch überprüfen, ob die nötigen Voraussetzungen für eine Kontoeröffnung beim jeweiligen Glücksspielanbieter überhaupt vorhanden sind. Insbesondere ist es möglich, den Wohnsitz und das Alter des Kunden über die Bank in Erfahrung zu bringen.

Pay N Play auch in Deutschland auf dem Erfolgspfad?

Es ist bislang unklar, ob Pay N Play auch in Zukunft in Deutschland genutzt werden kann. Grundsätzlich gilt, dass alle Glücksspielanbieter in Deutschland ihre Kunden kennen müssen. Das schreibt die neue Glücksspielregulierung, die über den Glücksspielstaatsvertrag 2021 eingeführt worden ist, eindeutig vor. In welchem Umfang die Kontoeröffnung manuell stattfinden muss, ist aber unklar. Es gibt zwar eine Glücksspielaufsicht, die im Moment damit beschäftigt ist, Lizenzanträge zu prüfen. Doch bislang ist unklar, welche Zahlungsmethoden am Ende zugelassen werden auf dem deutschen Online-Glücksspielmarkt. Prinzipiell spricht nichts gegen Trustly für schnelle Einzahlungen und Auszahlungen. Aber ob auch Pay N Play in Deutschland zugelassen wird, ist eine offene Frage.

In anderen regulierten Glücksspielmarkt in Europa, unter anderem in Lettland, den Niederlanden, Finnland, Schweden und Großbritannien wird Pay N Play bereits ausgiebig genutzt. Auch in Deutschland dürfte es viele Glücksspiel-Fans geben, die in den vergangenen Jahren Pay N Play für Einzahlungen und Auszahlungen genutzt haben. Ob auch die vereinfachte Kontoeröffnung über Pay N Play eine Option sein wird in Deutschland, ist am Ende vor allem eine rechtliche Frage. Pay N Play wird sich an die Regeln halten, die von der künftigen Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) vorgegeben werden. Aber im Moment kann niemand seriös abschätzen, wie diese Regeln genau aussehen werden, insbesondere in Bezug auf innovative Zahlungsoptionen wie Pay N Play. Ein Verbot von Pay N Play scheint genauso gut möglich zu sein wie eine Erlaubnis für die schnelle Kontoeröffnung bei der Einzahlung.

Noch viel Unsicherheit auf deutschem Online-Glücksspielmarkt

Am Beispiel von Pay N Play lässt sich gut zeigen, dass der deutsche Online-Glücksspielmarkt noch nicht optimal reguliert ist. Es gibt einen Glücksspielstaatsvertrag und das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, das übergangsweise die Glücksspielregulierung der Online-Casinos übernimmt. Aber verbindliche Regelungen für alle wichtigen Details sind noch nicht vorhanden. Das führt dazu, dass viele Glücksspielanbieter im Moment sehr vorsichtig sind. Einige Anbieter haben sich sogar komplett vom deutschen Glücksspielmarkt zurückgezogen, um auf die Erteilung der Lizenzen zu warten. Bedauerlicherweise dauert das Lizenzierungsverfahren aber länger als ursprünglich angekündigt, sodass vermutlich nicht vor dem ersten Quartal 3022 die ersten Lizenzen für Online-Spielhallen in Deutschland verfügbar sein werden.