Der amerikanische Glücksspielanbieter Scientific Games will in Zukunft das Portfolio verbreitern. Das ist eine bemerkenswerte Ankündigung, denn es gibt wenige Unternehmen der Glücksspielbranche, die ein derart breites Produktportfolio haben wie Scientific Games. Scientific Games ist im stationären Glücksspiel und im Online-Glücksspiel aktiv. Zum Produktprogramm gehören aber auch Dienstleistungen und Software für Sportwettenanbieter und Lottoanbieter. Die beiden letztgenannten Segmente sollen deutlich wachsen. Damit möchte Scientific Games wahrscheinlich auch dafür sorgen, dass in der nächsten Gesundheitskrise die Zahlen noch besser sind als in der aktuellen. Lotto hat sich als äußerst stabiles Glücksspiel erwiesen in der Gesundheitskrise.

Scientific Games will gesamten Glücksspielmarkt abdecken

Scientific Games

Die meisten Unternehmen in der Glücksspielbranche beschränken sich auf relativ eng gefasste Segmente. Beispielsweise gibt es viele Unternehmen, die nichts anderes machen, als Online-Spielautomaten herzustellen. Zu diesen Firmen gehört zum Beispiel der junge deutsche Spielehersteller Hölle Games. Etwas vielfältiger sind die meisten Online-Glücksspielanbieter aufgestellt. Die meisten Casino-Betreiber haben nebenbei auch noch ein Sportwetten-Segment. Aus vielen Sportwettenanbietern sind im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte auch Anbieter von Online Casinos geworden. Besonders hart war die Trennung lange Zeit zwischen Online-Glücksspiel und Offline-Glücksspiel. Doch diese Trennung fällt zunehmend weg, weil gerade die großen Glücksspielkonzerne das Online-Glücksspiel in den letzten Jahren erheblich ausbauen. Diese Entwicklung wird durch die Gesundheitskrise, die das stationäre Glücksspiel erheblich in Mitleidenschaft gezogen hat, verstärkt. In Zukunft wird es kaum noch einen großen Konzern in der Glücksspielbranche geben, der nicht auch ein starkes Standbein im Online-Segment hat. Die Online Casinos und Online-Buchmacher sind in der Krise wesentlich besser gelaufen als Spielhallen, Spielbanken und Wettbüros. Aus dieser Erfahrung haben die Glücksspielanbieter auf der ganzen Welt gelernt.

Scientific Games möchte das Lottosegment ausbauen, obwohl das amerikanische Unternehmen diesem Bereich bereits gut aufgestellt ist. Beispielsweise gibt es auch in der Schweiz und Deutschland diverse Lottoanbieter, die mit der Software von Scientific Games arbeiten. Die Lottoanbieter brauchen nicht nur eine gute Software, um Lottoscheine ausstellen und auswerten zu können. Auch das zusätzliche Glücksspielangebot, das viele Lottoanbieter im Programm haben, funktioniert zunehmend digital. Unter anderem bietet Scientific Games ein umfassendes Paket mit Sofort-Gewinnspielen an. Ein einfaches Beispiel für ein Sofort-Gewinnspiel ist ein Rubbellos. Aber selbstverständlich gibt es bei Scientific Games noch deutlich interessantere Sofort-Gewinnspiele. Das gesamte Lottosegment soll inhaltlich weiter ausgebaut werden. Zudem will Scientific Games in Zukunft mehr Länder und mehr Unternehmen mit der Lotto-Software bedienen. Da die Digitalisierung ein großer Trend im Lotto-Bereich ist, hat Scientific Games gute Möglichkeiten, in diesem Bereich zu wachsen. Auch das digitale Sportwetten-Segment ist für Scientific Games interessant, vor allem weil der amerikanische Markt mittlerweile offen ist für Online-Buchmacher.

Erfolgreich mit Glücksspiel – Vielfalt oder Spezialisierung?

In der Wirtschaft gibt es genauso wie in vielen anderen Bereichen Trends. Manchmal lautet die Vorgabe, ein Unternehmen oder einen Konzern möglichst vielfältig aufzustellen. Dann gibt es wieder die Vorstellung, dass die beste Strategie darin bestehe, ein Unternehmen auf die Kernkompetenzen zu reduzieren. Eine absolute Wahrheit gibt es nicht, denn die Glücksspielbranche zeigt, dass es hoch spezialisierte Anbieter, die nur eine Produktlinie haben, enorm erfolgreich sein können. Genauso gibt es aber vielfältig aufgestellte Konzerne wie Scientific Games, die seit Jahrzehnten erfolgreich sind. Ein vielfältiges Portfolio bringt allerdings einen wichtigen Vorteil mit: In Krisenzeiten ist es oft möglich, Verluste in einem Bereich durch Gewinne in einem anderen Bereich aufzufangen. Das hat sich in der aktuellen Krise sehr gut gezeigt. Die Glücksspielanbieter, die nicht nur im stationären Glücksspiel, sondern auch im Online-Glücksspiel aktiv sind, sind wesentlich besser durch die Krise gekommen. Allerdings waren die reinen Online-Glücksspielanbieter am besten in der Krise aufgestellt. Doch vielleicht ist in der nächsten Krise das Online-Glücksspiel unter Druck und das stationäre Glücksspiel im Vorteil. Möchte wirklich jemand darauf wetten, dass das nicht passieren kann? Die letzten anderthalb Jahre haben gezeigt, dass auch das Glücksspiel nicht krisenfest ist. Vielfalt sollte deswegen für Glücksspielanbieter zumindest bedeuten, dass der Online- und der Offline-Glücksspielmarkt abgedeckt wird. Auch Spielehersteller wären wohl gut beraten, sich in diese Richtung zu entwickeln.

Ein Spielehersteller, der Online-Spielautomaten entwickelt, kann in der heutigen Zeit relativ leicht Fuß fassen im stationären Glücksspiel. Grundsätzlich sind alle Glücksspiele, die in Spielhallen, Spielbanken und Online Casinos heutzutage angeboten werden, digitale Spiele, die auf einer Software basieren. Warum sollte also ein Spielehersteller ausschließlich Online-Glücksspiele zur Verfügung stellen? Wenn Einnahmen aus unterschiedlichen Quellen kommen, ist das eine gute Sache. Niemand sollte sich darauf verlassen, dass ein Geschäft immer gut läuft. Auch beim Online-Glücksspiel kann sich einiges tun, zum Beispiel durch eine neue Regulierung, technische Schwierigkeiten oder durch eine Veränderung auf der Nachfrageseite. Nichts ist ausgeschlossen und clevere Unternehmer bereiten sich darauf vor, dass auch unwahrscheinliche Szenarien eintreten. Scientific Games hat den großen Vorteil, schon jetzt in vielen Glücksspiel-Segmenten gut aufgestellt zu sein. Zudem kann Scientific Games sowohl in den USA als auch in Europa noch erheblich wachsen. Analysten und Experten bescheinigen Scientific Games gute Wachstumschancen für die nächsten Jahre. Vielfalt ist zumindest für Scientific Games aller Voraussicht nach ein gutes Mittel, um das Wachstum zu beschleunigen und gleichzeitig die Krisenfestigkeit zu erhöhen.