Das Online-Glücksspiel ist in Großbritannien weiter auf Wachstumskurs. Großbritannien verfügt über einen der größten Online-Glücksspielmärkte weltweit. Obwohl im letzten Jahr einige Regeln aufgrund der Gesundheitskrise verschärft worden sind, steigt der Bedarf nach Online-Glücksspiel. Allerdings sind die aktuellen Zahlen mit Vorsicht zu genießen, denn die zahlreichen Schließungen von Spielhallen und Spielbanken im letzten Jahr haben auch den britischen Glücksspielmarkt erheblich beeinträchtigt. Die Frage ist, ob sich das Online-Glücksspiel auch dann weiter positiv entwickelt, wenn das gesamte stationäre Glücksspiel wieder verfügbar ist. Auch in Großbritannien müssen die Kunden in den Wettbüros und Casinos nach wie vor mit diversen Einschränkungen leben. Dieses Thema dürfte noch eine ganze Weile eine Rolle spielen. 

Online-Glücksspiel auch in Großbritannien stark

UK Online Spielbank

Zu keinem Zeitpunkt während der Krise war es so, dass die Ausfälle im Offline-Glücksspiel durch das Online-Glücksspiel kompensiert werden konnten. Zwar sind die Umsatzzahlen bei den Online-Buchmachern und den Online Casinos nach oben gegangen. Aber trotzdem haben wohl auch viele Sportwetten- und Glücksspiel-Fans ganz verzichtet, sodass am Ende die Glücksspielbranche insgesamt weniger Umsatz verzeichnen konnte. Für die Glücksspielanbieter und Sportwettenanbieter ist das unschön. Eine wichtige Lehre aus der Gesundheitskrise ist, übrigens nicht nur in Großbritannien, dass es ohne das stationäre Angebot im Moment noch nicht möglich ist, die gesamte Nachfrage zu bedienen. Vor allem bei den jungen Menschen ist das Smartphone mittlerweile längst das wichtigste Hilfsmittel, wenn es darum geht, Sportwetten zu platzieren oder Spielautomaten in Online Casinos zu spielen. Aber es gibt auch viele Menschen, die nach wie vor lieber in ein Wettbüro gehen. Der direkte Austausch mit dem Buchmacher spielt für viele Sportwetten-Fans eine große Rolle.

Auch das soziale Erlebnis, dass ein Wettbüro bieten kann, finden viele Sportwetten-Fans attraktiv. Ähnliches gilt auch für die Casino-Fans, die lieber in eine Spielhalle oder ein Spielcasino gehen, als in einem Online Casino zu spielen. Es wird wohl noch viele Jahre dauern, bis das Online-Glücksspiel und die Online-Sportwetten zum unumstrittenen Standard geworden sind. Schon jetzt lässt sich absehen, dass die Glücksspielbranche im stationären Geschäft kaum noch wachsen wird. Aber es ist auch unter Experten umstritten, wie lange es dauern wird, bis das stationäre Geschäft in Großbritannien und anderen europäischen Ländern deutlich zurückgehen wird. Vielleicht wird das auch nie geschehen, denn es kann durchaus sein, dass die tendenziell etwas konservativeren Glücksspiel-Fans dafür sorgen werden, dass die bewährten Glücksspielangebote, die ohne Smartphone und Computer funktionieren, noch lange bestehen werden.

Stationäres Glücksspiel auch in Deutschland Rückgrat der Branche

In Großbritannien gibt es schon lange Online Casinos und Online-Buchmacher mit UK-Lizenz. In Deutschland ist gerade erst eine Regulierung eingeführt worden, die Online Casinos und Online-Buchmacher mit deutscher Lizenz möglich macht. Insofern hat Großbritannien einen erheblichen Vorsprung bei der Regulierung des Online-Glücksspiels. Nichtsdestotrotz hat Deutschland bereits seit Jahren einen riesigen Online-Glücksspielmarkt. Trotzdem lässt sich auch in Deutschland gerade anhand der Zahlen aus der Krise diagnostizieren, dass das stationäre Glücksspiel wichtig ist und wichtig bleibt. Die großen Glücksspielanbieter in Deutschland, zum Beispiel die Gauselmann-Gruppe oder Löwen Entertainment, verdienen nach wie vor viel Geld mit klassischen Spielautomaten, die in Spielhallen und Spielbanken aufgestellt werden. Solange keine Gesundheitskrise dafür sorgt, dass die Kunden nicht in Spielhallen und Spielbanken gehen können, funktioniert das Geschäft großartig. Die Online Casinos könnten aber erheblichen Rückenwind bekommen durch die neue Regulierung. Für viele deutsche Glücksspiel-Fans wird es ein Anreiz sein, dass es endlich Anbieter mit deutscher Lizenz gibt. Wer bisher noch skeptisch gegenüber den Online Casinos war, wird vielleicht in Zukunft eher einmal ausprobieren, ob Spielautomaten im Internet eine attraktive Alternative sind. Die Auswahl an Online Casinos ist schon jetzt riesig. Auch in Zukunft wird es in Deutschland viele Glücksspiel-Fans geben, die online spielen. Die Frage ist nur, wie sich der Markt zwischen online und offline aufteilt. Einige Glücksspielexperten glauben, dass der Online-Markt erheblich wachsen wird durch die neue Glücksspielregulierung. Aber es gibt auch skeptische Stimmen.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag, auf dem die Glücksspielregulierung basiert, enthält einige strenge Regeln für die Betreiber der Online Casinos. Insofern ist nicht völlig klar, ob die Online Casinos bei den Kunden wirklich so gut ankommen wie bisher. Aber es gibt auch Glücksspielanbieter, die darauf hoffen, dass die Spielerbasis insgesamt breiter wird, weil es in Zukunft Online Casinos mit deutscher Lizenz gibt. Es gibt eine Übergangsregelung, bis die ersten Lizenzen von den zuständigen Behörden ausgestellt werden. Doch schon bald wird klar sein, ob die deutschen Glücksspiel-Fans vermehrt online spielen werden. Ähnlich wie in Großbritannien dürfte es aber mindestens noch ein Jahr dauern, bevor sich anhand der Daten feststellen lässt, ob es eine Verschiebung von offline zu online gegeben hat durch die Gesundheitskrise und die neue Glücksspielregulierung. Die deutschen Glücksspiel-Fans können sich in jedem Fall darüber freuen, dass es endlich einen vollständig regulierten Glücksspielmarkt im Internet gibt. Großbritannien hat schon seit vielen Jahren ein Glücksspielgesetz, das auch das Online-Glücksspiel umfasst. In Deutschland dauert vieles ein bisschen länger. Vielleicht hat Deutschland deswegen aber vieles besser gemacht als andere Länder. Allerdings sind die meisten Experten sind bei der Glücksspielregulierung skeptisch, ob der Politik ein großer Wurf gelungen ist.