Am 1. Juli 2021 tritt der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft, und parallel dazu bietet die Löwen-Entertainment-Tochter Novoline zum ersten Mal auch virtuelle Spielautomaten an, die das Angebot ihrer realen Geldspielgeräte in Spielotheken und Spielhallen ergänzen soll. Das ganze geschieht nicht heimlich und unbemerkt im Verborgenen, sondern wird von einer groß angelegten Kampagne begleitet. „Die Legende ist zurück“ ist der Name des Claims, mit dem Novoline seine Premiere als Online Casino feiert. Man darf gespannt sein, ob sich die Popularität der Marke Novoline, die sie durch Spiele-Klassiker wie beispielsweise Book of Ra und viele andere erworben hat, auch beim Betrieb eines Online Glücksspiel-Portals durchsetzen wird.

Novoline als Online Casino

Novoline Online Spielhalle

Löwen-Entertainment war bisher nicht auf dem deutschen Online Glücksspiel-Markt vertreten, da dieser nicht zu hundert Prozent legal war. Das ändert sich jetzt. Wenn der neue Glücksspielstaatsvertrag Anfang kommenden Monats in Kraft tritt, geht auch Novoline mit Glücksspiel-Angeboten online. Begleitet wird der zukünftige Internet-Auftritt von einer sogenannten Launch-Kampagne, die aus der Feder von Novo Interactive – ebenfalls eine Löwen-Entertainment-Tochter – stammt. Diese Kampagne erinnert an eine Sitcom und besteht aus fünf Episoden, die jeweils fünf bis sieben Minuten lang sind. Das Thema ist eine „fiktive Marketingabteilung für die Neuausrichtung der Marke Novoline“, bei der einige Novoline-Mitarbeiter, eine Grafikerin sowie zwei „home made“ Marketing-Fachkräfte im Mittelpunkt stehen. Rapid Peaks, eine renommierte Agentur mit Filialen in Hamburg und in München, zeichnet für die konzeptionelle Umsetzung des Formats verantwortlich, das an erfolgreiche TV-Hits wie beispielsweise „Modern Family“ oder auch „Stromberg“ erinnern soll.

Das Kölner Unternehmen Eitelsonnenschein hat die einzelnen Episoden produziert, die auch immer wieder mit Überraschungsgäste aufwarten. Die erste Folge trägt den Titel „Wir gehen online“. Dabei werden zunächst die einzelnen Protagonisten vorgestellt. In den weiteren Episoden wird der Novoline Online Casino-Launch thematisiert, aber auch besondere Werbestrategien, wie u. a. Guerilla-Marketing. „Um die klassische Marke bei einem neuen und moderneren Konsumenten zu positionieren, der zunehmend jünger und weiblicher“ wird, hat sich die Unternehmensführung von Löwen-Entertainment für ein solches Format entschieden. Die Videos werden vornehmlich auf YouTube, Instagram und Facebook gezeigt. Darüber hinaus sind zusätzliche Anzeigen bei Google im Gespräch. Novo Interactive rechnet derzeit mit mehr als 70 Millionen Aufrufen, inklusive der Kommentare, Likes und der sogenannten Shares. Als Kosten sind für diese Kampagne rund 700.000,- Euro veranschlagt worden.

Online Glücksspielanbieter wie Novoline, Happybet und Paddy Power setzen auf Storytelling

Derartige Formate mit einem entsprechenden Storytelling werden im Bereich der Glücksspielwerbung schon häufiger eingesetzt. Dass auch der Anbieter von Sportwetten Happybet auf Marketing-Kampagnen mit TV-Spots setzt, hat das Unternehmen mehrfach unter Beweis gestellt. Besonders erfolgreich lief bereits der erste Videoclip, der im Oktober letzten Jahres startete und der mit einem „Deutschrap-Action-Abenteuer“ den Slogan „Mach es zu Deinem Spiel“ untermauern sollte. Für die Umsetzung hatte sich die im Jahre 2017 gegründete Firma so bekannte Markenbotschafter mit ins Boot geholt wie den Schauspieler Arnel Taci, der sich durch die Produktionen „Türkisch für Anfänger“ und „Honig im Kopf“ einen großen Namen gemacht hatte. Auch der Underground-Star Crackaveli aus Berlin und der bekannte Rapper Olexesh aus Frankfurt am Main waren mit dabei, der kurz zuvor sein Schauspiel-Debüt in der Netflix-Serie „Skyline“ gegeben hatte. Regie führte niemand anderes als Specter Berlin, alias Eric Remberg, auf dessen Konto bereits zahlreiche TV-Spots für u. a. Nike, Mercedes, VW oder Lexus gehen.

In einem Interview sagte er: „Eine derartige Synergie zwischen der Musik- und der Werbeindustrie hat es so noch nie gegeben. Alle Parteien konnten voneinander profitieren.“ Peter Reinhardt, der damalige Happybet-Geschäftsführer, sagte in dem gleichen Interview: „Mit der Kooperation zwischen Hpybet und Specter Berlin haben wir deutsche Werbegeschichte fortgeschrieben. Uns war es wichtig, dass hier ein Film mit Kultcharakter produziert wird – und das Setting auch der Hip-Hop-Kultur zugute kommt. Die kreative Ehe mit Specter war in mehrfacher Hinsicht ein ‘Match made in heaven’. Eine gute Verbindung ab dem ersten Tag ermöglichte uns die gemeinsame Produktion ohne äußere Einflüsse von externen Beratern." Der Spot lief zunächst auf Sport1 und bei Sky sowie auf den Kanälen der beteiligten Musiker.

Ein anderes Beispiel lieferte soeben Paddy Power. Der Sportwetten-Anbieter aus Irland, der zu Flutter gehört, präsentierte „The VAR Room“ - ein Format, das eher an eine sportbasierte Comedy-Sitcom erinnert als an Werbung und über Amazon Prime Video sowie im linearen Netzwerk von Virgin Media ausgestrahlt wird. Auch über den Paddy Power YouToube Kanal kann die Serie gestreamt werden. Darin geht es „sehr augenzwinkernd“ um die neuen Video-Assistenz-Schiedsrichter und ihre Arbeit in Großbritannien – passend zur EM 2021. Als Kulisse dient Stockley Park, der Sitz dieser Video-Assistenz-Schiedsrichter, und als Gaststar ist der Ex-Premier-League-Schiedsrichter Mark Clattenberg geplant. Außerdem wird es laut Pressemeldung zu Auftritten der britischen Ex-Nationalspieler Paul Ince und Teddy Sheringham kommen. Des weiteren ist zu lesen: „Das Chaos in Stockley Park in der letzten Saison gab unseren brillant talentierten Autoren genug kreative Ideen, um eine ganze Sitcom-Serie zu produzieren, von der auch Virgin Media und Amazon Prime ein Stück haben wollten“.