In der Welt des großen europäischen Glücksspielmarkts ist es zu einer neuen erfolgversprechenden Firmen-Fusion gekommen. Die paneuropäische Wett- und Glücksspiel-Gruppe Suberbet Group aus Rumänien vereinbarte soeben die Übernahme des belgischen Entertainment-Konzerns Napoleon Sports & Casino. Mit dieser Akquisition, bei der es sich um den Erwerb von 100 Prozent der Anteile an Napoleon dreht, verstärkt die Superbet Group ihre globalen Ambitionen. Darüber hinaus bietet diese Übernahme Superbet eine solide finanzielle und strategische Basis für weitere Expansionen in Europa und sogar weltweit.

Superbet verfolgt internationalen Expansionsplan weiter

Napoleon Games

In Belgien unterliegt die iGaming- und Gaming-Industrie einem stetig wachsenden und komplett regulierten Markt. Dies gilt insbesondere für den Online Bereich mit seinen ganzen Online Casinos und Online Buchmachern. Der soeben verhandelte Deal bietet der Superbet Group die Möglichkeit, ihre Entwicklung im internationalen Online Segment zu beschleunigen. Die Napoleon Sports & Casino gehört zu den drei populärsten Glücksspiel-Unternehmen des Landes und verfügt von daher in Belgien über eine starke Markenpräsenz. Gerade der sogenannte Omnichannel-Ansatz von Napoleon harmoniert perfekt mit der Firmenphilosophie von Superbet, was den zukünftigen Geschäftszielen der Group perfekt entgegenkommt. Johnny Hartnett, der CEO der Superbet Group kommentiert die geplante Übernahme folgendermaßen: „Napoleons Kernmarkt- und Markenpositionierung in Belgien stellt die ideale Akquisitionsmöglichkeit dar, um unseren globalen Expansionsplan zu verwirklichen. Es entspricht auch unserer Wachstumsstrategie, zusätzliche Umsätze aus regulierten Märkten mit einem starken Online-Profil zu generieren. Außerdem freuen wir uns darauf, ein sehr erfahrenes und talentiertes Team in der Superbet-Familie willkommen zu heißen, von dem wir glauben, dass es außergewöhnlich gut aufgestellt ist, um Marktanteilsgewinne in Belgien und darüber hinaus zu erzielen."

Auch Tim de Boerle, der CEO von Napoleon Sports & Casino, zeigt sich ausgesprochen zuversichtlich: „Wir freuen uns sehr, der Superbet Group beizutreten, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Millionen von Nutzern die beste Sport- und Spiel-Unterhaltung zu bieten. Die Tatsache, dass Superbet und Napoleon beides datengetriebene und unternehmerische Unternehmen sind, die sich darauf konzentrieren, innovative On- und Offline-Unterhaltung für unsere Spieler zu liefern, macht mich zuversichtlich, dass dies eine perfekte Ergänzung ist. Wir bei Napoleon freuen uns darauf, das nächste Kapitel mit spannenden Projekten und internationaler Erfahrung aufzuschlagen. Abschließend möchte ich Waterland unseren Dank für die Unterstützung in den letzten 6 Jahren aussprechen." Die Waterland Private Equity Investments sind ein paneuropäischer Investmentfond, in dessen Besitz die Napoleon Sports & Casino in den letzten sechs Jahren gewesen ist. Der Waterland Managing Partner Cedric van Cauwenberghe kommentierte die Transaktion ebenfalls.

Er sagte: „Die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Napoleon-Team hat es Napoleon ermöglicht, seine Position im Internet auszubauen und einen Wachstumskurs einzuschlagen, der heute zur Marktführerschaft in Belgien führt. Der Sektor der Online Sport-Unterhaltung entwickelt sich sehr schnell, und wir sehen viele neue Möglichkeiten entstehen, sowohl in Bezug auf die Produktentwicklung als auch auf Daten, Technik und Multi-Channel-Systeme. Als Teil der gleichgesinnten Superbet Group ist Napoleon Sports & Casino nun ideal aufgestellt, um weiter zu wachsen. Ich bin überzeugt, dass Napoleon innerhalb der Superbet-Gruppe weiter gedeihen wird und dass die Partnerschaft mit Superbet zu einer Fülle von Möglichkeiten für beide Organisationen führen wird. "

Superbet Group – ein Top Player auf dem osteuropäischen Glücksspielmarkt

Mit dem soeben verhandelten Deal geht nicht die erste Akquisition der Superbet Group über die Bühne. Im vergangenen Jahr hatte das rumänische Unternehmen einen 60 Prozent-Anteil an der Online Spielbank Lucky7 erworben und bereits dadurch seine Online Gaming Reichweite erweitert. Bei der aktuellen Übernahme wurde Superbet beraten von Latham & Watkins, CMS, Oakvale Capital, PxC, PJT Partners und Herzog Fox & Neeman. Die Napoleon Sports & Casino ließ sich ebenfalls beraten von PwC, Houlihan Lokey, Allen & Overy sowie von EY.

Sacha Dragic hatte die Superbet Holding Romania im Jahre 2008, unmittelbar nach der großen Finanzkrise,  gegründet. Schnell expandierte die Firma, die ihren Hauptsitz im rumänischen Bukarest hat, zu einem der führenden Unternehmen der Glücksspiel- und Sportwetten-Branche in dem legendären Karpaten-Staat und gehört heute zu einem der aktivsten Arbeitgeber in Bukarest und Umgebung. Zum großen Erfolg trugen nicht nur die vier Marken Bet Arena, Superbet, Magic Jackpot und Go Bet bei, sondern darüber hinaus die Online Spielstätte Superbet.ro. Innerhalb kürzester Zeit betrieb die Superbet Group landesweit mehr als 1.000 Filialen und beschäftigte mehrere Tausend Mitarbeiter. Eine Lizenz der rumänischen Regierung liegt vor. Demnach unterliegt die Gruppe den Regulierungsvorschriften vom National Office of Gambling (ONJN), einer staatlichen Fachbehörde, und ist Mitglied bei der Rombet Gambling Organizers Association.

Seit dem 20. September 2017 ist die Superbet Group an der Bukarester Börse notiert, und ein knappes halbes Jahr später startete das Unternehmen mit der Freischaltung des Online Casinos superbet.ro auf dem Internet Markt durch. In Mittel- und Osteuropa wurde die Marke Superbet im Laufe der Jahre mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, wie beispielsweise dem „Best Overall Sports Betting Operator“, einem Preis, den Superbet gleich zwei Jahre hintereinander erhielt. Außerdem wurde das Unternehmen mehrfach als „Bester Buchmacher des Jahres“ sowie mit dem Preis des „Best Customer Support Service in Central and Eastern Europe“ ausgezeichnet. Heute ist die Superbet zweifellos einer der Top-Player im Segment Gaming und Wetten in ganz Osteuropa.