Malta führt ein Nomad Residence Permit ein. Für viele Freelancer und Unternehmen in der Glücksspielbranche ist das eine gute Nachricht. In Zukunft wird es noch einfacher, in der florierenden Glücksspielindustrie in Malta Fuß zu fassen. Für viele junge Menschen ist Malta in den letzten Jahren eine sehr spannende Insel geworden. Die Glücksspielbranche ist mit zahlreichen Unternehmen auf der kleinen Insel vertreten. Attraktive Arbeitsbedingungen und niedrige Steuern tragen dazu bei, dass es viele Menschen gibt, die ihr Glück auf Malta versuchen. Aber bislang war es immer nötig, eine komplette Auswanderung zu machen, um in Malta einen Job zu bekommen. Doch mit dem neuen Nomad Residence Permit wird es sehr viel einfacher als bisher, den ersten Schritt zu machen.

Ein bisschen auswandern nach Malta mit dem Nomad Residence Permit

Malta Online Spielbank Glücksspiel

In Zukunft können Menschen, die gerne in der Glücksspielbranche oder in einer anderen Branche in Malta Fuß fassen möchten, mit dem Nomad Residence Permit für ein Jahr ausprobieren, ob Malta zu ihnen passt. Der Clou dabei: Die Inhaber eines Nomad Residence Permit bezahlen ganz normal Steuern in ihrem Heimatland weiter. Aber trotzdem haben sie eine Aufenthaltsgenehmigung in Malta und können dementsprechend auch einen Job in Malta annehmen. Das Ziel der maltesischen Regierung ist es, mit dem Nomad Residence Permit hoch qualifizierte Menschen anzulocken, die sich nicht gleich festlegen möchten auf ein langfristiges Verweilen in Malta. Nach einem Jahr sollte dann aber klar sein, ob Malta zu den eigenen Vorstellungen passt oder nicht. Für Menschen, die in der maltesischen Glücksspielbranche arbeiten wollten, war es bislang nötig, einen Umzug nach Malta zu bewerkstelligen. Zudem musste die Anmeldung in das maltesische Sozialsystem erfolgen. Der Aufwand war riesig und hat viele abgeschreckt. Vor allem die flexiblen Top-Talente, die von zahlreichen Firmen umworben werden, schauen nicht nur auf den Job, sondern auch auf die Rahmenbedingungen.

Malta hat einiges zu bieten, auch hinsichtlich der Lebensqualität. Aber wer möchte sich schon von vornherein darauf festlegen, dass der Aufenthalt in Malta mehrere Jahre dauert? Letztlich lohnt es sich nicht, für ein Jahr den riesigen Aufwand zu betreiben, der mit einer Auswanderung einhergeht. Das Nomad Residence Permit ermöglicht ein Auswandern auf Probe. Mit minimalem Aufwand und niedrigen Kosten (300 Euro) wird es in Zukunft möglich sein, erste Schritte auf Malta zu machen, ohne gleich eine langfristige Entscheidung zu treffen. Die Fluktuation in der maltesischen Glücksspielbranche ist hoch. Viele Menschen kommen mit großen Erwartungen, aber nicht allen Menschen gefällt der Lebensstil auf der kleinen Mittelmeerinsel. Zudem gibt es auch viele hoch qualifizierte Menschen, die von vornherein nicht länger als ein Jahr bleiben möchten. Manchmal geht es nur darum, bestimmte Erfahrungen zu sammeln und einen Meilenstein im Lebenslauf abzuhaken. Auch das wird mit dem Nomad Residence Permit deutlich einfacher.

Glücksspielbranche sucht händeringend Personal

Die Glücksspielbranche in Malta besteht mittlerweile aus über 250 Glücksspielanbietern. Die mehr als 9.000 Beschäftigten in der maltesischen Glücksspielbranche erwirtschaften einen Umsatz jenseits von 700 Millionen Euro. Nahezu alle großen Glücksspielanbieter, die in Deutschland Online Casinos und Online-Buchmacher betreiben, haben zumindest eine Filiale in Malta. Die Glücksspielbranche braucht qualifizierte Menschen aus vielen Bereichen. Besonders gefragt sind Programmierer und Content-Spezialisten. Aber auch im Bereich Marketing und Vertrieb ist die Nachfrage riesig. Malta hat eine florierende Glücksspielbranche entwickelt, die viele wichtige Standards für das Online-Glücksspiel in Europa gesetzt hat. Die EU-Lizenzen der maltesischen Glücksspielbehörde (Malta Gaming Authority) sind stilprägend für andere Länder in Europa, die mittlerweile nationalen Lizenzen haben. Darüber hinaus arbeiten viele Glücksspielbehörden in EU-Ländern mit der Malta Gaming Authority zusammen, um von dem reichen Erfahrungsschatz der Mitarbeiter in dieser Behörde zu profitieren. Das größte Problem besteht mittlerweile darin, genügend Menschen zu finden, die nach Malta auswandern, um das Wachstum der Glücksspielbranche ungebremst fortsetzen zu können.

Auswandern ist für viele Menschen nicht einfach. Die größte Schwierigkeit besteht darin, den ersten Schritt zu machen. Wenn der erste Schritt gemacht ist, fällt vieles leichter. Mit dem Nomad Residence Permit schafft Malta eine Möglichkeit für Menschen, die sich noch nicht sicher sind, aber zumindest die Chance, die mit einer Auswanderung nach Malta verbunden ist, gerne ausprobieren würden. Wer das Nomad Residence Permit nutzt und dann nach wenigen Monaten feststellt, dass die Auswanderung nach Malta vielleicht nicht die beste Idee ist, kann völlig unkompliziert wieder ins Heimatland zurückkehren. Das ist ein erheblicher Unterschied zum bisherigen Procedere. Am Nomad Residence Permit wird deutlich, wie schwierig es mittlerweile für die Glücksspielbranche ist, Menschen zu einem Umzug nach Malta zu bewegen. Ein weiteres Problem, das mit dem Nomad Residence Permit nicht gelöst wird, sollte die maltesische Regierung schleunigst bearbeiten: Die Mieten in Malta haben mittlerweile abenteuerliche Höhen erreicht. Auch gut verdienende Mitarbeiter der Glücksspielbranche können es sich mittlerweile kaum noch leisten, alleine eine Wohnung zu mieten. Die klassische WG hat sich in Malta vor allem bei jungen Leuten zum Standard entwickelt. Mit niedrigeren Mieten wäre es noch einfacher, das Nomad Residence Permit zu einem Erfolgsmodell zu machen. Aber zumindest hat man in Malta erkannt, dass es Probleme gibt.