Las Vegas steht kurz vor der kompletten Wiedereröffnung. In vielen Casinos und Geschäften sind bereits keine Restriktionen mehr vorhanden für geimpfte Besucher. Schon bald könnte Las Vegas wieder wie vor der Gesundheitskrise funktionieren. In Las Vegas wird aktuell eine spannende Debatte geführt. Im Kern geht es darum festzulegen, in welcher Form die Wiedereröffnung in Las Vegas stattfinden wird. Viele Casino-Besitzer bereiten sich schon auf den umfassenden Neustart vor. Auf der politischen Ebene sind sich die Entscheider noch nicht ganz einig, wie alles ablaufen wird. Aber eines scheint sicher: Sollte sich die Gesundheitskrise nicht wider Erwarten noch einmal deutlich verschärfen, wird es schon in Kürze wieder möglich sein, die Glücksspiel-Szene in Las Vegas wie vor der Gesundheitskrise zu erleben.

Debatte in Las Vegas um Ende der Einschränkungen

Las Vegas_Online Casinos

Schon jetzt gibt es viele Hotel-Casinos, die ohne Begrenzung Besucher empfangen, zumindest im Spiele-Bereich. Lange Zeit war es in Las Vegas nicht möglich, die Casinos komplett zu füllen. Doch angesichts der positiven Entwicklung der letzten Wochen sind nun diverse Hürden seitens der Behörden entfernt worden, sodass es letztlich im Ermessen der Casino-Betreiber steht, ob ein kompletter Betrieb stattfindet oder nicht. Der Hotelbereich ist noch weit von einer kompletten Auslastung entfernt. Das liegt aber auch daran, dass die Anzahl der Besucher in Las Vegas im Moment weit unter dem üblichen Durchschnitt liegt. Insofern besteht auch kein Druck, möglichst schnell wieder die volle Auslastung in den Hotels zu gewährleisten. Es ist aber davon auszugehen, dass sich auch bei den Übernachtungen die Situation im Laufe des Jahres wesentlich verbessert. Formal sind die meisten Restriktionen schon am 1. Juni kassiert worden. Allerdings geht es dabei nur um die kommunalen Restriktionen. Auf Bundesstaaten-Ebene sind nach wie vor einige Einschränkungen vorhanden, an die sich die Casino-Betreiber halten müssen. Aber die Situation ist mittlerweile so positiv, dass die meisten Casino-Hotels wieder gute Umsätze erzielen. Politisch ist der Weg frei für eine völlige Öffnung in den nächsten Wochen. Schon jetzt wird die Strategie umgesetzt, dass geimpfte Personen sich praktisch völlig frei bewegen können.

Der nächste Schritt wird wohl sein, dass die Hygienevorschriften gekippt werden. Allerdings wäre es vielleicht eine gute Idee, das Tempo bei der Wiedereröffnung ein bisschen zu drosseln, um nicht noch einmal eine unangenehme Überraschung zu erleben. Perfekt sind die Zahlen in Las Vegas jedenfalls noch nicht. Aber der Druck der Glücksspielbranche nimmt zu. Nicht zuletzt muss berücksichtigt werden, dass sehr viele Arbeitsplätze davon abhängen, dass das Glücksspiel in Las Vegas wieder gut funktioniert. Für viele Mitarbeiter der Hotel-Casinos, Restaurants und zahlreicher anderer Freizeitanbieter waren die letzten 15 Monate eine ganz besondere Herausforderung. Aus diesem Grund ist es durchaus nachvollziehbar, dass der Wunsch nach Normalität immer stärker wird. Letztlich werden aber die Casino-Fans entscheiden, ob die Wiedereröffnung schon zum jetzigen Zeitpunkt gelingt. Wahrscheinlich wird es auch Glücksspiel-Fans geben, die noch eine Weile mit einem Besuch in Las Vegas warten werden.

Glücksspielbranche öffnet weltweit wieder die Tore

Für die Anbieter des stationären Glücksspiels waren die letzten 15 Monate eine Achterbahnfahrt. Las Vegas hat es besonders hart getroffen, aber auch Macau hat als zweiter großer Casino-Standort der Welt erhebliche Einbußen verzeichnet. Im Vergleich mit Las Vegas wirkt der Blick auf die deutsche Glücksspielbranche fast ein wenig kümmerlich. Aber niemand sollte das gigantische Volumen der deutschen Glücksspielbranche unterschätzen. Überall in Deutschland gibt es Spielhallen, nicht nur in großen Städten. Darüber hinaus gibt es Spielautomaten in vielen Gaststätten. Für Glücksspiel-Fans gab es jedoch in den letzten 15 Monaten im stationären Glücksspiel nicht viel zu lachen. Zeitweise waren die Geschäfte zwar geöffnet, aber immer mussten strenge Hygienevorschriften eingehalten werden. Für die Betreiber der Spielhallen und der Spielbanken waren die letzten 15 Monate ein großes Minusgeschäft. Auch die Hersteller von Slots für das stationäre Geschäft haben größtenteils erhebliche Einbußen erlitten.

Mittlerweile sind wieder viele Spielhallen und Spielbanken in Deutschland geöffnet. Anders als in Las Vegas ist aber noch nicht absehbar, wann in Deutschland die Hygienevorschriften fallen. Nach dem aktuellen Stand könnte es sogar noch einige Monate dauern, bis sämtliche Hygienevorschriften im Glücksspielbereich kassiert werden. Dabei könnte es für die Glücksspielbranche ein Problem werden, dass es andere Branchen gibt, die für die Politik wichtiger sind. Für die Politiker in Las Vegas, aber auch im Bundesstaat Nevada ist es hingegen von zentraler Bedeutung, dass das Glücksspiel möglichst schnell wieder in vollem Umfang funktioniert. Es kann durchaus sein, dass schon in Kürze viele Casino-Hotels in Las Vegas wieder gefüllt sind, während in Deutschland die Spielhallen-Besitzer weiter mit erheblichen Einschränkungen umgehen müssen. Die gute Nachricht für die Glücksspielbranche weltweit ist allerdings, dass nach Einschätzung der meisten Gesundheits- und Glücksspielexperten noch in diesem Jahr praktisch überall das stationäre Glücksspiel wieder wie vor der Gesundheitskrise betrieben werden kann.