Die Spielhallen in Halle an der Saale sind wieder geöffnet. Für die Glücksspiel-Fans ist das eine große Sache, denn nach langer Wartezeit ist es wieder möglich, das stationäre Glücksspiel zu genießen. Ganz ohne besondere Hygienemaßnahmen wird es aber auch in den nächsten Wochen und Monaten nicht gehen. Nachdem zuletzt die Spielhallen in Halle lange Zeit komplett geschlossen waren, ist es nun wieder möglich, Kunden zu empfangen. Die Spielhallen-Betreiber haben sehnsüchtig auf diesen Moment gewartet. Seit März letzten Jahres ist es nicht nur in Halle für Glücksspielanbieter schwierig, auch nur halbwegs über die Runden zu kommen. Zwischenzeitliche Lockerungen waren gut, um zumindest Einnahmen zu generieren. Aber seit über einem Jahr können die Spielhallen-Betreiber in Halle genauso wie im Rest der Bundesrepublik kaum genug Geld erwirtschaften, um die laufenden Kosten zu tragen.

Glücksspiel-Fans in Halle freuen sich über Spielhallen-Öffnung

Spielbank | Casino

Die Wiedereröffnung der Spielhallen in Halle erfolgt zunächst unter sehr strengen Vorschriften. Insbesondere ist es wichtig, dass zwischen den Gästen ein großer Abstand gehalten wird. Auch die üblichen Hygieneregeln, die nach wie vor in Deutschland in Innenräumen gelten, müssen in den Spielhallen in Halle beachtet werden. Nicht zuletzt gibt es auch noch die Pflicht, eine Anwesenheitsliste zu führen. Das ist alles nicht perfekt. Aber für die vielen Glücksspiel-Fans, die sehnsüchtig darauf gewartet haben, dass endlich wieder stationäres Glücksspiel möglich ist, gibt es Grund zur Hoffnung. In den nächsten Wochen und vermutlich auch in den nächsten Monaten wird es noch kein völlig unbeschwertes Glücksspiel-Erlebnis in Spielhallen geben. Aber im Laufe des Jahres könnte die Rückkehr zur Normalität gelingen. Die Anzahl der Besucher ist begrenzt. Auch unter den nun geltenden Hygienevorschriften wird es kaum möglich sein, nennenswerte Gewinne zu erzielen. Aber für viele Spielhallen-Betreiber ist es wichtig, überhaupt Einnahmen zu generieren, um die laufenden Kosten bestreiten zu können. Zudem ist davon auszugehen, dass die Regeln nach und nach gelockert werden. Richtig gute Geschäfte können die Spielhallen-Betreiber aber erst dann machen, wenn alle Einschränkungen abgeschafft werden.

Ob dies im Laufe des Sommers geschehen wird oder vielleicht erst in Richtung Jahresende, bleibt abzuwarten. Alles hängt davon ab, wie sich die Gesundheitskrise insgesamt entwickelt. Aber im Gegensatz zu diversen Situationen im letzten Jahr, als es auch vorübergehende Öffnungen gab, gibt es nun berechtigte Hoffnung, dass es nicht wieder zu Zwangsschließungen kommen wird. Viele Spielhallen-Betreiber sind wirtschaftlich längst am Ende. Eine weitere Schließung würde wahrscheinlich zu einem großen Spielhallen-Sterben führen. Vor allem die vielen kleinen Unternehmen, die im Spielhallen-Geschäft unterwegs sind, haben zum Teil nur überleben können, weil ihnen Vermieter entgegengekommen sind. Die erste Resonanz nach der Wiedereröffnung der Spielhallen in Halle ist positiv. Viele Spielhallen-Betreiber berichten davon, dass erstaunlich viele Kunden gekommen sein. Teilweise mussten Spielhallen-Betreiber sogar Termine vergeben, da nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern erlaubt ist.

Nicht alle Glücksspiel-Fans dürfen Spielhallen in Halle besuchen

In Halle gibt es strenge Vorgaben für die Spielhallen-Besucher. Wer nicht genesen, geimpft oder getestet ist, darf eine Spielhalle nicht betreten. Bei einem Test ist ein Abstand von höchstens 24 Stunden einzuhalten. Da es immer mehr Menschen gibt, die geimpft sind, dürfte es auch viele Glücksspiel-Fans geben, die keinen Test benötigen. Aber es ist durchaus denkbar, dass es auch Glücksspiel-Fans gibt, die sich den zusätzlichen Aufwand für einen Test sparen und stattdessen Online Casinos besuchen. Ohnehin hat es in den letzten Monaten viele Glücksspiel-Fans gegeben, die Online-Glücksspiele genutzt haben, weil Spielhallen und Spielbanken nicht nur in Halle nicht verfügbar waren. Wenn es kein stationäres Glücksspiel gibt, müssen selbst eingefleischte Spielhallen-Fans auf das Internet ausweichen, wenn sie nicht komplett auf Glücksspiele verzichten möchten. Aber vielleicht ist auch der eine oder andere Glücksspiel-Fan in Halle und anderswo auf den Geschmack gekommen und wird in Zukunft öfter oder sogar ausschließlich online spielen.

Es gibt allerdings auch Glücksspielexperten, die davon ausgehen, dass Spielhallen-Öffnungen wie in Halle zunächst zu einem regelrechten Boom führen werden. Die klassischen Spielhallen-Besucher werden sich wahrscheinlich nicht vollständig mit dem Internet zufriedengeben. Das ist auch durchaus nachvollziehbar, zumal viele Menschen, die Spielhallen gelegentlich oder regelmäßig besuchen, das schon seit Jahrzehnten machen. Die jüngeren Glücksspiel-Fans sind offener für das Online-Glücksspiel. Aber in den letzten Jahren war es immer so, dass das stationäre Glücksspiel wirtschaftlich erfolgreicher war als das Online-Glücksspiel. Doch seit einigen Jahren lässt sich beobachten, dass der Anteil des Online-Glücksspiels zunimmt. Verstärkt wird dieser Trend dadurch, dass es mittlerweile auch mobile Glücksspiele gibt. Mehr als ein Smartphone braucht ein Glücksspiel-Fan in der heutigen Zeit nicht, um Spaß zu haben. Aber am Ende ist es dann für viele Menschen vielleicht doch noch spannender, einen echten Spielautomaten anzufassen und eine Maschine dabei zu beobachten, wie sie Gewinne oder Verluste produziert. Für die Spielhallen-Betreiber in Halle ist es definitiv gut, dass es viele traditionsbewusste Glücksspiel-Fans gibt.