Der technologische Fortschritt der vergangenen Jahre ist mit nichts zu vergleichen. Gerade der Bereich Online Gaming hat dabei eine Entwicklung durchlaufen, die sich vor zwei Jahrzehnten noch niemand hätte vorstellen können. Alles begann als nettes kleines Hobby von Kindern und Jugendlichen, die ein bisschen Abwechslung an kalten und regnerischen Tagen suchten, an denen sie zu Hause bleiben mussten. Inzwischen zählt das Gaming weltweit zu den populärsten Freizeitbeschäftigungen von jung und alt, und der entsprechende Industriezweig schreibt astronomische schwarze Zahlen. Wir haben uns die wachsenden Veränderungen im Online Gaming einmal näher angeschaut.

Der Hype um das Mobile Gaming

Mobiles Spielen | Online Casino

Das größte Wachstum erlebte in den vergangenen Jahren zweifellos das Mobile Gaming, das zunehmend populärer wird. Möglich wurde dies durch die rasch voranschreitende technologische Entwicklung, insbesondere die der letzten knapp eineinhalb Jahre. Es gibt wohl mittlerweile kaum einen Mitteleuropäer, der kein Smartphone besitzt. Diese Tatsache ermöglicht es den Usern im Handumdrehen Online Games aufzurufen und an jedem beliebigen Ort zu zocken, sofern man eine stabile Internetverbindung hat. Wo man sich heutzutage dem Spielvergnügen hingibt spielt demnach keine Rolle mehr. Es ist nicht mehr notwendig, zu Hause vor dem PC oder an der Konsole zu hocken. Selbst in der Mittagspause, auf dem Weg zur Arbeit, im Bus oder in der Bahn kann man sich ganz einfach die Zeit vertreiben. Beliebt sind dabei nicht nur die gängigen Computerspiele, die inzwischen auch für den Handygebrauch zur Verfügung stehen, sondern vor allen Dingen die Online Casinos mit ihren attraktiven Boni und Freispielen ohne Einzahlung nehmen an Popularität beständig zu. Ihr Angebot an virtuellen Spielautomaten und vielen anderen Glücksspielen ist dabei unerschöpflich. Mit einigen Casinospielen ist es sogar durchaus möglich, auch monetäre Erfolge einzufahren. Damit sind nicht die Jackpots gemeint, die es bei einer Reihe beliebter Online Slots zu gewinnen gibt. Viele Spieler favorisieren aktuell Kartenspiele, wobei gerade Online Poker den größten Hype erlebt. Die Gründe hierfür liegen klar auf der Hand. Poker ist deutlich mehr, als nur ein Glücksspiel.

Es gehört schon einiges an Wissen und an Können dazu, um es gut zu beherrschen. Hinzu kommt, dass es weltweit zahlreiche Poker-Profis gibt, die durch das Spielen regelmäßige Einkünfte erzielen. Bei den ganz großen internationalen Pokerturnieren winken zum Teil sogar sechs- bis siebenstellige Preisgelder. Auch im Online Poker sind mittlerweile schon ganz schöne Gewinnsummen drin. Aber nicht nur durch Poker ist Geld zu verdienen. Wenn man sich beispielsweise mal die sogenannten e-Sportler anschaut, dann kann einem bei den Beträgen, die sie mitunter bei Turnieren generieren, ganz schwindelig werden. Bei internationalen Wettbewerben geht es für die besten von ihnen nicht selten um Millionenbeträge. Das alles hat mit den Anfängen des Online Gamings von vor 20 Jahren nichts mehr zu tun. Insbesondere die erfolgreichen eSportler gelten heutzutage als Vorbilder einer ganzen Gamer-Generation und werden gefeiert wie richtige Sport- oder Hollywoodstars.

Ein spürbarer demografischer Wandel

Finanziell vom Mobile Gaming und den Fortschritten im Netz können allerdings nicht nur die talentiertesten Spieler profitieren. Mittlerweile gibt es auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten sein Hobby in bare Münze zu verwandeln. Dabei helfen Online Plattformen wie YouTube oder Twitch. Sie bieten den jeweiligen Usern die Möglichkeit ihr eigenes Zocken zu streamen und somit einem potenziellen Riesenpublikum zu präsentieren. Wenn man sich allein die Klick-Zahlen und Follower der populärsten Streamer anschaut, dann wird einem schnell klar, dass auch viel Geld damit zu verdienen ist. Entweder lassen sich die entsprechenden Einnahmen durch die Streaming-Kanäle selbst generieren oder durch die von den Streamern beworbenen Produkte. Es gibt allerdings auch noch andere Methoden im Netz Geld zu verdienen. Dafür benötigt man kein Live-Streaming, kein Online Casino und kein Mobile Gaming. Beispiele hierfür finden sich zu Hauf im Bereich Social Media, u.a. mit einem eigenen interessanten Blog.

Aber zurück zum Mobile Gaming, das letztendlich alle anderen potenziellen Chancen in den Schatten stellt. Selbstverständlich haben nicht nur die Nutzer die Möglichkeit des Geldverdienens. In erster Linie haben hier die Hersteller die Nase vorn. Damit sind nicht nur die ganz großen Spielehersteller wie NetEnt, Microgaming, Merkur oder Novoline gemeint. Neben den Big Players geht es auch den eher unbekannten und kleineren Entwicklern gut, sofern sie innovative Produkte auf den Markt bringen. Parallel wächst die Popularität von Gaming-Plattformen wie Roblox, die insbesondere in den USA sehr beliebt sind. Bei Roblox kann man nicht nur spielen, sondern on top auch noch seiner Fantasie freien Lauf lassen und eigene Spiele entwickeln. Dadurch wird einmal mehr deutlich, dass Online Gaming voll im Trend liegt. Und es ist davon auszugehen, dass eine Fortsetzung der Weiterentwicklung unumgänglich ist. Längst ist dieser Bereich nicht mehr nur Kindern und Jugendlichen vorbehalten, denn auch hier ist ein demografischer Wandel spürbar. Selbst zahlreiche Rentner verbringen mittlerweile schon sehr viel Zeit mit Computerspielen aller Art, und es werden täglich mehr.