In Dänemark gibt es in Zukunft eine Mindest-Bonusfrist für Bonusangebote in Online Casinos. Die dänische Glücksspielbehörde Spillemyndigheden schreib den Lizenznehmern vor, dass die Bonusfrist mindestens 60 Tage betragen muss. Das ist eine sinnvolle Regelung, die den Glücksspielanbietern auch in Zukunft genug Raum lassen wird, attraktive Bonusangebote zur Verfügung zu stellen. Aber die Zeiten, in denen Bonusangebote mit sehr kurzen Bonusfristen verknüpft werden konnten, sind zumindest in Dänemark vorbei. Erfahrene Glücksspiel-Fans wissen, dass eine großzügig bemessene Bonusfrist in der Praxis oft sehr hilfreich ist. Auch in Deutschland wäre eine derartige Regelung wünschenswert.

Mindest-Bonusfrist in Dänemark beschlossen

Online Casino Bonus

Was ist eine Bonusfrist? Wenn ein Glücksspielanbieter einen Bonus zur Verfügung stellt, bekommen die Kunden häufig eine Zeit vorgegeben, innerhalb derer die Bonusbedingungen erfüllt werden müssen. Diese Zeit wird Bonusfrist genannt. Die Bonusfrist kann sehr unterschiedlich bemessen sein. In Deutschland haben die Glücksspielanbieter freie Hand bei der Festlegung der Bonusfrist, genauso wie in den meisten anderen Ländern. In Dänemark müssen die Glücksspielanbieter in Zukunft eine Bonusfrist von mindestens 60 Tagen ansetzen. Das ist eine gute Sache, denn dadurch wird verhindert, dass Bonusangebote mit sehr kurzen Bonusfristen auf den Markt kommen. Was ist das Problem bei einer kurzen Bonusfrist? Wenn die Frist sehr kurz angesetzt ist, entsteht ein großer Druck, schnell große Umsätze zu machen, um die Bonusbedingungen zu erfüllen. In der Praxis ist das nicht unbedingt ein Problem. Wer gut vorbereitet ist auf einen Bonus mit einer kurzen Bonusfrist, kann völlig stressfrei die Bonusbedingungen erfüllen. Aber es gibt viele Glücksspiel-Anfänger, die nicht gut vorbereitet sind und dann plötzlich in Stress geraten. In Dänemark wird das in Zukunft vermieden. Eine Frist von 60 Tagen reicht auch bei großen Bonusangeboten aus, um völlig entspannt in Richtung Bonusziel zu spielen. Viele seriöse Online Casinos haben ohnehin bei allen Bonusangeboten großzügig bemessene Bonusfristen. Manchmal gibt es bei Bonusangeboten auch gar keine Bonusfrist.

Eine Bonusfrist von 60 Tagen oder mehr ist eine feine Sache. Es ist aber noch unklar, ob du diese Bonusfrist in Dänemark auch für Freispiele gilt. Gerade bei Freispielen ist es nicht selten, dass eine Bonusfrist von 24 Stunden vorgegeben wird. Auch bei einer derart kurzen Bonusfrist gilt, dass es problemlos möglich ist, die Frist einzuhalten. Freispiele sind nicht mit viel Zeitaufwand verbunden. Aber Anfänger verpassen oft eine lukrative Bonuschance, wenn die Bonusfrist sehr kurz angesetzt ist. Nicht immer wird klar und transparent kommuniziert, wie viel Zeit der Kunde hat. Mit der Vorgabe, grundsätzlich immer 60 Tage oder mehr als Bonusfrist anzusetzen, wird das Problem der knappen Bonusfrist in Dänemark komplett ausgeschlossen. Vielleicht sollte sich auch die künftige deutsche Glücksspielbehörde diese Regelung anschauen. Zum Spielerschutz gehört es auch, dass die Spieler nicht unnötig in Stress geraten. Eine großzügige Bonusfrist ist eine Sache, für die sich alle Glücksspiel-Fans begeistern können. In der Praxis ist es oft so, dass die Casino-Kunden einen Bonus sehr schnell umsetzen. Aber es sollte zumindest die Möglichkeit bestehen, einen Bonus auch über mehrere Wochen nutzen zu können. Dänemark fällt immer wieder positiv auf mit einer vernünftigen Glücksspielregulierung. Es ist kein Zufall, dass gerade in Dänemark die Kanalisierung des Online-Glücksspiels gut funktioniert. Die meisten dänischen Glücksspiel-Fans spielen in den Online Casinos mit dänischer Lizenz und nicht auf dem Schwarzmarkt.

Mindest-Bonusfrist auch in Deutschland sinnvoll?

Die seriösen Glücksspielanbieter in Deutschland brauchen nicht unbedingt eine gesetzlich vorgegebene Mindest-Bonusfrist, um faire Bonusangebote auf den Markt zu bringen. Eine Bonusfrist von mindestens 60 Tagen wäre auch in Deutschland problemlos umsetzbar. Für die meisten Anbieter würde sich durch eine solche Bonusfrist gar nichts ändern, da die Bonusfrist ohnehin mehr als 60 Tage beträgt. Letztlich müssen nur die Bonusbedingungen angepasst werden bei den Angeboten, die bislang eine kurze Bonusfrist haben. Das würde aber keinen Glücksspielanbieter in Stress versetzen. Die Frage ist am Ende immer, ob es sinnvoll ist, jedes Detail zu regeln und vorzugeben. Letztlich ist es wichtig, dass die Glücksspielanbieter sich korrekt und fair gegenüber den Kunden verhalten. Zudem haben die Kunden auch die Möglichkeit, durch ihr Verhalten dafür zu sorgen, dass die Glücksspielanbieter, die faire Bonusbedingungen vorgegeben, erfolgreicher sind.

Für viele Glücksspiel-Fans sind Bonusangebote sehr wichtig. Vor allem der Willkommensbonus, der zum Standard in den Online Casinos geworden ist, ist enorm begehrt. Vielleicht wäre es sinnvoll, über Studien und Umfragen in Deutschland in Zukunft herauszufinden, an welchen Stellen sich die Glücksspiel-Fans Verbesserungen wünschen. Eventuell ist die Bonusfrist für die meisten Glücksspiel-Fans überhaupt kein Problem. Vielleicht gibt es aber andere Stellen, an denen die Casino-Spieler Verbesserungen sehen möchten. Es gibt viel zu tun für die neue Glücksspielbehörde in Deutschland, die ab 2023 die Regulierung des Online-Glücksspiels übernehmen wird. Es ist eher nicht zu erwarten, dass die Glücksspielaufsichtsbehörde von Sachsen-Anhalt, die übergangsweise die Glücksspielregulierung übernimmt bis Ende 2022, die gerade erst eingeführte Glücksspielregulierung verändert. Aber Dänemark zeigt, dass es möglich ist, durch kleine Änderungen die Glücksspielregulierung zu verbessern. Zumindest diesen Aspekt sollten auch die Mitarbeiter der neuen deutschen Glücksspielbehörde im Hinterkopf behalten.