Der Name Ben Affleck fiel eine geraume Zeit fast genauso häufig in Verbindung mit Las Vegas, Spielbanken und Casinos wie mit Hollywood oder mit den Filmen, in denen er eine Hauptrolle spielte. In den letzten Monaten wurde es etwas ruhiger um den Top-Star mit einer großen Liebe für das Glücksspiel. Mittlerweile reiht sich allerdings wieder Schlagzeile an Schlagzeile, die sich alle um das plötzliche Liebes-Comeback von Affleck und Jennifer Lopez drehen. Nun wurde der Hollywood-Beau auch noch mit seiner neuen, bzw. alten Schwiegermutter Guadalupe Lopez in einem Casino gesichtet. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

Gemeinsamer Casino-Besuch – Ben Affleck und seine Schwiegermutter in spe

Ben Affleck Pokerstars Casino

Ben Affleck tauchte am Rande der Dreharbeiten zu seinem neuen Film gemeinsam mit Guadalupe Lopez, der Mutter von Jennifer Lopez, in einem Spielcasino in Las Vegas auf. Offensichtlich hat die 75-Jährige dem Comeback der Liebesbeziehung ihrer Tochter mit dem Hollywoodstar ihren Segen gegeben. Dass der Schwiegersohn in spe mit der Mutter seiner Freundin ausgerechnet in ein Spielcasino geht, hat unterschiedliche Gründe. Zum einen dreht der 48-Jährige aktuell im Wynn Resort in Las Vegas für sein neues Filmprojekt, bei dem er nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern auch als Co-Produzent fungiert. Zum anderen teilen er und Guadalupe Lopez eine gemeinsame Leidenschaft: das Glücksspiel. Vor einigen Jahren gelang es Guadalupe in einem Casino in Atlantic City rund 2,4 Millionen US Dollar zu gewinnen, was in etwa zwei Millionen Euro entspricht. Ben Affleck hat ebenfalls schon größere Summen in Spielbanken gewonnen, allerdings auch für einige Negativschlagzeilen in diesem Zusammenhang gesorgt. Im berühmten Hard Rock von Las Vegas erhielt er beispielsweise vor einigen Jahren Hausverbot, weil er beim Blackjack heimlich Karten gezählt haben soll, bis ihn die Sicherheitskräfte dabei erwischt haben. Auch las man häufiger von seinen Alkoholexzessen in Verbindung mit Casino-Besuchen.

Vor gut eineinhalb Jahren hatte er es beispielsweise bei einer UNICEF-Wohltätigkeits-Gala mal wieder so richtig krachen lassen. Er war offensichtlich schon sehr betrunken, als er zu vorgerückter Stunde die Veranstaltung verließ - nicht um nach Hause zu fahren und seinen Rausch auszuschlafen, sondern um sich in Begleitung einer Blondine in einem Casino am Pokertisch zu vergnügen. In den Monaten zuvor hatte man den Eindruck gewonnen, dass der Schauspieler seine Alkoholkrankheit nach mehreren Therapien und Aufenthalten in Entzugskliniken endlich in den Griff bekommen hatte, doch dieser Abend zeigte etwas ganz anderes. Schwer taumelnd soll er an dem Spieltisch Platz genommen haben, an dem bereits neun Spielern zockten. Wäre er nicht Ben Affleck gewesen, dann hätte man ihm sicherlich nicht gestattet, als Zehnter mitzuspielen. Ein Augenzeuge schilderte damals: „Er war so betrunken, dass er fast vom Stuhl fiel.“ 20.000,- US Dollar hatte Affleck in dieser Nacht als seinen persönlichen Einsatz festgelegt und sich in Chips aushändigen lassen. Die anderen Spieler am Pokertisch bestätigten, dass es ihm trotz seines Zustands gelang, in gut zehn Minuten 1.500,- US Dollar zu gewinnen.

Ben Affleck und Jennifer Lopez: „Bennifer“ ist wieder vereint

Es ist kein Geheimnis mehr, dass sich Ben Affleck und die Sängerin Jennifer Lopez seit einigen Wochen wieder daten und dadurch die Welt der Stars mit dem „Liebes-Comeback des Jahres“ bereichern. Dies belegen nicht nur Romantik-Trips nach Miami oder nach Montana, sondern auch die Familienzusammenführung, wie am Beispiel des Casinobesuchs mit Guadalupe sehen kann. Ein Freund von JLo soll in einem Interview von E News gesagt haben: „Guadalupe liebt Ben. Sie ist begeistert, dass er wieder in Jennifers Leben ist." Auch im Edel-Restaurant Nobu in Malibu war der Schauspieler dabei, als Jennifer Lopez dort den 50. Geburtstag von Schwester Linda feierte. Der Insider sagte weiter: „Sie sind unzertrennlich und es läuft wirklich gut. Jennifer war noch nie glücklicher und weiß, dass er eigentlich immer der Richtige für sie war." Ben Affleck soll auch nach der Trennung im Jahre 2004 noch weiterhin eine große Rolle im Leben der Sängerin gespielt haben. Ein Freund der beiden äußerte gegenüber der New York Post: „Jennifer hat die Trennung damals nie ganz verwunden, obwohl sie zu dem Zeitpunkt das Gefühl hatte, keine andere Wahl zu haben, als die Hochzeit abzusagen und ihre Verlobung zu ihm zu lösen."

Im Rahmen der Dreharbeiten zu „Gigli“ hatte sich das Hollywood-Traumpaar 2001 am Set kennengelernt. Der Streifen wurde ein großer Flop, die Liebe der beiden Hauptdarsteller hingegen zum Hit. Ein Jahr darauf folgte die Verlobung des „Bennifer“ genannten Paares. Auch die Hochzeit wurde geplant, doch dann kam wenige Tage vor der großen Zeremonie die Absage. „Sie waren so heiß verliebt, aber am Ende stellten sie fest, dass beide sehr unterschiedliche Dinge wollten. Jennifer war damals an dem Zeitpunkt in ihrem Leben, sich niederzulassen und Kinder zu bekommen, aber Ben wollte seinen Junggesellen-Lebensstil noch nicht aufgeben. Am Ende hatte sie es satt, darauf zu warten, dass er sich besinnt. Auch wenn es ihr das Herz brach," berichtete der gemeinsame Freund in dem New York Post-Interview. 2004 heiratete J.Lo dann den Sänger Marc Anthony mit dem sie die mittlerweile dreizehn-jährigen Zwillinge Max und Emma hat. Ein Jahr später ehelichte Ben die Schauspielerin Jennifer Garner und ist inzwischen Vater von drei Kindern.