Ein Millionengewinn im Lotto ist verfallen. In Sachsen-Anhalt hat sich eine Gewinnerin oder ein Gewinner nicht gemeldet. Nachdem zum Jahreswechsel die 3-Jahres-Frist abgelaufen ist, die es bei jedem Lottogewinn in Deutschland gibt, fließt der Lottogewinn in den großen Topf für die Sonderauslosungen. Somit wird sich demnächst eine andere Gewinnerin oder ein anderer Gewinner über das Geld freuen. Verloren ist der Lottogewinn somit nicht. Aber es ist schon eine ganz besonders tragische Geschichte, wenn eine Lottospielerinnen oder ein Lottospieler Millionär werden könnte und aus irgendeinem Grund den Lottogewinn nicht abholt. Derartige Geschichten kommen glücklicherweise nur selten vor.

Millionengewinn im Lotto nicht abgeholt

Lotto Online

Wenn ein Jackpot im Lotto geknackt wird, ist das ein Grund zur Freude für die Gewinnerin oder den Gewinner. Zum sollte man das denken, denn wer spielt schon Lotto, nur um dabei zu sein? Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Gewinnerinnen und Gewinner ihren Jackpot mit großer Verzögerung abholen. Dafür kann es viele unterschiedliche Gründe geben. Mal sitzt ein Lottogewinner im Knast oder eine Lottogewinnerin möchte zuerst noch die Scheidung durchziehen, bevor der Gewinn abgeholt wird. Es gibt viele gute und weniger gute Gründe, einen Lottogewinn nicht sofort abzuholen. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland die Regelung, dass ein Lottogewinn über einen langen Zeitraum verfügbar bleibt. Ab dem ersten Jahreswechsel nach dem Gewinntag zählt eine Frist von drei Jahren. Erst wenn diese Frist abgelaufen ist, gibt es keine Chance mehr, den Lottogewinn einzulösen.

Man wüsste gerne, was in Sachsen-Anhalt passiert ist. Vielleicht hat die glückliche Gewinnerin oder der glückliche Gewinner den Lottoschein verloren und weiß deswegen überhaupt nicht, dass ein Gewinn entstanden ist. Das wäre eine einfache und logische Erklärung. Es ist hingegen sehr unwahrscheinlich, dass eine Gewinnerin oder ein Gewinner die Lotto-Million freiwillig verfallen hat lassen. Wer würde so etwas schon tun? Immerhin handelt es sich um einen steuerfreien Glücksspielgewinn! Und 1 Million zusätzlich auf dem Konto kann doch jeder brauchen, oder? Es ist kein Zufall, dass es nur höchst selten passiert, dass ein Lottogewinn in einer derartigen Höhe komplett verfällt. Aber manchmal bestätigen die Ausnahmen die Regel. Bei Lotto Sachsen-Anhalt hatte man bis zuletzt gehofft, dass sich eine Gewinnerin oder ein Gewinner meldet.

Ohne Million ändert sich das Leben nicht?

Bei einem Millionengewinn im Lotto wird regelmäßig von einem lebensverändernden Gewinn gesprochen. Für die meisten Menschen wäre eine zusätzliche Million auf dem Konto zumindest die Garantie dafür, dass finanzielle Sorgen ein für alle Mal erledigt wären. Wenn die Gewinnerin oder der Gewinner im fortgeschrittenen Alter ist, reicht das Geld locker bis zum irdischen Ende. Für junge Menschen ist eine Million nur bei einer relativ spartanischen Lebensweise genug, um das ganze Leben zu finanzieren. Aber mit guten Investitionen und ein wenig Umsicht sollte es möglich sein, mit einem Millionengewinn den großen finanziellen Druck aus dem Leben zu nehmen.

Vielleicht ist es am Ende auch gar keine gute Idee, im Lotto zu spielen und eine Million zu gewinnen. Die Gewinnerin oder der Gewinner erfährt aktuell wahrscheinlich, dass das Leben auch ohne Million ganz in Ordnung ist. Zur Wahrheit gehört auch, dass es immer wieder Lottogewinnerinnen und Lottogewinner gibt, die sich mit dem neuen Reichtum ins Unglück stürzen. Deswegen bieten die deutschen Lottogesellschaften durchweg Beratungen an für Menschen, die riesige Gewinne abräumen. Gerade für Gewinnerinnen und Gewinner, die bis dahin mit einem ganz normalen Gehalt durch das Leben gegangen sind, gibt es einiges zu bedenken.

In Online-Casinos geht kein Gewinn verloren

Wenn ein Glücksspiel-Fan in einem Online-Casino spielt, wird der Gewinn auf dem Konto gutgeschrieben. Wann die Auszahlung erfolgt, liegt allein bei der Spielerin oder dem Spieler. Aber es gibt keinen Spielschein, der eingelöst werden muss. Selbst wenn das Online-Casino schließen würde, wäre der Gewinn nicht verloren. In diesem Fall wird der Gewinn treuhänderisch von der Glücksspielbehörde verwaltet, bis die Spielerin oder der Spieler den Gewinn kassiert. Das gilt jedenfalls für die legalen Online-Casinos. Allerdings ist es mit den heutigen Online-Spielautomaten in Deutschland nicht möglich, Millionär zu werden. Das Glück ist wohl nie ganz perfekt.