Das Kartenrisiko ist eines der beliebtesten Risikospiele in Spielautomaten. Wer das Kartenrisiko nicht kennt, hat das Glücksspiel nie geliebt! Das Kartenrisiko ist schon sehr früh eingeführt worden in deutschen Spielautomaten. Schon vor Jahrzehnten hatten fast alle Merkur Spiele entweder ein Kartenrisiko oder eine Risikoleiter. Irgendwann wurde dann eingeführt, dass die Spieler wählen können zwischen dem Kartenrisiko und der Risikoleiter. Viele andere Hersteller haben das Kartenrisiko als Risikospiel übernommen. Auch der große Konkurrent Novomatic hat Spiele, in denen das Kartenrisiko vorkommt. Aber auch andere deutsche Hersteller, beispielsweise Bally Wulff und Gamomat, setzen auf das Kartenrisiko.

Klassisches Kartenrisiko überzeugt mit einfachem Prinzip

Merkur_Slot

Was ist ein Kartenrisiko? Es handelt sich um ein Risikospiel, das in Spielautomaten in Spielotheken, aber auch in Online-Casinos enorm populär ist. Schon an der Bezeichnung Risikospiel wird deutlich, dass es etwas zu gewinnen und etwas zu verlieren gibt. Doch zuerst es ist wichtig zu verstehen, wie ein Spieler überhaupt zum Kartenrisiko gelangt. Bei nahezu allen Umsetzungen ist es so, dass der Spieler nach einer Runde, die für das Kartenrisiko qualifiziert, das Kartenrisiko mit einem Klick oder einem Fingertipp starten muss. Bei den Merkur-Slots wird das Kartenrisiko traditionell nach Rundengewinnen, die nicht extrem hoch sind, angeboten. Je nach Spielehersteller und Spielautomaten können die Regeln aber ein wenig anders gestaltet sein.

Beim klassischen Kartenrisiko muss der Spieler zwischen Rot und Schwarz wählen. Angezeigt wird ein Kartenstapel, neben dem eine rote Karte und eine schwarze Karte liegen. Doch worum spielt der Spieler beim Kartenrisiko? Bei der traditionellen Variante gibt es nur die Möglichkeit, den Gewinn zu verdoppeln oder alles zu verlieren. Ab der zweiten Runde ist es möglich, den Gewinn zu kassieren und das Kartenrisiko abzubrechen. Ein richtiger Tipp führt zur Verdopplung. Ein falscher Tipp führt zum Verlust des gesamten Rundengewinns. Das ist brutal, aber die Verdopplung kann mehrmals nacheinander erfolgen. Wie viele Verdopplungen möglich sind, hängt vom jeweiligen Spielautomaten ab. In der Regel ist aber der Höchstgewinn des Slots auch beim Kartenrisiko die maximal erreichbare Gewinnsumme.

Moderne Varianten des Kartenrisikos in Online-Slots

Es gibt einige hübsche Varianten des Kartenrisikos, die sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit erfreuen. Eine wichtige Option, die dem Kartenrisiko ein wenig die Schärfe nimmt, ist die Reduzierung des Spieleinsatzes ab der zweiten Runde. Der Spieler kann bei dieser Variante des Kartenrisikos nach einem Gewinn einen Teil der gewonnenen Summe kassieren und mit dem Rest weiter spielen. Das hat den Vorteil, dass zumindest ein Teil des Gewinns nicht mehr verloren gehen kann. Auf der anderen Seite ist es aber auch nicht mehr möglich, das absolute Maximum mit dem Kartenrisiko zu erreichen, da der Spieleinsatz reduziert wird.

Eine andere beliebte Variante ist der Tipp auf die genaue Kartenfarbe. Anstatt auf Rot oder Schwarz zu setzen, muss der Spieler auf Karo, Herz, Kreuz oder Pik tippen. Ein erfolgreicher Tipp ist deutlich schwerer und deswegen wird der Spieleinsatz nicht verdoppelt, sondern vervierfacht. Allerdings ist das Risiko auch höher, denn bei dieser Variante hat der Spieler gerade einmal eine Gewinnchance von 25 Prozent. Beim klassischen Kartenrisiko liegt die Gewinnchance immerhin bei 50 Prozent. Aber für echte Abenteurer ist die Vervierfachung des Gewinns dann doch eine große Verlockung. Das Gute ist: In der Regel ist es möglich, in jeder Runde zwischen Verdopplung und Vervierfachung neu zu wählen.

Neue Features kommen und gehen – Kartenrisiko bleibt

Schon seit Jahrzehnten begeistert das Kartenrisiko die Glücksspiel-Fans in Deutschland und vielen anderen Ländern. Gerade die Gauselmann-Gruppe (Merkur) hat durch den internationalen Erfolg viel dazu beigetragen, dass das Kartenrisiko zu einem Exportschlager geworden ist. Ständig kommen neue Features auf den Markt. Die Spielehersteller überbieten sich gegenseitig im Konkurrenzkampf mit spektakulären Features, die manchmal auch Experten nur mit großer Mühe verstehen. Und dann kommt ein einfacher Spielautomat mit Kartenrisiko auf den Markt, den jeder Anfänger ohne Mühe begreift, und erwirtschaftet größere Umsätze. Das Kartenrisiko ist einer der großen Klassiker der Slots-Geschichte. Eines scheint sicher: Was auch immer kommen mag auf dem deutschen Glücksspielmarkt. Das Kartenrisiko ist und bleibt ein Liebling der Glücksspiel-Fans.