Eine aktuelle Studie zum Eurojackpot belegt, dass die meisten Lottospielerinnen und Lottospieler kein Interesse daran haben, ihren Beruf aufzugeben, wenn ein Millionen-Gewinnen auf dem Konto landet. Dazu würden viele Menschen ihre finanzielle Freiheit nutzen, um einen Teil ihrer Zeit ehrenamtlich zu arbeiten. Die wenigsten Spielerinnen und Spieler würden einen Lottogewinn verwenden, um alle Arbeitstätigkeiten zu beenden. Gerade in Deutschland ist Arbeit nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Selbstverwirklichung. Für viele Menschen ist die Arbeit ein unverzichtbarer Bestandteil eines erfüllten Lebens. Warum spielen dann überhaupt so viele Menschen im Lotto, wenn der Lottogewinn am Ende das Leben doch kaum verändern würde?

Lottogewinner wollen nicht auf Arbeit verzichten

Lotto Online

Das Meinungsforschungsinstitut YouGov hat eine Studie für Eurojackpot durchgeführt, bei der es darum ging zu ergründen, was Lottospielerinnen und Lottospieler machen würden, wenn sie durch einen Gewinn finanziell unabhängig würden. Die erstaunliche Erkenntnis ist, dass sich für die meisten Menschen nicht allzu viel im Leben ändern würde. Immerhin gilt für 56 Prozent der Befragten, dass ein erfüllender Beruf ein wichtiger Bestandteil des Lebensglücks ist. Zudem würden sich 42 Prozent bei finanzieller Unabhängigkeit zusätzlich zum Beruf auch noch ehrenamtlich einsetzen. Gerade einmal 30 Prozent würden die Arbeitszeit auf 21 bis 28 Stunden pro Woche reduzieren. Viele der Befragten würden ihren Job allerdings wechseln, auch wenn dadurch Gehaltseinbußen entstünden.

Finanzielle Unabhängigkeit wäre für viele Menschen die Basis, das Leben mit mehr Sinn zu füllen. Beispielsweise würde mehr als die Hälfte der über 55-Jährigen laut Umfrage darüber nachdenken, ein Studium zu beginnen. Diese Freiheit haben die meisten über 55-Jährigen in der heutigen Zeit nicht, da die nötige finanzielle Absicherung nicht vorhanden ist. Mit einem Lottogewinn in Millionenhöhe wäre das schlagartig anders. Ein Jackpot kann das Leben verändern. Aber die aktuelle Umfrage zeigt, dass viele Menschen überhaupt nicht das Bedürfnis haben, ihr Leben fundamental zu verändern. Die finanzielle Freiheit würde eher genutzt, um die Arbeitserfahrungen zu verbessern. Wahrscheinlich würden einige Lottogewinnerinnen und Lottogewinner sogar ein Unternehmen gründen, um sich auf diese Weise selbst zu verwirklichen.

Jüngere wollen mit Jackpot-Gewinn weniger arbeiten

Die jüngeren Befragten tendieren dazu, ihre Arbeitszeit deutlich zu reduzieren. Das liegt im gesellschaftlichen Trend. Viele junge Menschen sehen nicht ein, warum sie ihr halbes Leben damit verbringen sollen, Geld zu verdienen. Für viele junge Menschen ist Lebensqualität nicht an finanziellen Erfolg gebunden. Das ist für viele Unternehmen schon heute ein Problem, denn in diversen Sparten ist es schwierig, Nachwuchs zu finden. Aber viele junge Leute haben die Einstellung, dass die Welt weder wirtschaftlich noch anderswie eine großartige Zukunft biete. Mit dieser Überzeugung im Hinterkopf dürfte es schwer sein, eine große Motivation aufzubringen für Arbeit als Mittel der Zukunftsplanung.

Aber auch die jüngeren Menschen würden bei einem Jackpot-Gewinn in gigantischer Höhe überwiegend weiterarbeiten. Die Sicht auf Arbeit als sinnstiftende Tätigkeit ist tief verwurzelt in vielen Menschen. Arbeit bringt nicht nur Struktur in den Alltag. Vielen Menschen ist auch die Anerkennung wichtig, die mit der Arbeit verbunden ist. Weiterhin hätten viele Menschen deutlich weniger soziale Kontakte ohne ihren Beruf. Es gibt viele Aspekte, die beim Thema Arbeit eine Rolle spielen. Eine Sache würde sich allerdings grundsätzlich ändern. Wer wirtschaftlich unabhängig ist, kann deutlich selbstbewusster gegenüber dem Arbeitgeber auftreten. Das wäre in der Praxis vielleicht der größte Unterschied für Lottomillionärinnen und Lottomillionäre.

Aussicht auf Lotto-Jackpot ist verschwindend gering

Es gibt zahlreiche Lottospielerin und Lottospieler, die regelmäßig Lottoscheine kaufen in der Hoffnung, eines Tages die eine oder andere Million auf dem Konto zu haben. Tatsache ist, dass nur Menschen, die Lotto spielen, im Lotto gewinnen können. Aber genauso wahr ist, dass unfassbar viel Glück erforderlich ist, um im Lotto zu gewinnen. Wenn es um Gewinne geht, sind Spielhallen, Spielbanken und legale Online-Casinos wesentlich besser geeignet. Auch wenn der Glücksspielanbieter immer einen Vorteil hat, sind die Auszahlungsquoten doch relativ hoch, sodass immer wieder Gewinne ausgeschüttet werden. Der Nachteil bei Online-Spielautomaten und ähnlichen Glücksspielen ist allerdings, dass die Gewinne im Vergleich zu einem Lotto-Jackpot immer klein sind.