Das legendäre Mirage Hotel & Casino in Las Vegas hat einen neuen Eigentümer. Hard Rock hat das Hotel-Casino von MGM Resorts gekauft. Hinter Hard Rock steht der Seminolen-Stamm, ein in Florida beheimateter Indianerstamm, der seit 2006 das Unternehmen, das vor allem für die Hard Rock Cafés bekannt ist, besitzt. Durch die Übernahme des Mirage Casinos besitzt zum ersten Mal ein Indianerstamm ein Casino in Las Vegas. In Deutschland ist das Mirage Casino hauptsächlich als Auftrittsort von Siegfried und Roy bekannt. Die beiden Magier waren viele Jahre lang die größte Attraktion in Las Vegas.

Indianerstamm übernimmt legendäres Mirage Hotel & Casino

MirageHotel_Las Vegas

Der Deal zwischen Hard Rock und MGM Resorts stand bereits seit einiger Zeit. Aber die Unterschriften konnten erst erfolgen, nachdem die Nevada Gaming Commission ihre Zustimmung gegeben hatte. Die Zustimmung kam gerade noch rechtzeitig vor dem Jahresende, sodass einem Neubeginn im Jahr 2023 nichts im Weg steht. Hard Rock bezahlt 1,075 Milliarden Dollar für die Übernahme. Ein wichtiger Bestandteil des Kaufs ist eine Vereinbarung mit dem Eigentümer des Grundstücks. Hard Rock konnte einen langfristigen Leasingvertrag mit Vici Properties abschließen. Für viele Fans von Las Vegas gibt es allerdings eine traurige Nachricht. Wahrscheinlich wird es zu einer Umbenennung kommen. Einstweilen bleibt der alte Name noch erhalten. Aber sobald eine umfangreiche Renovierung stattgefunden hat, soll das Hotel-Casino einen neuen Namen bekommen.

Das Mirage Hotel & Casino wird vermutlich aber noch eine ganze Weile als Marke bestehen, denn nach Angaben von Hard Rock wird es lange dauern, bis das Hotel-Casino, das aktuell 3.044 Zimmer hat, den Renovierungsprozess durchlaufen hat. Die Umbauarbeiten sollen derart aufwendig gestaltet werden, dass sogar die Skyline von Las Vegas verändert wird. Somit wird in Zukunft jeder erkennen, dass das legendäre Mirage Casino Geschichte ist. Als Attraktion ist ein Hotelturm in Form einer Gitarre geplant. Der legendäre Vulkan, der aktuell zum Mirage Casino gehört, wird verschwinden. Für die über 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird sich nicht allzu viel ändern, denn auch in Zukunft wird das Hotel-Casino viel Personal benötigen. Der Umbau wird Milliarden kosten und dazu führen, dass das Mirage Casino lange Zeit wie eine riesige Baustelle aussehen wird. Auch das direkte Umfeld des Casinos soll komplett umgestaltet werden.

Große Pläne für die Zukunft des Mirage Casinos

Es ist derzeit nicht klar, wie lange es dauern wird, bis die großen Pläne des neuen Eigentümers umgesetzt werden. Aber bei der Präsentation des Deals wurde deutlich, dass Hard Rock keine halben Sachen macht. Die Kapazität des Hotel-Casino soll auf 3.700 Zimmer erweitert werden. Zudem soll es ein riesiges Casino mit einer Fläche von über 16.000 Quadratmetern geben. Dazu sollen Tagungsräume mit einer Größe von insgesamt bis zu 8.000 Quadratmetern entstehen. Zum Gelände werden 21 Restaurants und eine Konzerthalle gehören, in der Top-Stars auftreten sollen. Bis es so weit ist, werden vermutlich aber Jahre vergehen, denn die Pläne sind gewaltig und noch gibt es keinen konkreten Plan zur Umsetzung, nur ein klares Ziel.

Zunächst wird das Mirage Casino Teil von Hard Rock und das wird sich auch auf das Spielerlebnis auswirken. In Zukunft können die Spielerinnen und Spieler im Mirage Casino das Treueprogramm von Hard Rock nutzen und von Vorteilen profitieren, die in anderen Hard Rock Casinos gesammelt wurden. Für Las Vegas ist es eine gute Sache, dass Hard Rock das Mirage Casino übernimmt und große Pläne präsentiert. Ohne jeden Zweifel hat Hard Rock die nötigen Mittel, um das legendäre Casino in neue Höhen zu führen. Las Vegas ist in einem ständigen Wandel, der mit gigantischen Investitionen verbunden ist. Aber wenn Hard Rock die präsentierten Pläne umsetzt, dürfte es nicht schwer sein, viele Menschen für das neue Hotel-Casino zu begeistern.

Las Vegas auf dem Weg zu neuen Rekorden

Nach einigen schwierigen Jahren ist Las Vegas mittlerweile wieder in glänzender Verfassung. Die Glücksspiel-Fans aus den USA und vielen anderen Ländern strömen in die Hotel-Casinos und sorgen dafür, dass die Umsätze nach oben schießen. In Las Vegas benötigt niemand Online-Casinos, denn das nächste Casino ist auf dem Strip immer nur ein paar Schritte entfernt.