Die Gucci Gaming Academy soll in Zukunft Top-Talente im Esport fördern. Was auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen seltsam klingt, ist tatsächlich wahr. Das weltbekannte Modelabel Gucci hat ein umfangreiches Engagement im Esport bekannt gegeben. In Zukunft will Gucci zusammen mit dem Esport-Veranstalter Faceit jungen Talenten die Möglichkeit geben, auf professionelles Niveau zu kommen. Die Gucci Gaming Academy soll ein umfangreiches Mentorenprogramm beinhalten, mit dem aus hoffnungsvollen Nachwuchstalenten Profispieler gemacht werden. Sogar die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehört zu den Partnern der neuen Gucci Gaming Academy. Begründet wird dies damit, dass sich die neue Akademie auch dem Thema psychische Gesundheit widmen soll.

Gucci Gaming Academy bringt Mode und Esport zusammen

Gucci Gaming Academy

Auf den ersten Blick wirkt es vielleicht ein wenig seltsam, dass Gucci plötzlich den Esport für sich entdeckt hat. Doch vielleicht ist der Aufbau der Gucci Gaming Academy auch ein genialer Schachzug, um die wachsende Esport-Community zu erreichen. Es gibt einige Analysten, die davon ausgehen, dass Esport in einem Jahrzehnt bereits eine der größten Sportarten weltweit sein wird. Zumindest stimmt das im Moment schon für die jüngeren Altersklassen. Es gibt kaum einen jungen Menschen, der nicht in irgendeiner Weise mit dem Esport Kontakt hat. Viele Menschen spielen selbst. Heute träumen junge Menschen davon, Esport-Stars oder Youtuber zu werden. Das hängt auch damit zusammen, dass es mittlerweile sehr viele Profis beim Esport gibt.

Bei zahlreichen Turnieren ist es möglich, riesige Preisgelder abzuräumen. Die größten Esport-Stars haben große Sponsorenverträge. Wer Millionär werden möchte, muss in der heutigen Zeit kein Talent für Fußball, Basketball oder Eishockey haben. Zwei gesunde Daumen und viel Hingabe genügen schon, um von der Esport-Karriere zu träumen. In der Praxis gehört selbstverständlich deutlich mehr dazu, um den Sprung vom Hobbyspieler zum Profi zu schaffen. Deswegen dürfte es für viele Nachwuchsspieler eine große Sache sein, dass die Gucci Gaming Academy gegründet wird. Gerade beim Esport können Mentorenprogramme, bei denen erfahrene Esport-Stars oder Esport-Spezialisten den jungen Nachwuchskräften beistehen, enorm hilfreich sein.

Esport bietet große Chance für Gucci

Mit dem Esport kann Gucci eine wichtige Zielgruppe erreichen, zu dem das Modelabel im Moment keinen Zugang hat. Wenn Gucci es schaffen sollte, eine relevante Marke im Esport zu werden, dürfte sich das auch auf das Käuferspektrum auswirken. Ob Gucci auch Esport-Mode entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Aber zumindest gibt es viel Potenzial in diesem Bereich. Bemerkenswert ist dabei, dass die Gucci Gaming Academy die zukünftigen Mitglieder nicht daran hindern wird, Verträge mit anderen Teams und Sponsoren zu unterzeichnen. Andernfalls dürfte es allerdings auch schwierig sein, die besten Talente zu begeistern, an der Gucci Gaming Academy teilzunehmen.

Durch die Kooperation mit Faceit wird es möglich sein, viele erfahrene Aktive aus dem Esport als Lehrer und Mentoren für die Gucci Gaming Academy zu gewinnen. Der Vorteil einer solchen Akademie besteht vor allem darin, dass die Nachwuchsspieler die Möglichkeit bekommen, von erfahrenen Spielern zu lernen. Nicht jeder Spieler muss jeden Fehler selbst machen. Faceit hat in den betreuten Turnieren und Ligen Zugriff auf insgesamt etwa 26 Millionen Nutzer. Da sollte es doch durchaus möglich sein, einige qualifizierte Ausbilder zu finden, welche die jungen Talente in der Gucci Gaming Academy in Zukunft unterstützen. Nicht zuletzt will die Gucci Gaming Academy auch Analysetools nutzen, um über Faceit hoffnungsvollen Nachwuchskräfte zu rekrutieren.

Esport noch größer als Online-Glücksspiel?

Esport und Online-Glücksspiel sind zwei grundlegend verschiedene Dinge. Aber da es sich um digitale Angebote handelt, werden diese beiden Themen oft zusammen diskutiert. Der Besuch in einem seriösen Online Casino, ist aber etwas anderes als die Teilnahme an einem Esport-Turnier. Im Casino geht es darum, dem Glück eine Chance zu geben. Beim Esport zählen hingegen vor allem die individuellen Fähigkeiten. Wer im Esport große Erfolge feiern möchte, muss viel trainieren und das nötige Talent haben. In den besten Online Casinos genügt es hingegen, zum richtigen Zeitpunkt Glück zu haben, um einen ordentlichen Gewinn abzuräumen. Eines haben allerdings beide Sparten gemeinsam: Sowohl Esport als auch Online-Glücksspiel erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Beide Branchen werden in den nächsten Jahren weiter in einem hohen Tempo wachsen.