Bei Glücksspielkontrollen in Deutschland gibt es grundlegende Probleme. Ein nachhaltiger Erfolg im Kampf gegen das illegale Glücksspiel scheitert oft daran, dass die Ordnungsämter und die Polizei personell überfordert sind. Darüber hinaus gibt es in den zuständigen Kommunen nicht immer das nötige Fachwissen, um konsequent gegen illegale Glücksspielanbieter vorzugehen. Durch die Gesundheitskrise hat sich das Problem vielerorts verschärft. Als die legalen Spielhallen und Spielbanken schließen mussten, konnten illegale Glücksspielanbieter ganz neue Kundenkreise erschließen. Auch weil der Spielerschutz beim illegalen Glücksspiel praktisch nicht vorhanden ist, müssen die staatlichen Behörden konsequent gegen das illegale Glücksspiel vorgehen.

Illegale Glücksspielanbieter cleverer als die Behörden?

Casino Abend

In letzter Zeit kämpfen die Ordnungsämter und die Polizei in vielen Kommunen in Deutschland mit sogenannten Fungames. Hinter diesem harmlosen Begriff stecken oft manipulierte Spielautomaten. Mit einer speziellen Software ist es möglich, diese Fungames mit enorm hohen Gewinnmöglichkeiten auszustatten. Das ist allerdings kriminell, denn überall in Deutschland gelten sehr strenge Limits für Spielautomaten, die in Spielhallen angeboten werden. Aber es gibt High Roller, die empfänglich sind für solche Spiele. Die Polizei und die Ordnungsämter haben oft nicht das nötige Fachwissen, um diese Spiele frühzeitig zu entdecken. Die kriminellen Betreiber schaffen es häufig, die illegalen Angebote so zu verschleiern, dass es schwer ist, den Betrug aufzudecken. Allerdings liegt das auch ein Stück weit daran, dass in vielen Kommunen nicht das nötige Fachwissen vorhanden ist. In vielen Pseudo-Cafés und Hinterzimmern wird in Deutschland gezockt, ohne dass es eine Lizenz oder eine Konzession gibt. Für die Polizei es ist nicht immer einfach zu überschauen, welche Spiele legal sind und welche nicht. Nach Einschätzung von Georg Stecker vom Verband DAW (Die Deutsche Automatenwirtschaft) wäre die Situation deutlich einfacher, wenn jede Spielhalle akkreditiert werden müsste.

Vielleicht wäre es sogar nötig, jedes einzelne Spiel zentral zu registrieren, um eine einfache Kontrolle zu ermöglichen. Sicher ist, dass die Glücksspielsituation deutlich besser kontrolliert werden könnte, wenn die Polizei und die Ordnungsämter bessere Methoden zur Hand hätten. Allerdings scheint man sich in der Politik vor allem darauf zu konzentrieren, das legale Glücksspielangebot im stationären Bereich möglichst stark zu beschränken. Doch das könnte ein Irrweg sein.

Legales Glücksspiel stärken – illegales Glücksspiel bekämpft

Es mag sein, dass es in einer idealen Welt überhaupt kein Glücksspiel gäbe. Allerdings ist die Nachfrage nach Glücksspiel derart stark, dass es kaum vorstellbar ist, dass es irgendwann einmal möglich ist, ganz ohne Glücksspiel auszukommen. Überall auf der Welt gibt es Glücksspiel-Fans, die Spielautomaten und andere Games lieben. Es müssen nicht immer Casino-Spiele sein, die einen Glücksspiel-Fan begeistern. Auch Pferdewetten können spannend sein für Menschen, die dem Glück eine Chance geben wollen. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass es sich um legale Angebote handelt, bei denen der Spielerschutz auf einem hohen Niveau ist. Ansonsten besteht die große Gefahr, dass sich zumindest einige Spieler in große finanzielle Schwierigkeiten bringen.

Viele Glücksspielexperten plädieren dafür, das legale Glücksspiel so attraktiv zu machen, dass kein großer Bedarf nach illegale Glücksspiel entsteht. Doch in Deutschland ist man den umgekehrten Weg gegangen in den letzten Jahren. Vor allem die Spielhallen sind immer stärker beschränkt worden. Auf der Basis des neuen Glücksspielstaatsvertrags sind sogar viele Spielhallen komplett geschlossen worden. Eines der Ergebnisse ist nun, dass das illegale Glücksspiel zunimmt. Die Bekämpfung des illegalen Glücksspiels kann aber immer nur ein Pfeiler einer vernünftigen Glücksspielregulierung sein. Ohne ein gutes legales Angebot dürfte es schwer sein, das illegale Glücksspiel nachhaltig zu bekämpfen. Dafür ist die Nachfrage beim Glücksspiel deutlich zu hoch.

Entschärfen oder verschärfen Online Casinos das Problem?

In der Fachwelt ist umstritten, ob die Zulassung der Online Casinos, die aktuell in Deutschland umgesetzt wird, dazu führen wird, dass das illegale Glücksspiel an Boden verliert. Dafür spricht nicht viel, denn auch bei den Online Casinos haben sich die Politiker durchgesetzt, die eine sehr strenge Regulierung haben wollten. Deswegen wird es auch in Online Casinos keine gute Basis für die typischen High Roller geben, die vom illegalen Glücksspiel im stationären Bereich besonders stark angezogen werden. Von einer pragmatischen Lösung, die vor allem dazu führt, dass das illegale Glücksspiel stark eingeschränkt wird, ist Deutschland online und offline allem Anschein nach noch weit entfernt. Für die betroffenen Glücksspiel-Fans, die in die Fänge illegaler Anbieter geraten, ist das höchst bedauerlich.