Lotto war auch im ersten Halbjahr 2022 ein sehr lukratives Glücksspiel für einige Spieler. In Nordrhein-Westfalen konnten sich 18 Kunden von Westlotto über einen Millionengewinn freuen. Dabei wurde auch ein neuer Rekord aufgestellt. Am 20. Mai dürfte sich eine Lottospielerin oder ein Lottospieler über eine Summe von 110.213.537,30 Euro freuen. Der Eurojackpot war geknackt und die Gewinnerin oder der Gewinner konnte sich über einen lebensverändernden Gewinn freuen. Es gibt aber noch ein bisschen Spielraum, denn der maximale Betrag, der über den Eurojackpot als Gewinn erlöst werden kann, liegt seit März 2022 bei 120 Millionen Euro.

Westlotto schüttet 18 Millionengewinne aus

Lotto Deutschland

Lottomillionärin oder Lottomillionär? Wer möchte das nicht werden? Die Millionen Lottospieler, die in jeder Woche davon träumen, endlich einmal das ganz große Glück zu haben, werden fast nie belohnt. Aber, und das ist der besondere Reiz beim Lotto, einzelne Spieler haben dann doch das große Glück. Oder manchmal auch Spielerinnen! Ganz genau weiß man das aber nicht, da die Gewinner bei den deutschen Lottoanbietern in der Regel anonym bleiben. Die Namen werden auch von Westlotto nicht veröffentlicht. Und ein wichtiger Tipp in der Beratung, die jeder Millionär von Westlotto bekommen kann, lautet: Bloß nicht in die Öffentlichkeit gehen mit dem Millionengewinn! Ansonsten gibt es plötzlich ganz viele alte Bekannte und Freunde, die unglaublich wichtige Projekte haben, die dringend finanziert werden müssen.

Im Durchschnitt hat Westlotto im ersten Halbjahr 2022 drei Millionäre pro Monat produziert. Die Rheinländer hatten dabei deutlich mehr Glück als die Westfalen. Aber das ist nur Zufall. Schon im nächsten Halbjahr kann es ganz anders aussehen und plötzlich gibt es viele neue westfälische Lottomillionäre. Die Lotterien Lotto 6aus49, Eurojackpot, Glücksspirale und Spiel 77 erfreuen sich ungebrochen großer Beliebtheit, sodass wohl auch in Westfalen kein Spieler den Spaß am Lotto verlieren wird, nur weil es mit dem Millionengewinn im ersten Halbjahr 2022 nicht geklappt hat. Ernsthaft rechnen wohl auch die meisten Lottospieler nicht damit, dass sie einen Millionengewinn kassieren. Aber eines ist auch klar: Wer nicht mitspielt, hat definitiv keine Chance, Millionär zu werden.

Nicht nur Millionäre bei Westlotto im ersten Halbjahr

Für die meisten Lottospieler muss es nicht einmal immer eine ganze Million sein. Auch ein sechsstelliger Gewinn macht Freude. Immerhin konnten sich im Rheinland 75 Spieler über einen derartigen Gewinn freuen. Dazu kann noch 57 Spieler in Westfalen, die im sechsstelligen Bereich erfolgreich waren. Mit diesen Summen lässt sich ein Leben vielleicht nicht komplett auf den Kopf stellen. Aber für viele Menschen ist ein sechsstelliger Betrag genug, um dem eigenen Leben einen positiven Schwung zu versetzen. Der eine oder andere Lottospieler wird mit dem Gewinn vielleicht das Eigenheim abzahlen oder überhaupt erst in die Lage versetzt werden, ein Eigenheim zu erwerben. Und wer bisher noch nicht erfolgreich war, sollte vielleicht über einen Umzug nachdenken, denn eine Stadt in NRW scheint es Lottospielern besonders leicht zu machen.

In Krefeld konnten im letzten Halbjahr neun hohe Gewinne an Lottospieler ausgeschüttet werden! Das ist eine spektakuläre Zahl. Auch Köln ist mit sieben hohen Gewinnen ein gutes Pflaster. Aber Krefeld ist deutlich kleiner als Köln. Die Chancen sind somit vielleicht ein bisschen höher sind als in der Metropole am Rhein. Aber damit an dieser Stelle kein falscher Eindruck entsteht: Ausschließlich der Zufall entscheidet, wer beim Lotto gewinnt. Es macht Spaß, sich die Verteilung auf die Regionen, Gemeinden und Städte anzuschauen. Aber jeder Lottospieler hat die gleiche Chance, mit einem Tipp erfolgreich zu sein.

Über 24 Millionen Lottogewinne in NRW

Allzu schwer ist es nicht, einen Gewinn beim Lotto zu erzielen. Immerhin konnte Westlotto 24,2 Millionen Gewinne ausschütten im ersten Halbjahr 2022. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass alle Gewinne gezählt werden, also nicht nur die Millionengewinne, sondern auch die einstelligen Gewinne und alles dazwischen. Insgesamt wurden 411,7 Millionen Euro an die Spieler ausgeschüttet. Westlotto konnte damit ungefähr ein Fünftel der insgesamt in Deutschland ausgeschütteten Lottogewinne im ersten Halbjahr 2021 an Spieler übergeben.