Der Fußball-Profi Max Kruse hat bei der Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas bereits 60.000 US-Dollar verloren. Lag es am schlechten Geldmanagement? Oder ist der bekannte Pokerfan vielleicht doch schlechter als die besten Pokerspieler der Welt? In jedem Fall hat Max Kruse ein ordentliches Budget zur Verfügung und ist deswegen dazu in der Lage, bei einigen exklusiven Turnieren der World Series of Poker (WSOP) mitzuspielen. Für einen Sieg oder zumindest eine Platzierung, die ein Preisgeld bringt, hat es bislang aber nicht gereicht. Am 20. Juni muss Max Kruse zum Trainingsauftakt in Deutschland sein. Bis zum Ende der Poker-WM kann der schillernde Fußballstar somit nicht in Las Vegas bleiben. Aber vielleicht gelingt Kruse vorher noch ein Erfolg am Pokertisch.

Max Kruse spielt mit hohem Risiko bei Poker-WM

Poker Online Casino

Bei der World Series of Poker 2022 hat Max Kruse bisher an drei Turnieren teilgenommen. Beim $25.000 Heads Up No-Limit Hold’em Championship schied Kruse bereits in der zweiten Runde gegen William Stanford aus den USA aus. Nicht viel besser erging es dem Fußballer beim High Roller No-Limit Hold’em 8-Handed. Bei diesem Turnier lag der Buy-In ebenfalls bei 25.000 US-Dollar. Abermals schaffte Kruse es nicht, einen der Geldränge zu erreichen, um zumindest etwas mehr als den Einsatz zu gewinnen. Beim Turnier Dealers Choice 6-Handed Championship musste Max Kruse nur 10.000 US-Dollar als Startgebühr bezahlen. Dafür schied der Fußball-Profi aber ebenfalls sehr früh aus, ohne auch nur einen Cent zu gewinnen.

Es ist sehr leicht, bei der Poker-WM viel Geld zu verlieren. Kruse zeigt eindrucksvoll, wie dies funktioniert. Ein Spieler muss sich nur die Turniere mit den hohen Startgebühren aussuchen, um schnell und unkompliziert eine hohe fünfstellige Summe zu verlieren. Gutes Geldmanagement sieht mit Sicherheit anders aus. Aber Max Kruse hat erst kürzlich einen neuen Vertrag beim VfL Wolfsburg unterschieden, der ihm angeblich 3,8 Millionen Euro jährlich bringen soll. Auch wenn das die Bruttosumme ist, bleibt zumindest genügend Geld über, um im Sommer an einigen der teuersten Turniere der Welt teilzunehmen.

Kruse ist beliebt bei Pokerprofis in Las Vegas

Pokerprofis wie Phil Hellmuth, Daniel Negreanu, Eric Seidel, Phil Ivey oder der deutschen Poker-Weltmeister Koray Aldemir freuen sich über Spieler wie Max Kruse. Jeder finanzstarke Spieler, der viel Geld an den Tisch bringt, aber nicht auf dem höchsten Niveau spielt, bringt das benötigte Geld in die Poker-Community. Die besten Spieler der Welt verdienen ihr Geld, indem sie gegen Spieler antreten, die viel Geld haben, aber nicht über die absoluten Top-Fähigkeiten am Pokertisch verfügen. Auch bei Turnieren gilt dies, denn das Preisgeld steht bei den meisten Turnieren in einem direkten Zusammenhang mit der Anzahl der Teilnehmer. Max Kruse hat somit einige Pokerspieler mit seinen großzügigen Startgebühren finanziert.

Auch wenn Max Kruse sich wahrscheinlich nach seiner Karriere schon als Pokerprofi sieht, deutet doch vieles darauf hin, dass Kruse in erster Linie das ist, was die besten Spieler einen „Fisch“ nennen. Einen Fisch erkennt man nicht zuletzt daran, dass er sich selbst überschätzt und Turniere auswählt, bei denen viele der besten Spieler der Welt aktiv sind. Die „Haie“, die die Fische fressen, suchen sich hingegen gezielt Pokertische aus, an denen Spieler sitzen, die schlechter sind, aber dafür viel Geld zur Verfügung haben. Es wäre keine Überraschung, wenn Max Kruse auch an Cashgames in Las Vegas teilnimmt und weitere unfreiwillige Spenden an die Pokerszene leistet.

Poker ist mehr als ein Glücksspiel

Beim Poker gewinnen die besten Spieler, jedenfalls auf lange Sicht. Genauso sicher ist aber, dass es nur sehr wenige Spieler gibt, die über einen langen Zeitraum beim Poker erfolgreich sind. Wenn es darum geht, das eigene Glück herauszufordern, ist eine Spielbank die bessere Wahl. Auch ein seriöses Online Casino hilft dabei, die Glücksfee auf Herz und Nieren zu prüfen. Beim Poker sind Strategie, Selbstdisziplin und Geldmanagement gefragt. Wer sich ein wenig mit der Karriere des Fußballers Max Kruse auskennt, darf zumindest leichte Zweifel anmelden, ob diese Qualitäten in ausreichendem Maß vorhanden sind. Aber vielleicht überrascht Max Kruse demnächst alle Skeptiker und wird Poker-Weltmeister.