Im Casino Schenefeld in Hamburg findet vom 11. bis zum 20. November ein großes Pokerturnier statt. Das Nordic Poker Festival ist ein Highlight im diesjährigen Pokerkalender in Deutschland. Nicht nur aus dem Norden Deutschlands werden viele Pokerspieler die Chance nutzen und den einen oder anderen Tag im Casino Schenefeld verbringen. Online-Poker ist eine großartige Sache. Aber nichts geht über das klassische Pokerspiel, bei dem die Spieler an einem Tisch sitzen. Und ganz nebenbei ist es auch noch möglich, lukrative Gewinne abzuräumen. Die Teilnahme ist ab 150 Euro möglich. Doch es gibt auch Turniere, bei denen die Teilnahme 2.000 Euro kostet. Für anspruchsvolle Pokerspieler ergeben sich einige gute Gelegenheiten, um hohe Preisgelder zu spielen.

Casino Schenefeld richtet Pokerturnier aus

Poker in der Spielbank

Die letzten Jahre war nicht die besten Seiten für Pokerspieler. Nicht nur in Deutschland mussten die Spielbanken lange schließen. Auch nach der Wiedereröffnung war es nur sehr begrenzt möglich, Pokerturniere zu veranstalten. Nicht zuletzt hat es lange gedauert, bis wieder genügend Pokerspieler in die Spielbanken strömten. Dieses Problem gab es nicht nur in Deutschland, sondern überall auf der Welt. Aber mittlerweile hat sich die Situation in den Spielbanken weitgehend normalisiert. Das wird auch am Nordic Poker Festival deutlich. Immerhin dauerte die Turnierserie zehn Tage. An jedem Tag gibt es attraktive Turniere für Pokerspieler.

Zu Beginn werden die Pokermeisterschaften von Schleswig-Holstein ausgespielt. Wer wollte nicht schon immer einmal schleswig-holsteinischer Meister im Poker werden? An den nächsten Tagen folgen diverse Turniere mit unterschiedlich hohen Buy-ins. Somit sollte für jeden Pokerspieler das eine oder andere passende Turnier verfügbar sein. Die gespielten Varianten sind in erster Linie No Limit Texas Hold’em und Pot Limit Omaha. Diese beiden Pokervarianten sind nicht nur in Europa besonders populär. Wie es sich für ein Pokerturnier gehört, gibt es auch ein Main Event, das über mehrere Tage läuft und ein besonders hohes Preisgeld verspricht. Wie hoch die Preisgelder genau sind, hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab.

Besuch in Hamburg interessant für Pokerspieler

Für die Pokerspieler im engeren Umkreis ist das Nordic Poker Festival im Casino Schenefeld ohne jeden Zweifel eine Attraktion. Aber es wird auch viele Spieler geben, die lange Anreisen auf sich nehmen und gegebenenfalls ein paar Tage im Hotel übernachten, um möglichst viel spielen zu können. In Deutschland gibt es bedauerlicherweise nicht viele Top-Veranstaltungen für Pokerspieler. Deswegen liegt es nahe, die wenigen Möglichkeiten konsequent zu nutzen. Besonders viel Aufwand müssen die Spieler zumindest vor Ort nicht betreiben, denn es gibt keine spezielle Kleiderordnung. Die Spieler müssen an den Pokertischen keine Krawatte tragen. Nicht einmal ein Sakko ist vorgeschrieben. Für deutsche Verhältnisse ist das schon extrem progressiv.

Zudem ist es auch möglich, die anderen Spielangebote im Casino Schenefeld zu nutzen. Neben zahlreichen Spielautomaten gibt es auch Roulette und Blackjack. Für Pokerspieler, die nach einem hohen Gewinn oder einem frühen Ausscheiden ein wenig Ablenkung suchen, gibt es somit attraktive Möglichkeiten. Zum Casino Schenefeld gehört ferner ein attraktives Restaurant, in dem sich die Spieler und Zuschauer in den Pausen stärken können. Zudem sollte es in Hamburg nicht schwierig sein, zwischen den Turnieren passende Unterhaltung für alle Geschmäcker zu finden. Aber ein echter Pokerspieler möchte am liebsten immer weiterspielen.

Spielbanken keine echte Konkurrenz für Online-Casinos

In den legalen Online-Casinos in Deutschland wird Poker in keiner Form angeboten. Allerdings sind Lizenzen für Online-Poker in Deutschland möglich, bislang aber nicht vergeben worden. Somit bleiben die Spielbanken vorerst die einzigen Orte, an denen es möglich ist, Poker in der klassischen Form als Tischspiel oder in der modernen Form als Videopoker zu spielen. In den Online-Casinos sind auf der Basis der aktuellen Rechtslage ausschließlich Online-Spielautomaten erlaubnisfähig.

Der Gesetzgeber hat somit eine Situation geschaffen, in der die Online-Casinos nur im Spielautomaten-Bereich eine Konkurrenz für das landbasierte Glücksspiel darstellen. Allerdings wird es demnächst in einigen Bundesländern Lizenzen für Online-Tischspiele geben. Unter anderem gehört auch Schleswig-Holstein zu den Ländern, die Tischspiele im Internet zulassen werden. Somit wird es zumindest in einigen Bundesländern Alternativen zu einem Besuch in einer klassischen Spielbank geben. Aber bis dahin kann noch eine Weile vergehen.