Schon seit einigen Jahren befindet sich die Streaming Plattform Twitch im Aufwärtstrend. Auch in 2020 war der Hype um die Amazon-Tochter ungebrochen. Weltweit verzeichnet das größte internationale Livestreaming Portal mehr als 15 Millionen User täglich. Knapp 5 Millionen davon streamen regelmäßig und lassen sich beim Zocken in Online Casinos über die Schulter sehen, bzw. plaudern auf diesem Weg intensiv mit ihrer Community. In Deutschland führen Montana Black und Knossi die Rangliste an. Während Montana Black in erster Linie Videospiele wie FIFA, Fortnite und Call of Duty streamt, konzentriert sich Knossi auf das Glücksspiel. Er spielt regelmäßig in Online Casinos. Mittlerweile haben auch zahlreiche Profi-Sportler Twitch für sich entdeckt. Ihre Vorliebe scheint allerdings weniger den Slots der Online Spielbanken zu gehören, als vielmehr den Videospielen.  

Twitch Kanal? Mesut Özil, Max Kruse und Co

Twitch SportJeder braucht neben seiner beruflichen Karriere ein Hobby. Das schließt auch die vielbeschäftigten Leistungssportler nicht aus, selbst wenn ihnen oft die Zeit dafür fehlt. Um wenigstens gelegentlich mal so richtig zu entspannen, sind einige von ihnen inzwischen häufig auf Twitch unterwegs. Dort teilen sie per Stream ihre Leidenschaft fürs Gaming mit Fans aus aller Herren Länder. Manche veranstalten sogar Fortnite-, Warzone oder FIFA-Turniere innerhalb ihrer Community. Andere engagieren sich für Charity-Aktionen und rufen zu Spenden auf. Wieder andere haben schon eine eigene eSport Organisationen ins Leben gerufen. Wer sich nun auf die Suche nach Profi-Sportlern auf Twitch machen will, der sollte bedenken, dass die meisten von ihnen nur sehr unregelmäßig online sind, da ihre vollgestopften Terminkalender leider nur sehr wenig Zeit fürs Privatleben lassen. Um Ihnen die Suche nach internationalen Top-Stars ein wenig zu erleichtern, wollen wir Ihnen hier einige Fußball- und Formel 1-Profis vorstellen, die das Livestreaming zu ihrem Hobby gemacht haben und beginnen mit zwei deutschen Fußball-Legenden. Hier führt der ehemalige Nationalspieler Mesut Özil mit knapp 170.000 Followers das Ranking an. Der offensive Mittelfeldspieler, der seit 2013 beim britischen Club FC Arsenal unter Vertrag steht, hat vor geraumer Zeit seine Liebe zum Gaming und zum eSport entdeckt. Unter dem Namen M10 eSports leitet er eine eigene Organisation, die sich auf Fortnite spezialisiert hat. Zu diesem Battle Royal des Entwicklers Epic Games bringt er auch den meisten Content auf seinem eigenen Twitch-Channel mesutozil. Der 1. FC Union Berlin-Stürmer und 14-malige A-Nationalspieler Max Kruse verbringt seine knappe Freizeit ebenfalls gern auf Twitch. Sein Kanal mit dem Namen Maxelinho18 verfügt derzeit über knapp 28.000 Follower, die dem Bundesligisten bei den von ihm bevorzugten Shooter wie Black Ops Cold War oder auch Warzone zuschauen. Sofern es seine Zeit erlaubt, veranstaltet er in unregelmäßigen Abständen Turniere in diesen Games für seine Community.  

Sergio Aguero unter den Top 12 Twitchern

Internationaler wird es bei Fußball-Stars, wie beispielsweise Sergio Aguero. Mit mehr als 2,8 Millionen Followers spielt er bereits in der Streaming Oberliga und befindet sich beim aktuellen Twitch-Ranking unter den Top 12. Der argentinische Stürmer zeigt auf seinem Kanal SLAKUN10 eine ganze Reihe verschiedener Spiele, wie u.a. CS:GO, FIFA21, League of Legends oder auch Among Us. Sein Teamkollege bei Manchester City, Kevin de Bruyne, hat es noch nicht so weit geschafft – jedenfalls nicht bei Twitch. Der belgische Kicker, der als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten gilt, verfügt aktuell nur über knapp 7.400 Follower auf seinem Kanal kevindb017. Bei einer Spendenaktion zugunsten Betroffener der anhaltenden Gesundheitskrise spielte er allerdings gemeinsam mit Dele Alli im März 2020 mit Fortnite mehr als 2 Millionen US-Dollar ein. Der Tottenham Hotspur-Mittelfeldspieler ist auf Twitch für seine Battle Royal und Shooter Streams bekannt. Knapp 110.000 Follower schauen ihm auf seinem Kanal dele regelmäßig bei Modern Warfare, Fortnite oder auch Black Ops Cold War zu. Zu den berühmtesten Sport-Profis mit eigenem Twitch-Kanal zählt sicherlich der Brasilianer Neymar jr., der auch schon auf mehreren Social Media Kanälen mit witzigen Clips seiner Gameplays viral ging. Auf neymarjr folgen ihm derzeit rund 1 Million Fans bei Among Us oder CS:GO. Mit knapp 200.000 Followers steht der französische Weltmeister und Stürmerstar von Paris St. Germain, Antoine Griezmann, auch nicht schlecht da. Sein Kanal, der darüber hinaus auch der Channel seiner eigenen Organisation Grizi eSport ist, heißt wie er selbst: antoinegriezmann. Hauptsächlich spielt er Fortnite und unterstützte mithilfe von Spenden-Streams u.a. bereits das Rote Kreuz. Auch ein berühmter Torwart taucht in dieser Liste auf: Thibaut Courtois. Rund 340.000 Fans folgen dem Belgier unter CourtoisThibaut, wo er in erster Linie Among Us spielt. Aber es sind nicht nur die Fußballer, die sich auf Twitch tummeln. Auch die Formel 1 ist dort vertreten, beispielsweise mit Lando Norris. Unter landonorris hat er knapp 700.000 Follower und gilt als der größte Streamer unter den Motor-Rennsport-Profis. Neben SimRacing-Titeln gehören Black Ops Cold War und PUBG zu seinen Hauptspielen. Mit rund 560.000 Followers ist ihm Charles Leclerc aber schon auf den Fersen. Auf charlesleclerc bevorzugt er ebenfalls Renn-Simulationen sowie Fall Guys. Fortnite streamte er schon einmal gemeinsam mit Antoine Griezmann. Etwas abgeschlagen rangiert der Formel 1-Star Max Verstappen hinter seinen Kollegen. Knapp 103.00ß Fans folgen ihm auf Max Verstappen, wenn er gemeinsam mit anderen Fahrern die Rennsimulation iRacing spielt und streamt.